Ableger AS

  • Hallo Kollegen,
    ich habe noch 3 5-Waben Völker stehen und habe nicht den Platz sie in einen großen Raum umzuhängen.
    Nun meine Frage:
    Kann ich sie in diesem 5-Wabenkästen mit der Mot Variante (85%ige AS) behandeln und sie dann anschließend auffüttern und einwintern?


    Brauch dringend euren Rat
    lg
    flo

  • Hi, flo,
    kannst du alles machen, wenn du guckst nach futter und Raum. Windel muß auch sein.
    Ich denke, es geht.
    85 %, aber nur kurz, Windel gucken, überlegen, füttern und nochmal behandeln.
    LG El CID

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo Kollegen,
    ich habe noch 3 5-Waben Völker stehen und habe nicht den Platz sie in einen großen Raum umzuhängen.
    .....


     
    5 Waben DNM? Oder Zander?
    5 Waben auf DNM zu überwintern ist grenzwertig. Bei einem langen oder kalten Winter sind's zu wenig Bienen + Futter.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • 5 Waben DNM? Oder Zander?
    5 Waben auf DNM zu überwintern ist grenzwertig. Bei einem langen oder kalten Winter sind's zu wenig Bienen + Futter.


     
    Lieber Wustmann,
    glaubst du, wir kriegen noch lange und kalte Winter?
    Im Prinzip hast du schon recht, aber 5 Waben habe ich schon öfter überwintert, Fehler hab ich auch schon gemacht.
    Ich mein es geht.
    Liebe Grüße El Cid:wink:

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Danke erst mal für die doch sehr brauchbaren Antworten:
    @wustmann
    ich habe zander normal
    @El Cid
    Was meinst du mit "85%, aber nur kurz"
    ich würde halt die reguläre Zeit machen, also in der Früh rein und am nächsten Tag am Abend wieder raus.
    lg
    flo

  • Hallo, flo


    mir ist nicht ganz klar, über welchen Dispenser du die AS reingeben willst. Da unterscheidet sich die Länge der Anwendung jeweils nach dem Übertragungsmittel.
    Es gibt ja die Kurzbehandlung vorm Einfüttern zur Ermittlung des Varroabefalls.
    Danach richtet sich die "Langzeitbehandlung" nach dem Einfüttern.
    Weißt du sicher, daß die 85%ige Säure in D zugelassen ist? Ich weiß es nicht genau.
    Ich glaub, nur im Notfall, oder?
    LG El-Cid

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo flo,
    nimm für die 5-Wabenableger lieber Milchsäure 15 % - ist viel einfacher und mehrfach nacheinander einsetzbar - und die Ableger gehen garantiert nicht aus der Brut - wenn du die Ableger noch in einer akzeptablen Stärke überwintern willst solltest du keine Brutausfälle herbeiführen.
    85 % AS ist eine enorme Belastung für so kleine Völker !
    Gruß
    Christian

  • Hallo Kollegen,
    @ El Cid so verabreiche ich die AS: Weichfaserplatte (gleiches Material wie Bierfilz 10x15cm 2mm stark) darauf, damit die Medizinflasche nicht umfällt, einen Holzklotz mit Loch und in das Loch eine Medizinflasche mit Tropfeneinsatz.(MF muss unbedingt auf dem Filz aufstehen)
    Ob die 85%ige in D erlaubt ist kann ich dir nicht genau sagen. In unserer Gegend behandeln jedoch fast alle Imker mit Ihr. Bekommt man übrigens in der Apotheke in einer hervorragenden Qualität (nicht mal so teuer, und man kann der Konzentration 100% vertrauen)
    Der Vorteil der Mot (Medizinflasche ohne Teller) mit 85%iger sind zum einen dass sie auch bei niedrigeren Temperaturen verdunstet und das die Belastung für die Völker, im Gegensatz zu anderen Methode, relativ kurz ist (max 2 Tage).
    Das Problem bei Tellerverdunstern und 60%iger ist oftmals das, dass bei zu niedrigen Temperaturen die Säure zu wenig verdunstet, dadurch nicht über den Rand des Tellers kommt und somit auf Dauer auch an Konzentration verliert, was natürlich fatale Folgen haben kann.
    Morpheus ,
    wenn man die 85%ige richtig anwendet (siehe oben) ist die Belastung nicht wahnsinnig
    hoch, weil nicht mehr Säure nachfließt als verdunsten kann, das ist ein enormer Vorteil


    Ich muss zugeben mir ist es letztes Jahr als ich es das erste Mal probierte passiert das der Tropfeinsatz nicht auf der Weichfaserplatte aufgestanden hat, somit hat sich die gesamte Flasche auf einmal entleert. Darauf haben alle Biene den Stock verlassen am Abend, als die Wirkung abschwacht, waren sie alle wieder drin, nicht einmal die Königin hat Schaden genommenm


    Gruß Flo