Schwarm am 31. Juli

  • Hallo Freunde der Schwarmbienen,
    Habe heute nachmittag einen starken Schwarm in Kellerhaft genommen.
    Vom eigenen Volk,das dieses Jahr im Mai bereits einmal geschwärmt hat.
    Das Volk hat ein 15 kg Futterteigpaket oben bekommen.
    Seit einigen Tagen ist es hier sehr heiß,aber das Volk steht immer im Schatten.
    Es war um 4 Uhr recht unruhig um ein Volk,viele Drohnen.
    Hab mir nicht viel dabei gedacht.
    Nach dem Füttern der Jungvölker mache ich immer so einen genüsslichen Rundgang zwischen den Obstbäumen.
    Klarapfel ist durch,mal sehen welche Sorte als nächstes reif ist.
    Siehe da ,auf Kopfhöhe im Roten Johnathan,ein dicker Schwarm !!
    War wohl der erste Ruheplatz,Entfernung 50 Meter vom Gebervolk.
    Letztes mal habe ich erst die Camera geholt,Sabine meinte ich hätte besser Wasser geholt.
    Also diesmal Wasser geholt.
    Nur diesmal hat sich der Schwarm beim Sprühen aufgelöst,und nicht beim fotografieren.
    Ich konnte nur noch hinterherschauen.
    Sie düsten übers Nachbargrundstück,Kinder flohen aus dem Schwimmbecken,dann war er weg.
    Schade,und ab nach Hause.
    Dann kam ein Anruf vom Gartennachbarn,der Schwarm ist zurückgekehrt.
    Also wieder hin,tatsächlich in 1 Meter Höhe in der Ligusterhecke sitzt er.
    Ohne Verkleidung,dreimal kloppf,drin war er in der Kiste.
    Ab in Kellerhaft.
    Wat nu ?
    Wie gehe ich mit diesem ,recht späten, Schwarm um ?
    Drohnen sind übrigens noch jede Menge da,weil ich nicht schneide.
    Erst ein Volk schmeißt die Dicken raus.
    In den nächsten Tagen sind Gewitter gemeldet,wird aber warm bleiben(25Grad)
    Gleich ausgebaute Waben geben und füttern ?
    Wer kann mich beraten?,bitte
    Gruß
    Helmut

  • Hallo, Helmut,
    wie stark ist der Schwarm?
    Auf jeden Fall füttern, gib ihnen MWs und die Hälfte ausgebaute Waben als Block, und laß sie bauen.
    Hier bei mir haben sich heute zwei winzige (nicht mehr als zwei Fäuste) Nachschwärme von ich-weiß-nicht-woher in zwei Völker eingebettelt, keine Ahnung, was da innen jetzt abläuft.
    Die landeten an den Griffklötzen und arbeiteten sich langsam, aber stetig nach unten zum Eingang. Ob Mamas mit reindurften, konnte ich nicht sehen...sehr merkwürdig das.:confused:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Sabiene,
    großer,starker Schwarm,10 liter Eimer und mehr.
    Soll ich flüssig,oder Teig ?
    Wie lange ohne Futter in Haft ?
    Ich will diesen Schwarm auf gar keinen Fall verlieren.
    Schwarm im Jul,Federspul
    Schwarm im August,nur noch Frust ?
    Spendervolk habe ich auch markiert.
    Bin bei Beiden sehr gespannt.
    Gruß
    Helmut

  • :eek: 10 Liter? Die Killerbienen sind unter uns....*verkriech*


    Nee, im Ernst, wieg den Kasten morgen mal und dann eine leere gleiche Kiste zum Vergleich.
    Füttern würde *ich* persönlich flüssig & dünn ab morgen abend oder übermorgen früh, aber vorher schon Wasser sprühen, es ist irre heiß, du kannst niemand so lange in der Kiste lassen, die verbrausen sonst, oder stell sie in einen Kühli und lüfte jede Stunde gründlich.


    Ob er dir wieder abhaut, liegt nicht in deiner Hand; du solltest dich eher fragen, was das Volk dazu gebracht hat, JETZT noch so ein Riesending abzugeben.
    Das ist nicht die Zeit für normale Vermehrung, sondern alles, was *hier* bei mir landet, sind Not- oder Opferschwärme, dann stimmt was nicht beim Muttervolk.
    Sogar für Heidschwärme ist es jetzt schon sehr spät, die Heide fängt schon an....
    Wenn es wirklich alles Bienen von einem Volk sind, war es schlicht Platzmangel, dann muß aber noch reichlich Volk innen sein.
    Wann hast du das zum letzten Mal beguckt, bzw wie behandelt?
    Nur HR abgeerntet und nicht geguckt, wie viele BW da voll waren?
    Ich hab auf den CB-Völkern auch die HR runter, und von jedem einen KS gemacht, und trotzdem waren da noch so viele verdeckelte BW, daß zwei Wochen später nochmal jedes Volk einen KS abgeben konnte -die waren rappelproppenvoll.
    Deshalb hab ich die leeren HR sofort wieder draufgetan, allein, damit wieder Platz drin war.
    Die reine Bienenmasse muß doch unterkommen können, und jetzt stehen wir grad vor dem 2. Bruthöhepunkt.
    Grmphf - ich wünschte, ich könnte gucken kommen...:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich hatte am letzten Wochenende auch noch einen Schwarm…aus einem Schwarm, den ich Ende Mai bekommen habe!
    Das Volk saß gut auf einem BR und hatte im 2.BR noch viel, viel Platz zum Bauen und Brüten.
    Jetzt nach dem Schwarm ist das Volk allerdings noch immer recht stark und eine Nachschau ergab ausser etlichen Weiselzellen (keine Nachschaffungszellen), keine Auffälligkeiten, viel Brut und Futter. Warum die also einen Schwarm abgeben ist mir unbegreiflich…
    Abgesehen davon hatte ich das Glück, den Schwarmvorgang live mitzuerleben (überhaupt mein erster eigener Schwarm). Ein echtes Highlight, das natürlich auch dokumentiert werden musste:
    http://www.feldauge.de/fotos/catch

  • Moin moin
    SaBiene ,ich war auch erstaunt über die Größe des Schwarms.
    Das mit dem Spendervolk hast du richtig erkannt.
    Honigraum runter,Leerzarge drauf,15 kg Futterteig drauf.
    Das war alles.
    Kein Rumgewühle im Brutnest,keine Kunstschwärme.
    Dann gehen möglicherweise noch von anderen Völkern Schwärme ab ??
    Meiner Meinung nach werden alle Bienen zur Verarbeitung des Futterblocks gebraucht.
    Mal sehen wie es weitergeht.
    Gruß
    Helmut

  • Hallilli hallo,
    der Augustschwarm ist untergebracht.
    Bilder im Album Isselbiene/Unteralbum Schwarmbilder 51,52,53
    Ich habe das Bild 51 für mich mal stark vergrößert,keine Milbe gefunden.
    Schaut selbst mal nach
    SaBiene ,der Schwarm sieht doch recht gut aus,oder ?
    Diesmal mußte ich die Bilder selber machen,denn beim letzten mal wurde meine Frau,obwohl einige Meter entfernt,in den Arm gestochen.
    Arm sehr dick angeschwollen,und ich musste im Haushalt helfen.
    Das muß ja nicht sein,also kann ich ja besser alleine Bilder machen.
    Gruß
    Helmut
    http://galerie.immenwiese.de/v…mbilder/DSCN1251.JPG.html

  • Hallo, Helmut,
    jepp, das ist ein fettes werdendes Volk, wahrscheinlich mit mehr als einer Königin, einfach gut füttern und sonst erst mal nix machen außer bauen lassen.
    Für alles andere ist noch Zeit Mitte/Ende September.
    (aber 10 Liter waren das nicht...:lol:...*Schweiß von der Stirn wisch*:wink:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Bienenfreunde,
    Der späte Schwarm scheint in der Kiste zu bleiben.
    Er hat etwa 2 liter Futter abgenommen.
    Gruß
    Helmut
    Bild 54,Galerie Isselbiene,/Unteralbum Schwarmbienen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Isselbiene () aus folgendem Grund: Einiges schiefgelaufen.

  • Hallo Bienenfreunde,
    Der Augustschwarm hat sich gut entwickelt.
    Er hat bereits die zweite Zarge bekommen.
    Er wird behandelt wie ein Altvolk.
    Galerie Immenwiese Isselbiene,Sonstiges 268 und 269
    Gruß
    Helmut

  • Dann eröffne ich mal die Späten Schwärme für 2009:


    Während ich bei meinen friedlich Lindenhonig sammelnden Völkern die Mittagspause verbringe, erreicht mich ein Anruf, dass in der Waldsiedlung hinter meinem Stand ein riesiger Schwarm in eine Kiefer absitzt.
    Na zum Glück nicht meine Bienen, aber Schauen kostet ja nichts.


    Der Megaschwarm , welcher mich erwartete, juckte mich echt mit seinen 4,5 kg, doch die Preisverhandlungen mit dem Feuerwehrkommandanten frustrierten.
    Zum Glück konnte ich meinen Betriebselektriker mit seiner Fünfmeterleiter für ein Glas Honig mobilisieren und angelte mir den Schwarm, der Elektriker erhielt gratis dazu einen Stich in die Stirne.


    Nach langem Warten konnte ich dann gemütlich die fast komplett eingezogenen Damen in meiner Zarge auf dem Schubkarren zum Bienenhaus fahren und wollte heute füttern.


    Aber das sind so viele Bienen, die sitzen zum grossen Teil durch die Wärme aussen auf dem Kasten und relaxen.
    Also eine zweite Zarge mit Leerrahmen drauf und obendrauf gleich die Futterbox mit 4 Liter Sirup.


    Nun mal warten, ob die Damen endlich genug Platz finden un bleiben.


    Siggi

    Jedes Volk ist ein Unikat - behandle es auch so !

  • Hallo sam!


    Nach meiner Meinung liegt das daran, dass Völker, die eine späte Entwicklung an den Tag legen sich halt auch vermehren möchten!
    :u_idea_bulb02:


    Das ist nunmal der Gang der natürlichen Auslese!
    Vielleicht ist es ja in 100 oder in 100.000 Jahren absolut richtig von dem Volk, das es am 31. Juli schwärmt.


    Zeigt nur, dass das Leben sehr vielschichtig ist und sich immer einen Weg sucht! :daumen:


    Weitere Gründe könnten auch sein:


    Überbevölkerungsschwarm
    Hungerschwarm
    Notschwarm wegen eines hohen Varroabefalls...


    Ohne Anspruch auf Vollständigkeit! :Biene:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)


  • Überbevölkerungsschwarm
    Hungerschwarm
    ...


     
    Kennt der Drohn nur aus EWK´s:oops:
     
    Sonst ist das obengennante Humbuk!
    Varroaschwarm ist Imkerlatein!
     
    Schon mal Heidschwärme erlebt? :daumen:
     
    Der
    Drohn

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: RS