Volk Bergen

  • So - ich habe nächste Woche einen Schwarm in einem Haus zu bergen.
    Ich hab mal nen paar Fragen dazu.
    Der Schwarm sitzt auf dem Dachboden hinter einer Verschahlung - weg muss er da das Dach neu gemacht wird.
     
    Ok also :
    1. Ich wollte die Waben in ein gedrahtetes Rähmchen rein legen.
    2. Bienen in mitgebrachte Beute fegen.
    3. Gucken, dass so viele Bienen wie möglich dabei sind.#
    4. Absperrgitter vor Flugloch damit die Königin nicht raus kann. Kiste in der Nähe des alten Standortes aufstellen.
    5. Am nächsten Abend hohlen.
     
    Für Tipps bedanke ich mich recht herzlich.:Biene:

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig ()

  • Hallo


    ohne Witz - Du kannst einen Staubsauger zu Hilfe nehmen,
    natürlich einen der neuen Generation ohne Beutel.
    Dann kannst Du direkt in einem Zug arbeiten und alles
    gleich mitnehmen.
    Natürlich nur die Bienen aufsaugen nicht die Waben.


    Gruß Uwe

  • Hm, hast Du schon nen Überblick, wie groß die Waben sind? Wenn die "einbaubar" sind, würde ich sie in ungedrahtete Rähmchen einbauen, wobei die Waben aber von außen mit Draht gegen Rausfallen aus dem Rähmchen gesichert werden. Quasi wie Geschenkband bei nem eingepackten Buch... Könnte man schon soweit vorbereiten, dass an einer Seite des Rähmchens schon Draht befestigt ist und das Ganze nur noch auf der gegenüberliegenden Seite gesichert werden muss.


    Abholen würde ich das Volk notfalls auch erst nen Tag später, je nach Flugsituation zwischen alter und neuer Behausung.


    Viel Erfolg!


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hmm.............. Staubsauger.......
     
    Gut das mit den waben weis ich noch nicht richtig wie groß, muss ich mir noch alles angucken.

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Hallo, lukas,


    Mit Staubsauger geht, aber: du mußt einen Behälter mit Stoffsack innen dazwischenbauen, sonst sterben zu viele Bienen durch das Anticken an den Wänden.
    Am besten geht ein Industriestaubsauger, wo du so einen Sack aus Moskitonetz oder Käseleinen innen am Einlaß mit einer Schelle anflanschen kannst.
    Und zieh um Himmelswillen Vollschutz doppelt oder mit dicken Sachen drunter an, so stinkige Bienen wirst du noch nicht erlebt haben.
    Und natürlich wollen wir Bilder davon sehen...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Na toll hab nur ne Imkerbluse gehts das auch und sind die wirklich so biestig?
     
    Naja auf jedenfall mach ich Bilder von der ganzen Aktion.


    Die mami versuch ich natürlich mit zu fegen ganz klar.


    Ich weis nicht ob Mami gezeichnet ist da dies jähriger Schwarm.

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Hallo Lukas,
    ich habe auch schon einige Völker aus Verschalungen geholt.
    Da war es hilfreich, eine fremde Kö in einem Käfig in die Nähe zu hängen. Ein großer Teil der verwirrten Bienen setzen sich an den Käfig mit der Fremden, wie ein Freiluftkunstschwarm.
    Mit Staubsaugern, auch neuere Typen, habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.
    Durch Honig und sonstige Staubteile gibt das sehr ramponierte Bienen.
    Bei den Waben auf offene Brut konzentrieren und, wie Sabine schon schreibt, mit Weckgummis fixieren. Honigwaben wegen Verkleben und Matschen extra packen, füttern musst du sie dann eh, die Bienen nich die Waben!!!
    Mir gelang es immer nach einiger Zeit die Kö zu käfigen und in die neue Beute mit offener Brut zu verfrachten. Nach 24 Std. war das Restvolk dann eingezogen. Die Bienen am fremden Käfig werden natürlich auch in die Beute gestoßen, wenn die natürliche Mama geknastet ist.
    Viel Erfolg, und berichte mal wie es gelaufen ist.
    Gruß
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • nee muss ich nicht!!!!!!!!! Da in nen sher alten Dchboden leicht zugänglich.
    Soll dach neu gemacht werden!!!!!!!!!!!!!!

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.


  •  
     
    Ab besten zieht dein Kameramann auch Vollmontur an. :Biene:
     
    Zur not geht auch ein Schneeanzug als Vollschutz. Der Stachel ist ja nicht unendlich lang :-D und pass auch die Nahtstellen auf. Nicht das du plötzlich Besuch unter dem Schleier hast:wink: Die Stechen auch durch dünne Turnschuhe! Also Gummistiefel anziehen oder 2 Paar dicke Socken.
     
     
    Achja, weils auf dem Dachboden ist und so schönes Wetter ist... Nimm dir genug zu Trinken mit :lol:
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • ich werd die ganze aktion natürlcih an einer tageszeit machen wo es nen bischen kühler ist.

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Bienen nass machen soll auch helfen, dann können die nicht mehr so gut fliegen

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....