Anfangen mit Langstroth, Naturwabenbau und 32mm Wabenabstand

  • Hallo an alle....
    ich wohne in Bayern (Lkr Augsburg) und möchte mit der Imkerei anfangen, wir haben bereits ein Carnica Volk (auf Langstroth Magazin) von einem hiesigen Imker erworben.
    In der Zwischenzeit habe ich alles gelesen, was mir unter die Augen kam und mir raucht der Kopf...
    Was mir aber dabei klar wurde, ist, dass ich auf jeden Fall auch mit Naturbau / 32 mm usw. arbeiten will und nicht anders.
    Jetzt hab ich natürlich entsetzlich viele Fragen....


    geht das mit Langstroth? wenn ja, wie? (muss ich natürlich wissen, bevor ich losziehe und mir Beuten kaufe...)
    Muss man Flachzargenrähmchen dann auch drahten?? (hoffentlich nicht :lol:)
    oder ab welcher Höhe sollte man die drahten (bei Langstroth gibts ja alles von 1/2 über 2/3 bis 3/4...
    den Rest meiner Fragen spar ich mir lieber, denn sonst wird der Text zu lang und keiner hat mehr Lust, zu lesen...:cool:


    Sabine : du hast nicht zufällig Lust, mal einen "Fernkurs" anzubieten...??
    oder vielleicht hast du für deine "Lehrlinge" so eine Art Pamphlet, wo fast alles drinsteht...? Ich meine so die basics...


    Bin gespannt auf eure Antworten, und falls auch wer aus meiner Nähe da ist, würde ich sofort einen Crashkurs buchen...


    Liebe Grüße !
    sneck

    Wer mit einem Baum sprechen kann, braucht keinen Psychiater. Die meisten glauben genau das Gegenteil. (Phil Bosmans)

  • Abend Sneck!


    Hab dieses Jahr mit LS 2/3 32mm angefangen, würde das Drahten sein lassen, ich hab 2 Steckdrähte reingemacht, würds aber nicht mehr tun, bei den Flachzargen funzt es auch ohne:p!
    Werd mich noch mal zu meinen Erfahrungen bis jetzt äussern, muss leider dringend weg ( an ne Aufrichte:wink:)!!


    Mit Grüssen Melli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

  • Hallo, sneck,
    dieses Jahr wird das aber nix mehr, bitte verschieb das alles auf's nächste Jahr.
    Ich würde dir bei aller Begeisterung aber von Herzen empfehlen, erst mal ganz konventionell weiterzumachen.
    Der Grund ist einfach, daß du sonst nicht deuten kannst, was du siehst, wenn du keine oder kaum Erfahrung mit Bienenverhalten hast.
    Ich hab auch ganz normal angefangen, und es hat ein paar Jahre gedauert, bis hierher zu kommen, und ist noch ein langes Stück zu gehen....
    Du kannst imkern nicht nur über Bücher lernen, die helfen, aber ersetzen keinesfalls eigene Erfahrungen und Imkerpatentips am offenen Volk.
    Und aus genau dem Grund wird es nie einen online-Kurs geben können - allein hier im Forum kommen manchmal so im 3. oder 4. posting zu einem Problem Dinge raus, die man schon im ersten hätte erwähnen müssen, bzw. selber sehen müssen.
    Nach ein paar Jahren guckst du drauf und weißt meist schon, was los ist - als Anfänger liegst du meist schon mit der Beschreibung des Zustandes oft daneben, den ein anderer Imker ganz anders beschreiben würde....
    Und in Bayern hast du die höchste Imkerdichte Deutschlands - da sollte sich doch wer finden...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, danke erst mal für eure Antworten!
    Naja, Geduld ist nicht gerade meine Stärke....
    (soll man ja beim Imkern lernen :roll:)
    Klar ist es für heuer zu spät!
    Über den Winter und sicher auch danach hilft uns bestimmt auch der Imker, von dem wir das Volk bekommen haben, ich will den bloß nicht dauernd mit Fragen nerven, ich kenn den Mann ja erst seit drei Wochen und der ist nicht soooo gesprächig...
    Hab mir halt gedacht, dass ich mich bis nächstes Jahr möglichst gut vorbereite!
    Und wie gesagt bin ich halt etwas ungestüm, wenn ich mal von was begeistert bin...
    Wenn ihr meint, dass erst mal ohne NB und 32mm angesagt ist, glaub ich euch das einfach und werd das auch so machen, hab ja schließlich (NOCH!) keine Ahnung :Biene:.
    Deshalb hab ich mich ja hier eingeklinkt....


    Hab auch gleich noch ne andere (blöde?) Frage, die aber wohl nicht hierher passt, muss gleich ein neues Thema machen vermutlich, nicht dass ich wieder verschoben werde...:wink:


    Vielen Dank noch mal!
    lieben Gruß
    von sneck

    Wer mit einem Baum sprechen kann, braucht keinen Psychiater. Die meisten glauben genau das Gegenteil. (Phil Bosmans)