Auf Eisen klopfen ?

  • Tach :cool:


    mir hat heute ein älterer Herr erzählt,
    das früher wenn ein Schwarm gefangen wurde, währenddessen auf eine Eisenstange geklopft wurde.
    Ist das tatsächlich wahr ?:lol:
    Warum hat man das gemacht ?


    Weiß da jemand von euch näheres darüber ? Sachen gibts ..


    Gruß Ralf

  • Hallo,
    eine Gegenfrage: Was und wieviel hatten der alte Herr und Du getrunken?
     
    :roll: :lol: :lol: :roll: 
    Gruß Micha


     
    Moin , moin aus Hamburg
     
    vermutlich nichts. Es war früher durchaus üblich, den abgehenden Schwarm durch lautes Gebaren (Schlagen auf Töpfe etc.) zum Niedersetzen zu bewegen.
     
    Ich habe darüber noch irgendwelche Texte/Bilder. Bei Bedarf stelle ich was ein.Bin aber zur Zeit noch im Büro.
     
    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Wenn meinem Bienenlehrer ein Schwarm abging, nahm er sich einen bereitstehenden Blecheimer und bearbeitete den kräftig mit einem Stock, Hammer o.ä.
    Dabei hat er dann meist auch noch laut gerufen/geschimpft.
    Neugierig wie ich nun mal war (mit 14 Jahren) habe ich ihn gefragt und zur Antwort bekommen, der Schwarm setze sich früher, weil er glaube, es käme ein Gewitter.
    Ich muss bekennen, zumindest was das Schimpfen angeht, habe ich das auch beibehalten...:daumen:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Jo, davon hab ich auch gehört.
     
    Manchmal musste sogar die Imkers frau unter dem Ast mit demn Schwarm mit Topfdeckeln lärmen, bis der Imker mit dem Schwarmfangkasten wieder da ist.
    Obs geholfen hat ist nicht überliefert....
     
     
    Gruß Thorsten :lol::lol:

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • ...und noch früher hat man Silvester Krach gemacht, um die bösen Geister zu vertreiben.:roll:


    Soll heute hier und da auch noch vorkommen. :-D

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich mache das heute noch. (Gelernt ist gelernt). Der Schwarm soll sich setzen bzw. sitzen bleiben und nicht weiter ziehen. Wasser spühen wäre zwar besser, aber das ist nicht immer möglich......

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Okay,


    das mit dem simulierten Gewitter leuchtet irgendwie ein :u_idea_bulb02: schließlich versetzt ja der Glauben Berge. :daumen: Insofern hoffe ich meine alkoholischen Vermutungen haben kein böses Blut verursacht, aber ich konnte nicht anders! :lol::lol::lol::lol::lol:


    Gruß Micha

  • Hallo liebe Schrottklopfer,


    dass in alten Zeiten mit dem Geklingel ein Gewitter simuliert werden sollte, habe ich auch schon des öfteren gelesen. Doch irgendwo (fragt mich nicht wo, wahrscheinlich auch in einer alten Schwarte) stand geschrieben, dass diese Erklärung blöden Sinnes sei. Die eigentliche Funktion ist es den Nachbarn laut kundzutun, dass ein Schwarm kommt, der dem Metalldonnerer gehört. So konnte Streit vorgebeugt werden, denn die ganze Nachbarschaft hörte ja mit. Ergibt meiner Meinung nach auch mehr Sinn.
    Später kam der Sinn des Metallklopfens abhanden, gehörte aber wie das Wasserspritzen immer noch zum "Schwarmfangritual".


    ...klingelingeling hier kommt der Bienenmann...

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo liebe Schrottklopfer,
     
    dass in alten Zeiten mit dem Geklingel ein Gewitter simuliert werden sollte, habe ich auch schon des öfteren gelesen. ...


     
    ..die Kommunikation der Schwarmbienen soll gestört werden.....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hey suuuuuuuppper!!!
    ich habe schon ewig überlegt, was ich mit der alten Verstärkeranlage der Band meines Kumpels machen kann!
    Jetzt weiß ichs:
    Nächsten Sommer blase ich damit den ersten Schwarm aus der Luft!
    Und was würde sich besser eignen um ein Gewitter zu simulieren als AC/DC's "Thunderstruck"!!!

  • ..die Kommunikation der Schwarmbienen soll gestört werden.....


    Ich weiss nicht ob die Bienen, wenn der Schwarm in der Luft ist, über Schallwellen miteinander in Verbindung sind...:confused: 
    Kannst du mir da was Genaues mitteilen?:-D



    He, Aristeus, ja voll auf 11 gedreht - pustet Jeden runter - ROCK IT!

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo


    habe es auch noch gelernt auf einen Blecheimer mit einem Holzstock zu klopfen, das sollte den Schwarm dazu bewegen sich schneller und möglichst nahe am Bienestand zu setzen. Mittlerweile habe ich die Erfahrung gemacht das sich die Schwärme meisten auf den selben Bäumen oder Hecken niederlassen. Also wer es noch nicht gemacht hat der sollte es um der Erfahrung Willen mal machen, es ist bestimmt nicht verkehrt.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)