Schwammtuch mit 60% Ameisensäure von oben - nach Henry

  • Ich versuche mal eine Zusammenfassung:


    Spätsommerbehandlung - Schwammtuch mit 60% Ameisensäure im DN von oben



    - 2ml gekühlte 60%ige Ameisensäure pro Wabe (Wabenanzahl ist entscheidend, nicht die
    Bienenmenge)
    - Behandlung abends bei Ende Flugbetrieb
    - Anwendung zwischen Aussentemperaturen von 15°C bis 30°C
    - Drei Wochen lang je eine Behandlung pro Woche, jedoch Behandlung nicht stereotyp
    fortsetzen sondern jede Woche neu entscheiden
    - Schwammtuch sollte nicht fabrikneu, sondern schon benutzt sein (einfache
    Küchenschwammtücher)
    - mit Rauch die Bienen in die Wabengassen treiben
    - Schwammtuch einfach oben auf die Rähmchen
    - je ein Schwammtuch pro Zarge (und dennoch alle Schwammtücher obendrauf)
    - Schwammtücher nach 24h wieder entfernen.


    Die Schwammtuchmethode ist eine Schockbehandlung zur schnellen Varroareduzierung.
    Sie entfernt bei befallenen Völkern (Anwendung i.d.R. nach dem Abschleudern) einen guten Anteil der Milben und ermöglicht dem Volk die Aufzucht gesunder Winterbienen.


    Arbeitsschutz:
    - Schutzbrille
    - Handschuhe



    Taktik der Schwammtuchmethode:


    AS-Schwammtuch ist nicht Scharfschütze, AS-Schwammtuch ist Handgranate. Optimal wär alle tot, keine Kollateralschäden und aufgeräumt ist auch wieder, nur Handgranaten sind halt irgendwie anders.

    "Das Hobby sollte auch Spaß machen." Dr. G. Liebig (S. 41)

  • Klingt wie eine gute Idee :)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"