Ableger weisellos?

  • Hallo,


    ich war soeben bei einem meiner Ableger und habe folgende Beobachtung gemacht: keinerlei offene Brut, aber schöne Flächen verdeckelter Brut. Bei Durchsehen konnte ich außerdem die Königin nicht finden. Ist das ein Grund zur Beunruhigung? Oder sind "Brutpausen" gerade zur Zeit der AS-Behandlung normal?


    Der Ableger ist von Anfang an etwas schwächer gewesen als mein anderer, auch der "Flugverkehr" ist deutlich geringer. Pollen tragen sie aber nach wie vor reichlich ein. Vor 4 Tagen habe ich die erste Kurzeit-AS Behandlung auf Rat meines Paten gemacht. Es hab etwa 40 tote Bienen vor dem Stock, hpts. junge.
    Ich bin ehrlich gesagt etwas beunruhigt, da ich Sorge habe, dass sie weissellos sind. Ich glaube es wäre jetzt kontraproduktiv meinem anderen Ableger eine Brutwabe für eine Weiselprobe zu entnehmen, denn damit schwäche ich den ja auch, oder? Wie würdet ihr vorgehen?


    Gruß
    Roman

  • Soweit ich weiss, ist es normal, dass nach AS Behandlung Brut ausgeräumt wird - vielleicht erklärt das, warum keine offene Brut zu sehen ist.

  • Warte ruhig ein paar Tage.
    Es ist durchaus normal, dass die Kö eine Legepause macht. Außerdem stirbt immer mal wieder offene Brut ab durch die Dämpfe.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo nochmal,
    also ich habe heute wieder nachgeschaut. Da ich die Tiere nicht unnötig stören wollte habe ich die mittlere Wabe gezogen. Dort war nur verdeckelte Brut drauf und oben ein dicker Futterkranz drumherum. Offene Brut konnte ich nicht sehen. Würdet Ihr weiter durchgucken oder sie einfach in Ruhe lassen?


    Ich hatte vor 5 Tagen die erste Ladung Winterfutter (Sirup) gegeben über einen Futtereimer in einer Leerzarge und ich war mir sicher von den 3l heute nichts mehr vorzufinden. Doch weit gefehlt: Es war noch alles da. Wie so oft vermute ich den Fehler bei mir, da ich keine Kletterhilfe o.ä. am Eimer hatte?!?
    Roman

  • Hallo RomanH,
    wenn ich den Futtereimer in die Leerzarge stelle, dann lasse ich immer etwas Sirup mit einem Zweig oder Feder über den Rand tropfen, damit die Bienen eine Spur haben. Das hat sich bei mir bewehrt, so dass ich es jedesmal wieder mache.
    Schaue jetzt nicht so oft durch, Du bekommst nur Räuberei.
    Gruß,
    Jörg

  • Einigen Völker brauchen eine gewisse Zeit bis Sie mitbekommen das da Gratis Futter vor Ihrer Nase ist.
    Probiere es mal ein kleineres Gefäß (Ramabecher.........) das du mit Sirup oder besser mit Zuckerwasser nehmen den Futtereimer stellst.

  • Hallo Roman,
     

    Hallo,
    .... Bei Durchsehen konnte ich außerdem die Königin nicht finden. Ist das ein Grund zur Beunruhigung? ....
    .....
    Ich bin ehrlich gesagt etwas beunruhigt, da ich Sorge habe, dass sie weissellos sind. Ich glaube es wäre jetzt kontraproduktiv meinem anderen Ableger eine Brutwabe für eine Weiselprobe zu entnehmen, denn damit schwäche ich den ja auch, oder? Wie würdet ihr vorgehen?
    Gruß
    Roman


     
    ziehe daraus für das nächste Jahr die Schlussfolgerung:
    jede neue Königin, nachdem sie in Brut gegangen ist, entsprechend der Jahresfarbe zu zeichnen.
    In dem Anfangsstadium eines Volkes ( Babyzustand ) findest Du sie sehr schnell, fast immer beim ersten Mal.