Hornissen

  • Hallo!
    Ich sehe immer wieder dass sich eine (oder mehrere) Hornissen an meinen Bienen gütlich tun indem sie sich am Flugloch sitzende Bienen greifen, abstechen und wegschleppen. Ein paar Bienen am Tag, ok, sie seien ihnen gegönnt. Können Hornissen größeren Schaden bei den Völkern anrichten?

  • Nein, können sie nicht und tun sie nicht.:wink:
    Ich hab hier auch welche, und die brauchen etwa 20 Anläufe, um endlich mal eine zu erwischen.
    Außerdem hat ein ausgewachsenens Volk keine 800 Individuen, schon von daher ist die Gesamtbienenfuttermenge sehr begrenzt.
    Außerdem gehen Hornissen im Gegensatz zu Wespen ja auch nicht in den Stock, Wespen klauen auch Brut!
    Von daher, studier die dicken Brummser und mach dir keine Sorgen!:wink:
    Und sie tun einem nichts, auch wenn sie einem vorm Gesicht herfliegen und scannen, wer du denn bist...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Was kann man dann machen, wenn eine Wespenvolk mein Bienenvolk als Futterquelle entdeckt hat?
    Flugloch einengen? oder Flugloch versetzen? Volk versetzen?


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo!
    Ich sehe immer wieder dass sich eine (oder mehrere) Hornissen an meinen Bienen gütlich tun indem sie sich am Flugloch sitzende Bienen greifen, abstechen und wegschleppen. Ein paar Bienen am Tag, ok, sie seien ihnen gegönnt. Können Hornissen größeren Schaden bei den Völkern anrichten?


    Moin , Moin aus Hamburg,
    der natürliche sommerliche Totenfall bei einem starken Bienenvolk liegt durchschnittlich bei deutlich über 1000 Tieren am Tag. Die Hornissen holen nicht in den Mengen weg, als das da ein wirklicher Schaden entsteht.
    Außerdem holen Sie ja nur Flugbienen, die sich mindestens im letzten Lebensdrittel befinden. Ich würde die Fluglöcher so weit einengen, das kein Stau entsteht aber soweit, das eine gute Überwachung durch die Wachbienen möglich ist.
    Viel Spaß beim beobachten. Hornissen sind schöne und vor allem intertessante Tiere. Sei froh, das es Dir vergönnt ist, sie beobachten zu dürfen.
     
    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ja das stimmt. Sie sind beeindruckend.
     
    Toddybear, ich habe auch Wespen die um die Ableger lauern. Sie werden meistens vertrieben aber ich habe auch schon mal eine im Flugloch verschwinden sehn. Ich bin mir nicht sicher was mit ihnen im Stock geschieht. Bei mir sind es aber die ganze Zeit nur 2-3 hartnäckige Viecher und deswegen habe ich mir bisher keine Sorgen gemacht.

  • Die Hornissen holen nicht in den Mengen weg, als das da ein wirklicher Schaden entsteht.
    ...
    Ich würde die Fluglöcher so weit einengen, das kein Stau entsteht aber soweit, das eine gute Überwachung durch die Wachbienen möglich ist.


    seit einigen Tagen jagen bei mir auch wieder einige Hornissen Bienen. Da sie nicht immer da sind, hält sich nach meiner Beobachtung der Schaden in Grenzen. Ich schätze mal so 3 bis 5 Bienen pro Stunde.
    Die Hornissen scheinen auch vorsichtig zu sein und versuchen nicht ins Flugloch zu kommen. Sie fliegen eher knapp davor rum und attackieren einzelne anfliegende oder rumlaufende Bienen.
    Bei einem meiner Ableger saßen in den letzten Tagen Gruppen von Bienen vor dem Flugloch rum und putzten sich gegenseitig. Jedesmal, wenn eine Hornisse ankam, nahmen die vorderen Bienen eine Abwehrstellung ein, ohne aber selbst anzugreifen.


    Klaus

  • Ich habe auch keine Sorgen wegen der paar Bienen, die von den Hornissen geholt werden, und sie revanchieren sich auch recht freundlich, indem sie die Trauben auf meiner Terrasse ständig und gründlich nach räuberischen Wespen absuchen.

  • Ich habe gestern eine Wespe in meine Beute reingehen sehen - nach 5 Minuten war die nicht wieder draussen - bleiben die da so lang drin oder waren "meine" Wächter siegreich?


    Und: locken Bienen Hornissen an? Ich hab schon ewig keine mehr gesehen. Seit 2,5 Wochen stehen Bienen in meinem Garten und gestern hab ich eine Hornisse am Boden rumkrabbeln sehen. Ein Flügel war deutlich kürzer als der andere - muss also eine Hornissenkönigin gewesen sein ;-)

  • jagdterier schreibt man Jagdterrier!


     
    .....nicht wenn er kastriert ist. Dieser um das das zweite " r " .:wink:
    Grüße aus dem bedeckten und recht kühlem Hamburg.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ist mir bekannt, war aber schon besetzt:p_flower01:


     
    Probier es doch mal mit : Yachtterrier :wink:
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • [QUOTE]Probier es doch mal mit : Yachtterrier /QUOTE]


    "Y" ist leider etwas zu groß für mich aber "J" war Spitze auch mit 1r,
    leider schon in den Jagdgründen :mad: