Beute mit Bienen reinigen

  • Hallo Imkers,
     
    ich habe mal ne Frage zu meinen Holztrogbeuten.
    Seit 3 Jahren sind die Beuten durchgehend belegt, dementsprechend ist alles propolisiert und in Ecken, wo weder ich noch die Bienen rankommen (an den Windelrändern), vermüllt. Das stört mich.
     
    Mein Plan:
    1. die Bienen samt Chefin in eine kleinere Reservebeute umhängen und an den gleichen Platz stellen
    2. die Trogbeute reinigen und wieder bezugsfertig herrichten
    3. die Bienen wieder in die Trogbeute zurückhängen
    4. ich möchte zudem umweiseln, aber das mache ich erst 2-3 Tage später
     
    Das bringt sicher viel Unruhe in das Volk, vielleicht hat ein erfahrener Imker eine gute Idee.
    Wie macht Ihr das eigentlich? Reinigt und kratzt ihr die Beuten regelmässig aus? Wenn alles optimal läuft, ist die Beute ständig belegt, also keine Möglichkeit, für den Service-Ingenieur.
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo, Gerd,
    für solche Fälle habe ich immer eine Beute "zuviel".
    Falls nur der Boden , wo die Windel liegt, vermüllt ist, hebe ich
    die Zarge kurz zur Seite und gebe einen sauberen Boden.
    Andernfalls setze ich abends mit geschl.Flugloch die gesamte Zarge zur Seite und geb eine kpl. neue an den alten Platz. Dann hänge ich alle Waben um, feg alle Bienen ein. So mach ichs.
    Den richtigen Zeitpunkt wirst du wissen.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo Udo,


    bei Trögen gibt es keine Bodenzargen, daher ist es tatsächlich ein Problem, wenn es Ecken gibt, wo weder die Bienen noch die Gemüllkrücke hinkommen.
    Aber mal der Rat eines "Insiders":
    [INDENT]Reinigung, Varroabekämpfung, Erneuerung des Wabenbaus sowie Umweiseln in einem Arbeitsgang. Und zwar durch einen Kunstschwarm[/INDENT]
    Für dieses Jahr etwas spät, aber für nächstes Jahr eine Überlegung wert.
    Ansonsten kannst Du dein Volk in eine andere Kiste am gleichen Ort umlogieren, wie geplant.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • /


     
    Moin, Michael,
     
    kannst du ausführen, wie DU das machst, auch wenn schon oft be-
    schrieben.
     
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo und danke,
     
    mit den Trogbeuten (die haben alle festen Holzboden) funtzt das wirklich nicht so einfach.
     
    Es sind eigentlich 2 Fragen:
     
    In welchen Intervallen macht Ihr eine große Beuten-Reinigung und ist das wegen der Hygiene erforderlich, oder nur subejektiver Putzfimmel?
     
    Muss ich nach dem doppelten Quartierwechsel etwas warten, bis ich umweisel?
    Am liebsten würde ich beim "Einzug" auch gleich die alte Königin rausfangen und die "Rote" im Käfig zusetzen. Aber ich bin mir nicht sicher was sinnvoller ist:
    - alles auf einmal, also kurz und sehr viel Unruhe
    - zeitlich verzögert, nicht so heftig, aber dafür länger Unruhe
     
    Was meinen die alten Hasen dazu?
     
    Vielen Dank schon im Voraus für Euere Rätschläge,
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • bräuchte dazu baldmöglichst Eueren Rat, ich will eigentlich heute Abend starten.
     
    Danke und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Go on, Gerd, go on.
    Was ich allerdings nicht verstehe, ist die "kleinere Reservebeute".
    Warum nicht eine weitere baugleiche Beute?
    Für das Geld der "Reservebeute" bekommt man auch was "richtiges".
    Mit dem Umweiseln würde ich warten, bis sich die Chose wieder beruhigt hat.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Gerhard,
    die alten Hasen arbeiten spontan, so wies anfällt. Den meisten Dreck regeln die Bienen.
    Dann würd ich erstmal umweiseln, im Frühjahr die Reinigungsarbeiten durchführen.
    Liebe Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo und danke für die Antworten,
     
    ich habe gestern den doppelten Quartierwechsel vollzogen und die KÖ gleich in einen kleinen Käfig rein.
     
    Werde dann morgen den Käfig rausnehmen, eine Stunde warten und dann den Ausfress-Zusetzkäfig mit der Roten einfach rein hängen und fertig. Nach einer Woche check und Käfig raus.
    Muss ich dabei noch was beachten?
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.