Sortenbezeichnung Waldhonig

  • Hallo Leute,
     
    ich habe mal eine Frage bzgl. der Sortenbezeichnung Waldhonig:
     
    In meiner Gegend haben heuer die Läuse keinen Bock. Voraussichtlich wird die 2. Schleuderung eine magere, kunterbunte Mischung aus Krautern und "Gemüse", das bei mir so honigt. Vielleicht ist sogar etwas Waldtracht von den Eichen/Linden/Buchen dabei, viel sicher nicht. Mein Stand ist am am Rande eines Mischwaldes.
     
    Nun ist "Waldhonig" ja auch keine spezifische Sortenbezeichnung, die unmittelbar auf Honigtau, oder gar auf bestimmte Läuse schliessen lässt und Brombeere, wilder Thymian usw. wachsen bei mir auch am Waldrand.
     
    Ist für die Sortenbezeichnung "Waldhonig" zwingend ein Honigtauanteil von über 50% vorgeschrieben? Wenn ja, könnte ich die Bezeichnung Waldkräuterhonig verwenden, oder setzt das auch wieder eine genau zu betimmende Tracht voraus. Eine Untersuchung ist für meine kleine Mengen nicht sinnvoll. Vielleicht hat jemand eine Idee für eine Bezeichnung?
     
    vielen Dank schon mal im Voraus und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.


  • Wie wäre es mit Waldblütenhonig?
    Wenn Du sicher bist, dass nicht überwiegend Honigtauhonig drin ist...


    Gruß
    Ralph

  • Hallo, Gerd,
    schreib Waldblütenhonig drauf, dann bist du auf der sicheren Seite, falls es doch nur 45% Honigtau sind.
    Das ist dann auch eine offiziell zugelassene Benamsung, Waldkräuterhonig ist es nicht.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen