Wetterprophet gesucht

  • Moin, moin,
    angesichts der Langfrist-Wettervorhersage geht grad meine Planung bezüglich der Schlußeinfütterung den Bach runter: 16 Tage Sch***** Wetter und nachts sogar schon ersten Bodenfrost.
    Kann mir vielleicht mal bitte jemand sagen, ob es danach nochmal deutlich wärmer wird?:confused:
    Ich bin echt am Rumeiern, eigentlich ist mir das noch zu früh, aber Risiken will ich auch keine eingehen....*grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*
    Vorschläge? Meinungen? Erfahrungen?
    TIA!

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Was hat denn scheißwetter mit dem Füttern zu tun?
    Meine haben in den letzten Wochen auch bei Regen das Futter raz faz abgenommen. Dann gibt es schon keine Räuberei!

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • ist's bei Euch schon so kalt? Brrrr! Ich trage immer noch kurze Hemden :-D
     
    Wie ist's da mit einer Resteinfütterung mit Futterteig direkt auf den Rähmchen? Da müssen die Bienen nicht hochklettern, die Aufsteigende Wärme aus dem Volk sorgt bestimmt auch für die passende Konsistenz des Teiges.
    Ich hab im Frühjahr bei ähnlichen Temperaturen auf diese Art ein Volk vor dem Verhungern bewahrt

  • Noch nicht, aber es geht schon gut abwärts, gestern hatten wir 24° um diese Zeit, heute nur noch 18°, und morgen 14° - die Nachttemps kannst du dir dann denken...
    Futterteig scheidet aus, ich kauf doch nicht jetzt noch säckeweise Puderzucker.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Das ist nicht einfach. Wie war das Wetter am Dienstag, den 09.09.? Hat es geregnet oder war es schön, ich habs leider vergessen sonst gilt die Regel "Ists an Sankt Georgen schön, wird man 40 schöne Tage sehen."

  • Ich werde fertig einfüttern die Tage und dann mitte Oktober nochmal nachwiegen. Sollte es mir zu wenig sein, könnte ich nochmal nachfüttern (soweit das Wetter mitspielt). Füttere ich jetzt nicht fertig, MUSS ich nachfüttern, egal ob das Wetter mitspielt oder nicht ...

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Sabiene,


    für Ende Oktober kann ich mit 95%iger Sicherheit für Sachsen eine Schönwetterlage voraussagen, da ist bei uns Altweibersommer. Wie das in anderen Gegenden aussieht kann ich nicht beurteilen. Meine Einfütterung ist so gut wie abgeschlossen. Ende Oktober wäre mir etwas zu spät, aber da kommen zwischen durch noch ein paar schöne Tage.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo, Christian,
    zu der Erkenntnis bin ich dann heute auch gekommen. Lieber jetzt rein, was reinpaßt, als in drei Wochen wg "zu kalt" nix mehr reinkriegen....:roll:
    Manchmal wünsch ich mir wirklich eine Wetterkristallkugel mit wenigstens 85% Sicherheit für 30 Tage im voraus....*seufz*

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Gestern beim Imkertreffen meinten Sie wieder, dass es ein harter Winter wird, weil die Bienen schon früh verkittet haben und es reichich Nüsse gibt.
    Aber Eicheln gabs letztes Jahr auch massig und der Winter, war bis auf 2 oder 3 Wochen, ja nun wirklich kein Nennenswerter.
    Wir werden sehen, sprach der Blinde :wink:

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Sag ich ja immer Sabiene, einen großen Brutraum nehmen und einzargig einwintern: Die Bienen haben in diesem Fall ihr Futter direkt über sich.:daumen:
     
    Josef


     
    Du hast sowas von recht.
     
    Liebe Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo