bienen fliegen trotz regen ?!?

  • hallo - bitte entschuldigt, die vielleict laecherliche frage eines neulings.....aber bei uns regnet es sehr stark, denn och fliegen die bienen aus...ist das normal oder haben sie irgendeinen mangel ?? gefüttert habe ich sie mit teig und zuckerlösung..

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Natürlich fliegen Bienen trotz Regen - kennt man doch auch von anderen Airlines. "Wegen Regens können wir leider nicht in Berlin landen und fliegen daher weiter nach ... Moskau! Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Ihre Gepäck befindet sich bereits in der Aufteilung durch das Flughafenpersonal."


    Bei mir fliegen sie auch! Aber vor allem kommen sie zurück, wenn's draußen irgendwo kleinzellig regnet. Und ich glaube die wissen auch, daß es im Sommer mal hier und mal da regnet und fliegen einfach so drauß los in Gottvertraun.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Weia! Welchem Gott die Bienen wohl vertrauen *gggg
    Sind ja wahrscheinlich eher dem Hindu-Glauben zu zuordnen.
    Lächelnde Grüsse vom Lodda
    PS: Bei mir herrscht auch trotz Regen bei 17 Grad reger Flugbetrieb

    3 Völker auf Segeberger (eine Inselkönigin)

  • :lol: Bei ihrer Größe und ihrem Tempo ist es relativ unwahrscheinlich, daß es zu einer direkten Kollision mit einem Tropfen kommt.
    Und wird der Regen mal wirklich zu stark, und könnten die Flügel doch naß werden, klemmen sie sich unter ein Blatt und warten, bis es wieder besser wird.
    Und es ist interessant zu beobachten, wie sehr sich da die Flugschwellen von Herkunft zu Herkunft unterscheiden. Ein Volk setzt bei Regen gar keinen Fuß vor die Tür, zwei andere bei Regen schon, aber nur wenn es dabei über 15° hat, 4 fliegen auch bei Windstärke 6-7 noch, aber nur ohne Regen - faszinierend.:-D

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Weimaraner,
     
    bei (richtig) Regen wird keine Blütentracht mehr besucht. Sondern nur noch am Anfang des Regens eine Honigtautracht, ne Außenfütterung(Nachbarimker:evil:) oder ist es Räuberei! Das Letztere ist noch mehr:evil::evil:!
    Ein bisschen Nieseln zählt aber nicht als Regen. Regnet es längere Zeit, wird dann ne Pause sofort heftig zum Wasserholen genutzt. Hoffentlich hast Du letzteres beobachtet!:daumen:
    Räuberei ist dagegen wie eine nahegelegene Tautracht und wird auch bei Regen weitergeführt. Besonders wenn sie schon lange besteht, kann man dann schwere Bienen beim Abflug beobachten, die ein oder mehr "Alibirunden" drehen und dann im Nachbarstock verschwinden. Ist natürlich nicht leicht, einzelne Bienen im Auge zu behalten, aber bei Regen sind ja nicht allzu viele unterwegs.
     
    Herzliche Grüße, Torsten

  • Hallo, Torsten,
    da ich den Regen des weimaraners etwa anderthalb Stunden vor ihm habe (Richtung Osten winke :Biene:), denke ich, daß er sich keine Sorge wegen Räuberei machen muß.
    Es regnet nicht wirklich am Stück, sondern ist eher eine Abfolge von Schauern, ganz leichtem Sprühregen und immer wieder Regenpausen.
    Und die Spargelblüten/pollen sind hängend, werden also nicht oder nur wenig naß.:wink:
    http://www.was-wir-essen.de/bi…r_DLR_Rheinland-Pfalz.jpg

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • danke für die antworten...übrigens ...genauso sehen die pollen meiner klienen aus....also auf jeden fall spargel !!

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Hallo zusammen
    Wenn man dann Spargelpollen ist oder Spargelhonig, stinkt dann der Urin auch so furchtbar? Und ist das bei den Bienen auch so?
    Dann muß man sich ja nicht wundern wenn man im nächsten Frühjahr die Kisten öffnet und die entschlackende Wirkung des Spargelpollens sich einen Weg gesucht hat und die Beute nach Spargelpipi müffelt.
    Na lecker.:-D

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, Drollhos,
    das tut es eben nicht bei allen Menschen, das ist ein ganz bestimmtes Gen.
    Bei der Mehrzahl der Menschen riecht der Urin nach Spargelgenuß nicht, weil sie genetisch bedingt keine Enzyme zur Metabolisierung der Spargelaromastoffe haben und somit die Geruchsstoffe S-Methyl-thioacrylat (IV) sowie dessen Methanthiol-Additionsprodukt S-Methyl-3-(methylthio)thioproponiat (V) nicht herstellen können.
    Dies ist auf die Asparagussäure zurückzuführen, nicht wie fälschlicherweise oft behauptet die Aminosäure Asparagin.
    *frei nach Römpp Lebensmittelchemie*:p:cool:
    (in Suchmaschinenbenutzung bin ich gut, gell?:Biene:)
    Und ich glaub nicht, daß die Bienen das produzieren. ;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ooch Sabine


    Du kannst einem aber auch jeden Spaß verderben mit deiner "Klugscheißerei":liebe002:.
    Das war jetzt nett gemeint. Ich hoffe du verstehst das richtig.
    Aber das war schon hart an der Grenze .

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, Drollhos,
    das tut es eben nicht bei allen Menschen, das ist ein ganz bestimmtes Gen.


     
    Ich hab ` s :wink:. (ein wesentlicher Grund Spargel zu essen :wink:)
     
    Toll ist übrigens auch die Kombination Rote Beete mit Spargel.
     
    :oops:Sorry
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ...
    Bei der Mehrzahl der Menschen riecht der Urin nach Spargelgenuß nicht, weil sie genetisch bedingt keine Enzyme zur Metabolisierung der Spargelaromastoffe haben und somit die Geruchsstoffe S-Methyl-thioacrylat (IV) sowie dessen Methanthiol-Additionsprodukt S-Methyl-3-(methylthio)thioproponiat (V) nicht herstellen können...


    Sabine! Das Wort zum Dienstag! Ich verneige mich vor Deinem Wissen, weil irgendwie scheinen in meinem Umfeld die genetischen Dispositionen einwandfrei geklärt...
    :daumen:

  • :lol: Drollhos, ich kann nix dafür, ich finde sowas ungeheuer interessant ("warum ist das so?") seit ich klein war, und mein Vater hatte Antworten auf alles :liebe002: (und sie waren sogar zu 99% immer richtig), und das ohne Internet. Und ich hab den Fehler, daß ich denke, alle anderen interessiert das dann bis ins Detail genauso und erzähl ihnen das auch...:oops: Ich werd mich bessern.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen