Nur ein Volk macht Sorge

  • Hallo Bienenfreunde,
     
    ich hab nur sieben Völker.
    Fünf Völker habe ich Ende Juli erfolgreich umgeweiselt. Alte raus, neun Tage gewartet (bei mir waren es zehn), Näpfchen zerstört, neue rein. Da kaum mehr alte Brut drin war, habe ich gleich noch eine Milchsäurebehandlung gemacht.
    Ein Volk hat eine letztjährige Chefin drin und in meinem allerersten Volk ist noch eine tolle weiße Königin (2006).
    Einen Check habe ich vorher nicht gemacht, sondern Ende Juli, Anfang August mit der AS-Schwammtuchbehandlung (60%) begonnen.
    Bei allen Völkern habe ich beim zweiten Mal wieder aufgehört, da so gut wie kein Milbenfall war. Auch jetzt fällt nichts mehr ab (so gut wie kein natürlicher Totenfall).
    Nur bei meinem allerersten Volk mit der weißen Königin wird es von Behandlung zu Behandlung schlimmer. Am Schieber liegen unzählige Milben.
     
    Wie kann es sein, dass nur ein Volk so stark befallen ist? Bei den Fünfen, die ich mit Milchsäure behandelt habe, kann ich mir es ja noch erklären. Aber das Volk mit der letztjährigen Königin wurde vorher nicht behandelt und ist auch nicht befallen.
    Dabei stehen alle nebeneinander.
     
    LG,
    Hannes

  • hallo Hannes,


    wenn deine 5 Völker fast ohne Milben sind, kann das daran liegen das die Milben in der Zeit wo die Völker weisellos waren abgewandert sind, und durch die Behandlung. Völker die unzureichend oder mangelhaft gegen Varroa behandelt wurden, kommen nach 3 Jahren zu einem Milbenüberschuß der den Völkern das Leben kosten kann. Dieses Volk und auch das vorjährige würde ich gut beobachten und nochmal jetzt behandeln und dann noch eine Winterbehandlung.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Na ich denk mal das die Milben auf einer Blüte sitzen bleiben, bis eine Biene vorbeikommt die den Geruch einer legenden Königin an sich hat, da hängt sie sich dran.
    Besser kann ichs nicht erklären.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)