Bundesregierung zu Clothianidin

  • Meine Anfrage an die Bundesregierung:


  • Bienensterben ist keine Verkettung ungünstiger Faktoren - zur Meldung aus dem Bundestag


    Dienstag, 9. September 2008


    Zur heute im bundestag (hib)-Meldung 243/2008 vom 08.09.2008
    Bienensterben ist keine Verkettung ungünstiger Faktoren


    Heute gab es eine Stellungnahme des Bundestages zum Bienensterben in diesem Frühjahr (siehe hib-Meldung zum Bienensterben in einer Antwort auf die Kleine Anfrage der Linksfraktion (siehe Kleine Anfrage (PDF) ). In dieser Stellungnahme geht der Bundestag davon aus, dass es sich bei dem Bienensterben in diesem Frühjahr um einen Einzelfall handelt und nur aufgrund einer ungünstigen Verkettung zustande gekommen ist.


    mehr unter: http://www.imkerdemo.de/2008/09/heute-im-bundestag/


    Kommt zur Demo und setzt euch für die Bienen ein!


    Bernhard

  • Hat denn jemand etwas anderes erwartet?
    So "blauäugig" wird doch niemand gewesen sein.
    Wäre es keine dt. Firma, die diese "Gifte" im Umlauf hält, hätten wir Imker sicher bessere Karten (siehe Frankreich), wo sich die Bienenbestände wieder gut erholt haben sollen.

  • Hallo Bernhard,
    soviel ich weiß, ist Fridolin Brandt als Berater eingeladen worden.
    Der wird denen das Ding schon verklugfiedeln.
    Deine Anfrage an die Bundesregierung ist sehr gut gemacht !
    Du solltest sie auch den anderen Parteien zuschicken.
    In deiner Anfrage ist alles gesagt was wichtig ist,wirklich gut !
    Niemand kann mehr sagen,er hätte nichts gewusst.
    Vielen Dank
    Gruß
    Helmut

  • Hallo
    Ich finde es super wie Ihr Euch einsetzt. Vorallem Bernhard. Was für mich nicht stimmt, ist aber, dass z.B. der F. Brand übers Ziel hinausschiesst. Ich werde dauernd von Ihm mit Mails zugemüllt und auf Rückmeldungen das zu unterlassen wird nicht reagiert.
    Für mich ist so etwas ein Ökoterrorist und damit wird der Sache nur geschadet, denn für mich als nicht betroffener (kein Raps, Mais in der Nähe auch keine Obstkulturen) Imker, ich wende mich ab und das Thema ist für mich erledigt.
    Meine Bienen bleiben gesund und absatzprobleme für meinen Honig gibt es nicht.
    Nachdenklicher Gruss
    Hugo

  • ...Du solltest sie auch den anderen Parteien zuschicken...


    Erledigt. Per E-Mail an fast alle Parteien im Bundestag versandt. Wenn jeder von euch dasselbe macht, auch an die Landesverbände, wäre ich euch dankbar. Texte kopieren erlaubt :daumen:


    Viele Grüße,


    Bernhard

  • Hallo Hugo,


    Fridolin als Ökoterroristen zu beschimpfen ist völlig daneben und fehlende Solidarität mit aktiven Naturschützern kann jeder für sich bewerten. Fridolin zerstört keine Natur sondern setzt sich für den Erhalt auf seine Art ein, wie andere auf ihre und ich auf meine. Hauptsache es wird sich überhaupt bewegt und das Alleinrecht auf Naturschutz will niemand für sich in Anspruch nehmen.


    Wenn man wie Du sich auf der sicheren Seite wähnt, sollte man Menschen die sich engagieren nicht auch noch herabwürdigen und sich über sie stellen. Für Deine Bienen freut es mich das es ihnen noch gut geht und hoffe es ändert sich auch niemals.


    Grüße,


    Annerose


  •  
    Der Mensch ist überall bekannt und jede Bewegung die sich mit ihm einlässt schadet sich ungemein!
    Er wird es nie lernen!

  • Hallo,


    Bernhards Einsatz ist super, Zustimmung.


    Hugo Was F. Brand betrifft, eine ähnliche Erfahrung habe ich auch gemacht. Knallt einen auch ungefragt mit E-Mails zu. Aus meiner Sicht kein geeigneter Mitstreiter. Richtet mit seiner Art hauptsächlich Schaden an.


    Annerose Die Art wie sich F. B. einsetzt ist der Kritikpunkt. Zitat von Dir: "Hauptsache es wird sich überhaupt bewegt...", falsch. Weil diese Bewegung in die falsche Richtung geht. Es führt dazu: "... ich wende mich ab und das Thema ist für mich erledigt."


    Viele Grüße
    Stefan


    Hallo
    Ich finde es super wie Ihr Euch einsetzt. Vorallem Bernhard. Was für mich nicht stimmt, ist aber, dass z.B. der F. Brand übers Ziel hinausschiesst. Ich werde dauernd von Ihm mit Mails zugemüllt und auf Rückmeldungen das zu unterlassen wird nicht reagiert.
    Für mich ist so etwas ein Ökoterrorist und damit wird der Sache nur geschadet, denn für mich als nicht betroffener (kein Raps, Mais in der Nähe auch keine Obstkulturen) Imker, ich wende mich ab und das Thema ist für mich erledigt.
    Meine Bienen bleiben gesund und absatzprobleme für meinen Honig gibt es nicht.
    Nachdenklicher Gruss
    Hugo

  • Hallo Annerose
    Das Ziel ist richtig und sehr wichtig. Darum auch noch einmal eine Antwort von mir. Leider ist es aber so, dass ein Ziel nur erreicht werden kann, wenn die Mehrheit von der Richtigkeit überzeugt ist. Sobald aber Leute welche nicht in allen Punkten der gleichen Meinung sind in Ihrer Persönlichkeit verletzt werden, wenden sich diese entgegen Ihrer Überzeugung ab und suchen den eigenen Weg.
    Eventuell würde Dir das gleiche passieren wie mir, wenn Du per Mail so angegangen wirst wie ich von diesem Teroristen.
    Damit aber ist nun für mich endgültig genug dazu, denn wir sind vom Thema weg.
    Immer noch nachdenklich
    Hugo

  • Was regt Ihr Euch über F.B. auf???
    der rüttelt Euch nur,
    damit Ihr nicht einpennt!!


    Wenn es Euch wirklich stört, also wirklich!!!!!
    Dann gibt es im Posteingang die Möglichkeit, das dann gleich in den Müll zu sortieren...das war aber jetzt überflüssig, zum Erklären...gelle:u_idea_bulb02:


    Träumt weiter von der heilen Welt
    wünscht
    der
    Drohn

  • Moin Drohn,

    Was regt Ihr Euch über F.B. auf???
    der rüttelt Euch nur, damit Ihr nicht einpennt!!

    Der rüttelt Wache, weil sie nicht seiner Meinung sind. Pennende erreicht der garnicht.

    Zitat

    Wenn es Euch wirklich stört ... Dann gibt es im Posteingang die Möglichkeit, das dann gleich in den Müll zu sortieren...

    Kennst Du tatsächlich alle Pseudonyme und eMail-Absender die er so benutzt? :wink: Wenn ja dann wären einige hier für 'ne Liste dankbar. Bei mir kommt er irgendwie immer mal wieder durch. Da wechseln die virtuellen Identitäten schneller als man den Spamfilter aktualisieren kann. Beleidigende Briefe schreiben macht er ja eher seltener, da wär' er ja mal greifbar. Beleidigende eMails gibts daher um so mehr. Es ist ja schon fast eine Frage, wer von ihm noch keine Schmähmail bekommen hat.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder