Bundestagsabgeordneter rügt BVL

  • Ja, und weiterhin ist zu lesen
    "Die Bundesregierung hat umgehend auf das Massenbienensterben in Deutschland reagiert. Seit dem 15. Mai 2008 ruht in Deutschland nun die Zulassung von Saatgutbeizmitteln auf der Basis von Clothianidin"


    Das klingt sehr gut, vielversprechend!
    Zumindest auf den ersten Blick!


    Durch nur geringe Umfomulierung und Ergänzungen ohne etwas weg zu lassen, ohne den wesentlichen Inhalt zu ändern kann es ganz anders klingen, z.B. so.


    "Die Bundesregierung hat unter Ausnutzung der üblichen Dauer eins Verwaltungsvorgangs auf das Massenbienensterben in Deutschland reagiert. Seit dem Ende der Aussat Zeit für Mais und nach Abverkauf sämtlichen Saatguts, also seit Mitte Mai, ruht in Deutschland nun die Zulassung von Saatgutbeizmitteln auf der Basis von Clothianidin"


    Wer gar ganz arges denkt fügt am Ende des Zitats noch hinzu "und zwar bis kurz vor Begin der nächsten Aussatzeit also bis etwa Anfang März 2009"


    Zum letzten Absatz: Wer wettet mit mir? Wer wettet dagen! Ich hoffe ich verliere die Wette und darf meine Niederlage nächsts Früjahr hier kund tun. :daumen:

  • Wer english kann, lese auch die Artikel im Original-Blog von Kim Flottum, dem Herausgeber der Bee Culture:


    Zum Beispiel "Bee Hives Harbor 70 Different Pesticides" http://www.thedailygreen.com/e…y-bee-pesticides-55081801
    "However, the continued exposure of honey bees to legally applied pesticides in the outside world has not gone away, and the law, and the logic of continuing to let this situation exist baffles almost everybody who has looked at the problem."


    oder "7 Ways to Shield Your Bees from Pesticides" http://www.thedailygreen.com/e…y-bee-pesticides-55081501 
    "“If you say you’ve got virus problems, then the researches will listen. If you claim it’s a systemic pesticide problem, then politics gets in the way”, he said. “The pesticide thing is still anecdotal, even with the significant findings out of Penn State”, he said."

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“