Mein schönstes Einweiselungserlebnis

  • Moin Imkers,


    eine wahre Geschichte und nicht allzulange her:


    Ich hab' von meinem Lieblingszüchter Königinnen gekriegt und das hat alles wunderbar geklappt. Sofort hab ich die angefeuchtelt, damit die nicht dursten müssen nach dem Posttransport und dann gings zu den Völkern. Dort klassisch Nagel durch die Öse und eingehängt. Ende der Übung. Sollen sich erst mal eingewöhnen.


    Als ich nun zwei Tage drauf nachschau und die Ausfreßlaschen brechen oder die Königin direkt freilassen will, da passiert es. Nr. 40 verflüchtigt sich nicht in die Wabengasse sondern gibt Gas. Sie fliegt ... während ich hüpfe. Und sie fliegt besser als ich hüpfen kann. Wesentlich besser. Bis hoch in die Spitze der Douglasie. Irgendwann seh' ich nur noch das Summen der Motoren und wäre gerne mitgeflogen. Mist! Weg war sie und ich blieb zurück.


    Also begab ich mich niedergeschlagen auf die Suche nach einer andern Königin für das Volk. Und wie ich so am Suchen bin und nochmal da vorbei schaue, da fliegt ein Vieh mit rotem Brustschild dort am Flugloche rum. Zieht Kreise so im Meteranbstand und guckt sich genau die Beute an, die es durchs Flugloch noch nie verlassen hat. Ich also dankbar für die Chance und wieder gehüpft. Vergebens! Wieder haut die ab. Und ich hab weder Tropenhut noch Kescher ...


    Also nun endgültig neue Mutter ausgegraben und mach die Kiste auf um die reinzusetzen. Da landet Rot 40 rotzfrech an der Beutenfront und sucht offensichtlich den Eingang. Ich den Käfig drüber, den ich grad austauschen wollte, Lasche gebrochen, Löchlein durch den Teig gepieckst und schleunigst weg und gefreut wie ein Flieger. Nochmal wird sie wohl nicht raus wollen. Hoffe ich. Oder ob sie nur mal was von Sachsen sehen wollte? Ich jedenfalls bin Glücklich, dasse bei mir geblieben ist. Glücklich, wie über den Wolken. :lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Freunde, das ist kein Schnee, :roll:


    das ist echte Ägdschen. Das war so. :Biene: Fraachd doch Michael, ob der mir 'ne 40 geschickt hat! Hatter! Und die war in meiner Douglasie, ganz oben und noch höher und eigentlich schon weg. und nu isse doch da und ich glücklich. Das ist kein April. Das ist wahre Freude. Ganz innen. :p

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Moin,


    ich ausbreche die Lasche bei frisch entweiselten Völkern die noch jüngste Brut haben und bei besonders wertvollen Königinnen, die aus der Eilage sind, weil sie lange transportiert wurden, so nach 24-48 Stunden. Haben sie dann Näpfchen angesetzt bleibt der Zuckerteig mit Löchlein als weitere Zeitverzögerung. Wenn nicht und die Mädels schon sehnsüchtig in den Königinnenkäfig kusseln, laß ich sie dann gleich frei. (oder halt fliegen:wink:)


    Voll legende Königinnen aus eigenener Nachzucht gibt das, wenn überhaupt gleich mit kleinem Zuckerteigverschluß oder ich laß' sie dort auf die Wabe laufen, wo die alte entnommen wurde. Bei entweiselten Fegeschwärmen pfeffer ich die einfach in die Bienen rein oder - wenn sehr wertvoll - laß' sie im Käfig unter Festverschluß die ganze Haft über eingesperrt.


    Ich hoffe seit nun schon vielen Jahren irgendwann mal zu beobachten, wie Einknäulen aussieht. Alle haben Angst davor. Wirklich gesehen hab' ich das jedenfalls noch nicht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  • Ich hoffe seit nun schon vielen Jahren irgendwann mal zu beobachten, wie Einknäulen aussieht. Alle haben Angst davor. Wirklich gesehen hab' ich das jedenfalls noch nicht.


    Ich kenn' das schon. Vor einigen Jahren ging mir mal der Plättchenkleber aus und ich verwendete Nagellack. Alles so weit gut, dann fällt mir die frisch gezeichnete Lady ins Volk, mit noch frisch duftendem Lack - exitus knaeuelis!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Ich hab das dieses Jahr auch beobachtet. Ich wollte nur den Ausfresskäfig entnehmen und schauen ob sie nach 3-4 Tagen schon Eier legt. Da hab ichs so komisch zischen gehört und ein Kneul gesehen. Gott sei Dank hat sies überlebt. Allerdings mit lahmem Bein. Wurde wieder mit Ausfressteig eingehängt.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, das läuft so ab wie Henry erzählt.

    Zitat

    Zieht Kreise so im Meteranbstand und guckt sich genau die Beute an, die es durchs Flugloch noch nie verlassen hat.

    Meinem Freund habe ich eine Könin geschenkt. Neugierig betracht er das Käfig. Schwupps war der Schieber auf und die Alte kreiste. Nach kurzer Zeit landete sie Autodach, neben dem dort abgelegten Käfig.
     
    Sabi(e)ne etwas mehr Geduld und die Dame kehrt zurück.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ja, ja lacht nur,


    und stellt Euch vor, wie ich aufgeregt rumhüpfe. :wink: Ich jedenfalls hab' se ja nu alle. :p

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Uwe, Tränen hättest Du in den Augen,


    wenn Du wüßtest was für einen Preis mir der Michael gemacht hat. Christbaumkugelgroße. Das saache ich Dir. Der is nämlich ein Freund.


    Wie die allerdings den fälschungsicheren Zuchtnachweis mitgeschleppt hat, wenn die wirlich von Dir iss, das - ja das, erkläre mir ma!


    :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder