Ist Bienenhaltung eine Philosophie?

  • Schweres Thema.
    Ich komm drauf, weil Bienenfreund es mir mal schwer, mal einfach macht.
    Helft mir weiter mit euren Beiträgen.
     
    Beste Grüße Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Du bist ja echt ein Guter.
    Gehn wir mal ein Bierchen trinken?
    Beste Grüße Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Helft mir weiter mit euren Beiträgen.


    Aber gerne!


    Kommt aber in ersten Linie darauf von welcher Seite Du die Bienenzucht betrachtest.


    Ein Hobbyimker mit fünf Völkern und ohne Verkauf wird durchaus etwas Philosophisches an der Sache sehen.


    Beim Erwerbsimker mit einigen Hundert Völkern und auschließlich Direktverkauf mit einer 100 Stunden Wochenleistung, wird eher wenig davon hochkommen.


    Ach wie schön ist Angeln Udo für einen Hobbyisten, aber wie schwer ist Fischen für den Fischer!

  • Ach, Quark!:lol:
    Die Philosophie begann mit "cogito, ergo sum - oder doch nicht?".
    Alles andere ist Verzierung.
    Wir können ja nicht mal sagen, daß wir das dasselbe, objektiv identische, Ding wirklich identisch wahrnehmen.
    Was ich in einem Auto sehe, ist was völlig anderes als du darin siehst.
    Und bei Bienen ist das nicht anders.
    So richtig interessant wird es, wenn man sich mal mit Menschen mit Wahrnehmungsstörungen unterhalten kann, die Töne als Farben sehen oder als Gerüche wahrnehmen....es gibt keine universelle Basis.
    Schon meine Hunde, obwohl Säugetiere, nehmen die Welt ganz anders wahr als ich - wie verschieden ist dann die Perzeption von Insekten?
    Bienen und Menschen haben nichts gemeinsam - man kann nur versuchen, über "trial & error" eine Annäherung zu erreichen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Servus, Jofl,


    der Vergleich mit dem Angler und dem Fischer ist schon ein Stück Philosophie.
    Sie begegnet uns überall im Alltag, ob ich die Kassiererin im Supermarkt anlächle, oder
    in der Autowerkstatt Geduld zeige.
    Philosophie ist gar nicht ein abgehobenes Wort, es entpricht dem Streben nach
    Wahrheit und Wissen.
    Von daher kann man schon Philosophie in Einklang mit der Bienenhaltung bringen.
    Das Streben nach Weisheit kann auch verharren lassen, viele Dinge erscheinen nicht
    so wichtig!
    Betrachte einen aufgehenden Schwarm, leg dich in die Wiese und sieh zu.
    Erst dann kannst du erfassen, womit du es zu tun hast.


    Wem erzähl ich das. Die Realität sieht natürlich anders aus.
    Philosophie ist kein Lehrbuchwissen.
    Philosoph ist jeder jeden Tag, auf seine/ihre Weise.


    Lieb Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Philosoph ist jeder jeden Tag, auf seine/ihre Weise. Lieb Grüße, Udo


     
    ..alles , an jedem Tag auf seine Weise. Philosophie ist Bewegung.Sich erschließende Welten offenbaren dem Betracher ihre Unendlichkeit die Ihre scheinbare Endlichkeit in der Kraft der Gedanken findet.
     
    Grüße aus dem Büro bei Regenwetter und herbstlichen Temperaturen.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Moin zusammen,


    gerade in dem Lebewesen Bien eröffnet sich die Endlichkeit.
    Wir könnten in kürzester Zeit unsere Fehler erkennen, doch der >Bien verzeiht keinen
    Fehler von uns.
    Während wir weiter exestieren, haben wir andere Zeitgefühle.
    Bis wir auf Fehler reagieren, dauert es oft Jahre, oder Jahrzehnte.
    Der Bien träumt nur von dem einen Sommer. Und gibt den weiter.
    Doch wir verhindern oft dieses Weitergeben, durch mechanische Eingriffe, durch
    nicht Zulassen, das hier ein komplizierter Organismus (über)- leben will.
    Er war vor uns da, wird er überleben?
    Nur so ne Anregung, bin ja selber kein Philosoph.

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bienudo ()

  • wen der bien ruft
    der ist auf dem besten weg.......
    aber wehe wehe den nimmersatten honigraeubern
    und den ruhelosen rahmenziehern
    denn sie werden.......
    (schmunzel)