3. Zarge für Wabentasuch im Frühjahr

  • Guten Morgen zusammen,
     
    bei meinen Wirtschaftsvölkern (Ableger vom letzten Jahr) möchte ich die alten Waben aus dem 1. BR im nächsten Frühjahr entfernen. Zurzeit sind alle 2-zargig in Liebigbeuten. Macht es Sinn jetzt noch eine 3. Zarge mit Hälfte MW und Hälfte geschleuderten Honiigwaben drauf zusetzen?
     
    Gefüttert habe ich bereits, aber das Endgewicht ist noch nicht erreicht. Nach dem Aufsetzen wollte ich die Stöcke auf Wintergewicht bringen mit Api-Invert und danach die Langzeitbehandlung mit AS 85% in Liebigdispenser starten.
     
    Danke für Eure Antworten.
     
    Stefan

  • HAllo Stefan,
    ich würde jetzt nicht mehr die unterste Zarge entfernen und das Volk derart masiv stören durch einen völlig leeren (MW+HW) Raum. Die unterste Zarge hätte vor dem Beginn des Auffütterns entfernt werden können und den Honigraum als zweite Zarge belassen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel,
     
    danke für Deine Antwort. Ich hab mich wahrscheinlich ungenau ausgedrückt. Der 1. BR soll natürlich bleiben wo er ist. Er wird erst im Frühjahr 2009 entfernt. Es geht mir nur um das Aufsetzen eines 3. BR mit MW/ausgebauten Waben.
     
    Gruß
    Stefan

  • Die unterste Zarge hätte vor dem Beginn des Auffütterns entfernt werden können...


    ...müssen, damit die Brut eine Etage tiefer genügend Abstand zum Verdunster hat. So kann es nun passieren, dass die Brutflächen verlassen werden. Aber es befinden sich evtl. dicke Futterkränze in der zweiten Zarge?


    Gruß
    Simon

  • Hallo Stefan,
    Dein Volk hat sich jetzt mit hoher Sicherheit bereits auf in diesen beiden Zargen (20 Waben) eingerichtet. Brutnest und Futtersitz sind bereits auf Überwinterung getrimmt auch wenn es nach dem Menschenkalender nicht so aussieht. Der Kalender des Bien tickt anders. Die dritte Zarge bringt jetzt nichts und stört nur die Harmonie. und führt dazu, dass das restliche Winterfutter verzettelt eingelagert wird.


    Übrigens ich würde die AS-Behandlung vor der Resteinfütterung durchführen.


    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo zusammen,
     
    vielen Dank für die Antworten.
     
    Bumblebee :
    Deine Antwort vertehe ich nicht. Der Liebigdispenser steht doch immer oben in einer Leerzarge direkt über dem 2. BR. und der darin enthaltenen Brut.
     
    Eisvogel :
    Hast Recht. Ich werde den 1.BR im Frühjahr bei geeigneter Temperatur und vor der Weidenblüte tauschen. Zum Ablauf der AS-Behandlung.
     
    1. Nach Honigernte kleine Fütterung (5 l)
    2. AS-Behandlung kurz
    3. Auffüterung für Winter (Menge je nach Erfordernis)
    4. AS-Behandlung lang
     
    Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Letztes Jahr habe ich es so gemacht und auf der Beschreibung vom Liebigdispenser ist es auch so aufgeführt.
     
    Gruß
    Stefan

  • Die unterste Zarge hätte vor dem Beginn des Auffütterns entfernt werden können und den Honigraum als zweite Zarge belassen.
    Gruß Eisvogel


     
    Hallo Herr Eisvogel,
     
    was aber mache ich mit den ganzen Pollenwaben in der ersten???:confused:
    Wäre es nicht sinnvoller das im Frühjahr zu machen, wenn nicht mehr so viel Pollen vorhanden ist??
     
    Gruß Michael

  • Hallo Stefan,
    wenn wirklich Pollenbretter dabei sind, dann würde ich sie tauschen gegen Randwaben aus der zweiten bzw. dritten Zarge. Pollen sind im Frühjahr in aller Regel - ich kann natürlich nur über meine Trachtsituation berichten - das kleinste Problem; d.h. Hasel, Weide und Ahorn bringen gute Pollenerträge.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo,
    das sehe ich anders :wink:
    Ich lasse die Pollenbretter immer drin, bis Weide etc wirklich voll in Gange sind - die Bienen brüten aber ab Januar bereits und wo sollte da dann Pollen herkommen?
    Und ohne Pollen keine Brut.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Der Liebigdispenser steht doch immer oben in einer Leerzarge direkt über dem 2. BR. und der darin enthaltenen Brut.


    In der Anleitung des Dispensers steht es so, dass er direkt auf den 2. Brutraum gestellt wird. Kann man so machen, aber wenn sich unter dem Verdunster große Brutflächen befinden ist es nicht schön anzusehen, wenn diese evtl. verlassen werden. Einige Völker machen das nicht, es gibt aber welche die verlassen beinahe die ganz Brut. Das passiert nicht wenn man die Wabenhygiene vorher macht. Im Bekämpfungskonzept BW nochmals nachzulesen: https://www.uni-hohenheim.de/b…e/Bekaempfungskonzept.pdf


    Gruß
    Simon

  • Hallo,
    das sehe ich anders :wink:
    Ich lasse die Pollenbretter immer drin, bis Weide etc wirklich voll in Gange sind - die Bienen brüten aber ab Januar bereits und wo sollte da dann Pollen herkommen?
    Und ohne Pollen keine Brut.


     
    Servus
     
    so sehe ich das auch. Wenn ich jetzt den Bienen den ganzen Pollen wegnehme wirds es nächste Frühjahr eng, soviel bekommen die nicht mehr rein.
    Was wäre wohl am sinnvollsten?
    Pollen drin lassen? Aber wann die alte Wabe rausnehmen?
    Zarge erst im Frühjahr wegnehmen?:confused::confused::confused:
     
    MfG Michael

  • Hi!
    Also ich würde jetzt nicht auf drei Zargen gehen, da die Wirksamkeit der AS-Behandlung darunter leidet. 3 Zargen plus eine zur Verdunstung sind mir zu viel.
    Die Sorge um den Pollen kann ich nicht teilen, ich habe die Wabenhygiene streng nach einfach Imkern betrieben und fahre jetzt im 3. Jahr ganz gut damit. Aber Probleme mit wenig Pollen, wie es Sabine hat habe ich hier nicht.
    Gerade ist Springkraut hoch im Kurs, kaum eine Biene, die nicht die weiße "Sanduhr" auf dem Rücken hat.

  • Es ist auf jeden Fall besser, Waben erst im Frühjahr wegzunehmen.
    a) sind die untersten Waben dann bienenleer und werden auch nicht mehr als Kletterwaben gebraucht, b) kommt dann genug Frischpollen rein (Wetterbericht beachten!) und c) wird dann auch erheblich besser ausgebaut - speziell vor der Kirschblüte.
    Deshalb halte ich nix vom Runtersetzen im Herbst.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen