Eigengeruch

  • Guten Abend liebe Imkergemeinde!


    Ich wollte mal fragen wie es euch ergeht wenn ihr Düfte, Parfum oder einfach das falsche Shampoo benützt? Macht das eure Mädels eher stinkig oder bleibt dem Bien das bei euch gleichgültig?


    Wieso ich jetzt darauf komme?
    Ich war gestern mit einigen Imkerfreunden auf unserem Grundstück und wir waren fleißig am Einfüttern da hat mich die erste erwischt. Unterarm ...
    Ich wollte betonen das wir zwar schnell gearbeitet haben um Räuberein vorzubeugen aber eben auch schnelle Bewegungen vermieden haben.
    Jedenfalls war der Stich auch schnell vergessen. Die anderen beiden .. ich möchte sie mal "Imker-Renter" nennen die das ganze schon seit mehreren Jahrzehnten machen grinsten mich nur schief an.
    Beim nächsten Volk ging es weiter ... ein Stich Oberarm & einer am Hinterkopf.


    Das war dann auch der Moment wo ich mich langsam gefragt hatte was heute nur los sei ..
    Als mich dann bei meinem vierten und letzten Volk n gutes halbes Dutzend Bienen verfolgt hatte ist mir im rennen auch eingefallen das ich am Vormittag des selben Tages beim Friseur war ... 500 Meter und eine Kurze Verschnaufpause wollte ich dann zum Rückweg ansetzen ... Nur nach wenigen Metern machte ich auch schonwieder kehrt um die nächsten 500 Meter sprint einzulegen.


    Also diese Lektion habe ich wohl jetzt gelernt und verinnerlicht! Ich wollte jetzt nur wissen ob ihr derartige Erlebnisse schon hinter euch habt...
    Bzw ihr einige Tipps geben könnt was bei euch absolutes "no-go" ist ?


    Grüße und schönen Abend,
    Johannes

  • N'Abend...


    Ein Freund von mir ist Schäfer. Auf einer seiner Schafweiden stehen die Bienen eines befreundeten Hobby-Imkers.
    Wenn Engelbert (so heißt der Schäfer) seine Haare mit seinem guten Hopfen-Shampoo gewaschen hat, verfolgen ihn die Bienen und stechen ihn regelmäßig in den Kopf...


    Mein Shampoo scheint dagegen einwandfrei zu sein...:lol:


    schönen restlichen So-Abend wünscht
    sneck

    Wer mit einem Baum sprechen kann, braucht keinen Psychiater. Die meisten glauben genau das Gegenteil. (Phil Bosmans)