Behandlung wirkt nicht!

  • Hallo!


    Ich habe eine Ameisensäurebehandlung von Oben mit 60 %iger Ameisensäure gemacht, und nun sind 10 Tage danach pro Volk nur 5 - 10 Varroen auf der Unterlage.


    Wirkt die Behandlung nicht? oder sind so wenige varroen im Volk


    mfg
    Egmont

  • Hallo, Egmont,
    die Tendenz scheint dieses Jahr tatsächlich so zu sein, daß die Varroa ne
    Pause macht.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Moin, Moin,


    auch ich bin sehr verunsichert. Ich habe auch eine As Schwammtuch von oben - Behandlung gemacht. Genau nach Anweisung und Umrechnung auf Dadant Wabenmass. Die 60% AS ist auch schoen verdunstet, was sich an den ausgetrockneten Schwammtuechern 24h spaeter zeigte.
    Seitdem warte ich darauf, dass Milben fallen. Ich warte nun auch schon etwas laenger und es tut sich herzlich wenig.
    Vor der Behandlung sind gar keine gefallen. Seit der Behandlung mal 2, mal 3, mal gar keine.
    Ich habe mit doc_snyder telefoniert, weil ich sehr unsicher bin. Auch bei Ihm sind kaum Milben gefallen.


    Da ich ja noch kein sehr erfahrener imker bin, siehst Du mich auch ziemlich ratlos.


    Aber die Profis werden sich hier sicherlich noch aeussern.


    Gruss Michael

  • Ich habe auch erst gedacht, daß das Schwammtuch aus mysteriösen Gründen nicht gewirkt hat. Jetzt habe ich seit 4 Wochen die Thymovarbehandlung laufen, und es tut sich weiter kaum etwas.

  • Moin,


    so ganz völlig abwegig ist das mit den PSM vielleicht doch nicht. Ich hatte ja schonmal beobachtet, daß Völker die Sandameisen im Deckel oder Waldameisen im Boden hatten, fast keine Milben hervorbringen. Vielleicht bringt Bißchen Clothianidin die Bienen noch nicht ganz um, aber schon ganz um die Milbe und den Imker den Verstand.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    habe auch zum 2.Mal die AS-Behandlung, dieses Mal von oben, durchgeführt. Es sind jetzt
    etwa 30 Milben pro Volk gefallen. Bei der Behandlung von unten etwa 10 Milben pro Volk. Es sind auch bei mir keine Jungbienen mit verkrüppelten Flügeln zu sehen, auch bei dem Volk was als einziges überlebt hat, also sieht es ganz gut aus.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moin,
     
    so ganz völlig abwegig ist das mit den PSM vielleicht doch nicht. ...... Vielleicht bringt Bißchen Clothianidin die Bienen noch nicht ganz um, aber schon ganz um die Milbe und den Imker den Verstand.


     
    Da meine 6 Völker, die ich z.Z. beobachte, direkt im Rapsfeld standen, glaube ich eher nicht daran. Denn diese Völker haben zweifelsfrei massig Milben (das Bild einige Beiträge weiter oben wird z.Z. täglich aktualisiert)
     
    Vielleicht liegt's am relativ späten Beginn des Bienenjahres durch die Witterung? Die Völker könnten eventuell unterschiedlich stark und zeitlich verzögert im Frühjahr mit dem Brutgeschäft angefangen haben, so dass die Milben auch einen schlechteren Start zur Vermehrung im Frühjahr gefunden hatten.... Wenn dem so wäre, sollte sich die Milbenvermehrung nur verzögert haben und im September/Oktober werden es "schlagartig" mehr Milben in den Völkern...... ist nur so ein Gedanke......

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Ich habe auch erst gedacht, daß das Schwammtuch aus mysteriösen Gründen nicht gewirkt hat.


     
    Hallo,
    mir ging es genauso, und um auf Nummer sicher zu gehen und weitere evtl. unnötige Behandlungen zu vermeiden, habe ich die "Waschmethode" angewandt...mit dem Ergebnis: keine bzw. 1 Milbe/ 60g Bienenprobe.
     
    Gruß
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)