Überraschung

  • Heute hab ich meinen letzten Honig geschleudert. Honigräume hatte ich kurz nach Ende der Sonnenblumenblüte abgenommen. Honig war immer noch sehr flüssig. Es sollte mein erster Sonnenblumenhonig sein und auf den Geschmack war ich Gespannt wie ein Flitzebogen.
    Was soll ich Sagen, der Honig ist fast schwarz, also nichts mit Sonnenblume. Geschmacklich hat es auch nicht zur Sonnenblume gepasst.
    Laut sämtlicher Imker hier kommt Blatthonig nur sehr selten vor (aller 20 Jahre) und dieses Jahr war viel zu Trocken dafür.
    In dem Fall werde ich mir den Standplatz gut Merken.

  • Auch das ist Möglich, beides hatte ich noch nicht. Obwohl Buchweizen hier keinen Fuss in der Tür der Agrargenossenschaft hat (Schade).
    Ich werde wohl eine Probe unseren Honigobmann geben um sicher zu gehen.

  • Ich werde wohl eine Probe unseren Honigobmann geben um sicher zu gehen.


     
    Moin . Moin aus Hamburg ,
    also bei Buchweizen brauchst Du Deinen Honigobmann nicht. Nimm einfach mal eine "kräftige Nase".
    Der Geruch liegt irgendwo zwischen Pferdestall und Schweinestall. Meiner Meinung nach mehr Schweinestall. Ist mit keinem anderen Honig zu verwechseln. Entweder Du liebst das Zeug oder Du hasst es.:wink:
    Ich steh drauf.Geschmacklich geht das so in Richtung Zuckerrübensirup.Etwas malzig / kräftig.
     
    Grüße aus dem Norden , wo die Menschen aber auch Buttermilchsuppe und Birnen , Bohnen und Speck essen.
     
    Eine angenehme Nachtruhe wünscht
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Geruch stark Würzig, aber nichts in Richtung Stall. Geschmack leicht Herb nach Karamell oder Zuckerwatte. Er ist sehr dünn, Morgen wird er getestet.
    Ein Kollege sagte, dass in den Moorgebiet wo sie standen regelmäßig Eichenblatthonig zu bekommen ist.
    Mal sehen was Morgen rauskommt.

  • Wassergehalt knapp unter 18%, hoher Anteil Blatthonig, welcher? Kein Buchweizen, Sonnenblume vielleicht ist aber nicht zu schmecken.
    Im Moor stehen die Eichen nicht, Überschwemmung ok aber ständig nasse Füße überleben sie nicht. Sie stehen etwas nebendrann.
    Für genauere Infos müsste ich ihn Analysieren lassen, er schmeckt super und völlig anders als das was ich sonst so kenne, das reicht mir.
    Ein Volk hatte 11 kg eingetragen und das in diesem trockenen Sommer in einer Zeit wo Honigmäßig hier nichts mehr geht, mehr kann ich nicht erwarten.

  • :-D Ja, für 11kg lohnt eine Analyse nicht, aber interessant wäre das schon.
    Ich hab gestern 3 neumoderne "Kurzumtriebsplantagen" mit Weidenbestand für die Biogasanlagen gesehen, 20ha, da will ich im Frühjahr hin, endlich mal den ersten sortenreinen Weidenblütenhonig meines Lebens ernten...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen