Dummer Anfängerfehler oder halb so schlimm?

  • Hallo zusammen,
     
    mein Schwarm von Pfingsten (1BR, 1HR) hatte bis vor 10 Tagen soviel Nektar eingetragen, das kaum noch Platz zum Brüten war. Honigwaben waren ca. zu 1/5 verdeckelt, im BR wurde es wie gesagt eng.
     
    Also dachte ich, ein 2. Brutraum muß her und habe eine Zarge mit MW zwischen BR und HR gesetzt.
    Ergebnis : komplett ausgebaut und in allen Waben Honig und vereinzelt Pollen - nix Brut! :eek:
     
    Sie haben wohl einen Teil Honig aus dem BR in die Zarge darüber getragen, aber wohl auch einen Teil Honig aus dem HR runter!
    Ich kann´s nicht beschwören, aber ich bilde mir ein, die Honigwaben wären etwas leichter geworden. Weiter verdeckelt wurde nicht.
     
    Irgendwie ist da jetzt was falsch gelaufen, oder?
     
    Hätte ich die Zarge ÜBER den HR setzen sollen?
     
    Hätten sie dann den Honig aus dem Brutraum da rauf geschafft?
     
    Kann ich hoffen, daß jetzt beide Zargen noch komplett vollgetragen und verdeckelt werden? (Luftlinie 100m fangen gerade 2 ha Spargel an zu blühen)
     
    Wenn nicht, habe ich ´nen Haufen Winterfutter, oder?
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo, Heike,
    da ist genau das passiert, was ich immer sage: der Schwarm hat einmal in seinem Leben eine schnelle Raumwahrnehmungsgabe, und die ist im Moment des Einschlagens aktiv.
    Danach dauert es immer ewiglich, bis zusätzlicher Raum überhaupt wahrgenommen wird, denn die Höhle im Baum wird ja auch nicht plötzlich größer.:wink:
    Dein Schwarm denkt also, er hat nur 2 Zargen, und es wird Winter...also die überm Brutnest vollmachen und gut ist...
    Richtig dicke Schwärme kann man hemmungslos auf 3 Zargen einschlagen, das packen die, sogar im Naturbau.
    In deinem speziellen Fall hätte das Aufsetzen auf den 1. HR nicht wirklich was gebracht, so war das schon okay, nur dauert es jetzt was, bis sie das auch als BR annehmen - eher wird es eine Mischzarge.
    An deiner Stelle, wenn jetzt nochmal richtig Tracht kommt, würde ich sogar noch einen HR obendrauf stellen und gucken, was passiert....
    Die Zarge zwischen BR und HR wird auf jeden Fall noch fertig, und der 1. HR auch, wetten?:wink: Wenn es gut läuft, bekommst du sogar eine Zarge Spargelhonig, nur behalte die Spritzerei der Bauern im Auge.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • sabi(e)ne :
     
    NOCH EINE???
     
    Als Anfänger hab ich ja nun mal gar keine Ahnung, wieviel Honig ich hier von welcher Tracht erwarten kann, und prompt zuwenig Rähmchen...
     
    Aber die kann man ja noch besorgen.
     
    Dann schieb ich doch mal gleich eine Frage hinterher: Ich habe noch zwei weitere Schwärme fangen können, einen vor 3, den anderen vor 2 Wochen.
    Beide haben 2 Zargen. Soll ich denen auch noch mehr Raum geben?
    Hätte ich jetzt auf Grund der fortgeschrittenen Jahreszeit nicht gemacht. Richtig oder falsch?
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo, Heike,
    richtig. Für die ist es zu spät für eine dritte Zarge, außer du fütterst sehr massiv bis Ende September, aber die kommen auch gut als Zweizarger bis ins nächste Jahr.
    Da war das Bauchgefühl richtig.:wink:
    Dem "alten" Schwarm kannst du ruhig noch eine drauftun - er wird sie schaffen.:wink:
    Brauchen tut er über Winter aber nur eine ganz volle plus das, was im BR ist - so kommst du evt. zu Spargelhonig...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
     
    na, dann werd ich mal schnell Rähmchen bestellen!
     
    Danke für Deine schnelle Antwort.
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)