Top-Ten der bienenUNfreundlichsten Pflanzen gesucht!

  • Liebe Imkers,
    ich fühle mich berufen, Großstadtmenschen zu berichten wie sie ihren Balkon/Garten NICHT bepflanzen sollen. Daher die Bitte an Euch: Vor welchem blühenden Unsinn wollt ihr die Menschheit warnen?
    Also z.B. Forsythien, die gelbe Osterpest...Tagetes mit gefüllten Blüten....na, was immer Euch einfällt (wobei ich jetzt nun nicht die Immergrünen lesen mag, sondern eben so das typische Balkongehänge).


    War ganz überrascht, im Pritsch ("Bienenweide", Kosmos-Verlag) die Pelargonien zu finden, die berüchtigten Hängegeranien - hat da schon mal jemand Bienen dran naschen gesehen?


    Bitte um weitere Meldungen!


    Danke schön!


    Melanie

  • Geranien & Pelargonien - da geht keine Biene dran, das dazugehörige blaue Zeugs, alles was gefüllt ist, - eigentlich alles, was man normal so für Kästen und Kübel kauft.


    Positivliste wäre mir lieber.
    (und sogar bei Eggert stehen Holunder und Flieder unter Bienengehölze, obwohl da keine drangeht)
    Für Kübel & Kisten alles, was aus Zwiebeln kommt und ungefüllt ist; alle Arten von Küchen- und Medizinkräutern, die man bis zur Blüte kommen läßt, alles an Obst- und Wildobstgewächsen, ne Menge, was als Unkraut bezeichnet wird......


    Vielleicht sollten wir eher über Musterkästen nachdenken?
    Das wäre einfacher als jetzt Positiv- oder Negativlisten zu erstellen....
    Zumal dann auch die eine oder andere Hummel/Schmetterlingspflanze eingeschmuggelt werden könnte...:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Positivlisten habe ich ja schon; ich will nur für eine Ausstellung jetzt eben ein paar handfeste Ausstellungsstücke gegeneinander stellen. Daher war ich aucht echt überrascht, daß diese dämlichen "Hängegeranien" im Pritsch stehen - was nützen mir denn Nektar- und Pollenwerte von Pflanzen, die echt kein Insekt besucht???


    Ich will jetzt ganz konkrete Haßobjekte, Unsinn eben - immer her damit!!!


    Melanie

  • nein, Lilien sind eher Hummelgebiet, Bienis fehlen da ein paar Millimeter Zunge.
    Königskerzen sind aktuell grad sehr angesagt beiden Damen, ebenso immer noch Brombeeren und Himbeeren, dazu geht Springkraut auf und Johanniskraut ....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Und Oregano, Majoran und NATTERNKOPF. Dazu Zwiebel-und Knoblauchblüte (einfach treibende Küchenzwiebeln draußen einbuddeln) - sie lieben es.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
     
    ich hab´s in diesem Jahr mit Kapuzinerkresse in Kästen versucht. Sollen N2/P2 haben, aber ich habe es immer noch nicht geschafft, meinen Bienen das Bienenweidebuch vorzulesen und sie gehen nicht dran.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, daß es nicht genug Pflanzen sind?
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Kapuzinerkresse nur, wenn es echte Quadratmeter sind, und sie honigt nur auf Lehm bei viel Wasser - sonst gehen nur Hummelis dran.
    Flieder - ich hab noch nie Bienen drin gesehen, der ist wie Forsythien...*grummel*
    Sommerflieder (buddleija) nur, wenn er duftet, was er nicht jedes Jahr tut, aber auch dann eher 2. Wahl, wenn es nix besseres gibt.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Melanie,
    ich finde auch Positivlisten besser. Es muss ja auch nicht alles was wächst für unsere kleinen Stachelbutschis gedacht sein. Negativbeispiel: alten Holunder umhauen und dafür so`n "Neofütn" wie Bienenbaum pflanzen. In der Bilanz steht der Holunder aber für mehr Tierarten als nutzbringend als der Bienenbaum.
    Frag mal botanisch angehauchte Naturschützer was die begeistert sind über den netten Bärenklau, der von den Imkern eingschleppt wurde.
    Von den Studentenblumen ernähren sich Weinbergschnecken mit Begeisterung!!!
    Alle Weinifans vom Weini-Forum fordern nur noch Tagetes zu pflanzen. Das gleiche fordern die Freunde der Nachtfalter, denn die Falter gehen gerne an gefüllte Tagetes!!!
    So eine "Hassliste" finde ich, sage ich mal....nicht gut!
    Grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo, Peter,
    ich hab seit frühester Jugend Geranien gehabt - never ever Bienen dran.
    Nicht mal nur zum Gucken. Und an den echten Pelargonien (Duftgeranien) ebenso wenig...ehrlich nicht.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen