Behandlungsnotstand AS 85%

  • Wie was wo...:roll::cool:


    85%ige AS in BW nun zugelassen?


    Der
    Drohn


    liest auch die Begründung!!


    Und dann ist die noch bezuschußt!!


    Klar, so kann man auch sein Fell retten!


    Wer die Diskussion und die Anzeigen im Stuttgarterraum nicht mit bekommen hat, wird hier leider wenig verstehen, leider kann der Drohn sich auch nur näher privat äußern!....

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: http://www2.basf.de/de/intermed/products/formic_acid/?cf=google&ad=1

  • Und wird subventioniert. Mitglieder eines Vereines beantragen über den Verein. Siehe Homepage lwi.de . Nichtmitglieder beantragen Zuschuss beim Landratsamt oder Veterinäramt. Eisvogel hat das hier an anderer Stelle erklärt.
     
    Der nichtlinkende
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Die Ameisensäure die ich hier gesehen habe kostet im 5l Kanister ja nur 15.- Euro. Was mach ich denn mit dem Überschuß?
    gibt es einen Fond für bienen?

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo Drollhos,
    wir reden hier von - at us Vet - nicht von "normaler AS".
    Diese AS ist verschreibungspflichtig durch den Veterinär und wird über Rezept bei Apotheken bzw. Apotheken-Großhandel bezogen.
    Sollte jetzt wieder die Diskussion über beiden Varianten der AS und den Sinn beginnen, empfehle ich dringend die Suchfunktion im Forum zu nützen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Die AS 85% ist damit wohl noch nicht richtig zugelassen. Aber es wurde ein Weg gefunden, wie man, zumindest für dieses Jahr eine Gesetzeskonforme Versorgung der Ameisensäurebehandler hinbekommt.
    Ich hoffe, und möchte hiermit ausdrücklich dazu aufrufen, dass sich möglichst viele Imker aus Ba-Wü (für Bayern soll es eine ähnliche Lösung geben, näheres weiß ich leider nicht), auf diesem Weg mit Ameisensäure eindecken.
    Nur wenn wir deutlich zeigen, dass ein großer bedarf besteht, haben wir eine reelle Chance auf eine schnelle Zulassung von AS 85% als Varroazid und damit ein Ende der Verunsicherung und Verwirrung zu diesem Thema.
     
    Wie Eisvogel schon schreibt, geht es hierbei um Ameisensäure Ad us vet. d.h. um Säure zur Tiermedizinischen Anwendung. Diese darf nur von Apothekern oder Tierärzten abgegeben werden. Die als Desinfektionsmittel verkaufte AS dürfte sich zwar in der Regel nicht wirklich von der ad us vet. unterscheiden, es gelten aber recht strenge Richtlinien was den Reinheitsgrad der medizinischen anbetrifft, die für Desinfektionsmittel nicht gelten. Das Risiko dürfte zwar äußerst gering sein, aber das letzte was wir jetzt brauchen können sind Meldungen über Imker, die mit verunreinigter AS ihre Völker behandeln.


    Die Möglichkeit der tierärztlichen Verordnung gibt es bis jetzt nur in Baden-Württemberg, der beschriebene Weg steht also leider den Imkern aus der restlichen Republik nicht offen.
    Gut wäre meines Erachtens, wenn auch "NichtBaden-Württemberger" ihre AS-Behandlung mit ad us vet durchführen könnten. Das ist natürlich nur möglich, wenn keine Verschreibungspflicht besteht. Das müsste geklärt werden, fragt doch einfach mal in Eurer Apotheke nach. Einige Imker aus unserem Verein haben auch in der Vergangenheit ihre AS in der Apotheke besorgt. Ob das ad us vet war weiß ich leider nicht, ich kann mir aber nur schwer vorstellen, dass ein stoff der als Desinfektionsmittel frei verkäuflich ist, in einer kontrolliert reinen Form plötzlich Verschreibungspflichtig ist.

  • Netto

    ). Nach Gewährung des EUZuschusses
    gibt der Imkerkreisverband
    diesen an die einzelnen Imker
    weiter in
    Spalte 15 (Rückerstattung).
    Die Weitergabe des Zuschusses (EUMittel)
    an die Imker ist durch die Unterschrift
    der Imker in
    Spalte 16 (Unterschrift)
    zu bestätigen oder durch eine
    Kopie eines Kontoauszuges zu belegen.
    Kann die Weitergabe des Zuschusses
    nicht nachgewiesen werden,


    muss der Zuschuss zurückgefordert
     
    aus http://www.stmlf.bayern.de/agr…1017/linkurl_1_23_0_0.pdf
     
    Butter bei den Fischen!!
     
    der
    Drohn
     
    hoffe leben zu dürfen mit meinen dicken Augen:oops:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: wer ist nun Dealer???!!!!

  • Hallo,
    was passiert eigentlich, wenn sich bei einer Kontrolle herausstellt, dass der Imker mit nicht zugelassener Ameisensäure behandelt hat, sei es mit 85% iger oder mit "nur" technischer?
    Wer hat Erfahrung?
    Grüße von Rabea

  • Nabens zusammen


    AD US VET ist nur ein weiteres Zulassungsverfahren, daß den Preis der Ameisensäure
    mit 85 %, in die Höhe treibt.
    Ob dieser oder preiswerteren AS 85 %, wird bei beiden ein gleiches Periodensystem
    verwendet. Soll heißen, die Inhaltsstoffe werden deklariert. Bei beiden!
    Das Problem sind Schwermetalle, die liegen aber so unter my, daß sie völlig unbedeutend
    sind.
    Ich weiß nicht, wessen Hals wir hier stopfen sollen.
    Wir sind es, die die Natur mühsam erhalten, mit unseren Bienen und unserem Engagement.


    Beste Grüße, Udo


    @ Rabea Da passiert nix. Wir Imker sind so verantwortungsbewußt, da sollten sie erstmal andere
    ranziehen, die unsere Umwelt versauen! Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • An die Baden-Württemberger hier:
     
    Wie sind Eure Erfahrungen bei der Beschaffung der 85%-igen Ameisensäure auf dem Weg, den das MLR (= Ministerium Ländlicher Raum) vorsieht? Wie haben Eure Vereine das in den Gríff bekommen?

  • ...


    @ Rabea Da passiert nix. Wir Imker sind so verantwortungsbewußt, da sollten sie erstmal andere
    ranziehen, die unsere Umwelt versauen! Udo


    Rabea : im Regierungsbezirk Tübingen gab es Anzeigen!!!!!
    Udo : bitte unterlass es solche Sachen zu behaupten:evil:
    Wulle : bei uns hat das sehr gut geklappt, warte allerdings auf das Geld vom Verein:roll:


    Der
    Drohn

  • Rabea : im Regierungsbezirk Tübingen gab es Anzeigen!!!!!


     
    Anzeigen gab es. Es wurden aber auch alle Verfahren gegen die Imker eingestellt.
     
     

    Wulle : bei uns hat das sehr gut geklappt, warte allerdings auf das Geld vom Verein:roll:
     
    Der
    Drohn


     
    Bei uns haben die Apotheker offenbar Probleme, die Säure zu beschaffen. Wenn nicht bald was passiert haben wir auf jeden Fall wirklich einen Notstand. Welcher Hersteller liefert 85%-ige in Arzneimittelqualität?