Komische Geräusche

  • Guten Abend!


    Bitte haltet mich jetzt nicht für total bescheuert, aber gestern und heute abend haben wir es in den Beuten knattern/ rattern/ schnurren hören. Was hat das zu bedeuten? Kommen die Geräusche irgendwie vom Material (neue Beuten und Rähmchen), dass sich das Holz oder die Drähte ausdehnen? Oder sind das etwa die Bienen??? Ich habe bisher Bienen immer nur summen hören :lol:

  • Hallo pafeo!


    Ich halte dich nicht für bescheuert. Mir ist heute das selbe auch aufgefallen. Bei einem Volk heute morgen, als sie massiv Pollen eintrugen, und heute nachmittag bei einem anderen Volk auch. Zuletzt habe ich solche Geräusche im Frühjahr gehört. Ich vermute, dass die Bienen so sehr am arbeiten sind, dass dabei die Drähte in Schwingung versetzt werden. Es klingt, wie wenn man an den Drähten zupft. Hat jemand eine andere Idee?


    Grüsse von webee

  • Nein, von herunterfallenden Bienen kommt das Geräusch nicht.


    Es handelt sich eher um ein gleichmäßiges Knattern, ein stotterndes Geräusch, ähnlich einem Motor. Das Geräusch hält einige Zeit an, man kann es auch von außen hören, wenn man an der Beutenwand lauscht, wird aber von Pausen unterbrochen.


    Vielleicht hilft auch der Vergleich mit Flocke, dem Eisbärmädchen aus dem Nürnberger Zoo, wem das was sagt, Flocke hat auch immer so "geknattert", wenn sie sich wohl gefühlt hat.


    Hat noch jemand eine Idee? Oder spukt es in der Beute etwa? :lol:


    Viele Grüße
    Pamela

  • ich hab da letzte Woche zwischen den Waben, die auf dem auf dem Wabenbock standen, etwas beobachtet.
    Von wohl fühlen kann da nicht die rede sein.
    Die Bienen packen einen Drohn und wollen den jetzt zeitgemäß aus dem Volk werfen. Dabei gehen sie nicht gerade sanft mit ihm um und er versucht sich gegen die "Zwickerei" zu wehren. Zappelt, dreht und wendet sich, schlägt mit den Flügeln um sich und "schimpft". Dabei kommt es zu dem von Dir beschriebenen Geräusch.


    Beste Grüße
    Hartmut