Ableger ignoriert Mittelwände?

  • Hallo
     
    Also ich war heute Abend mal fix bei meinen Ablegern: Die Ableger wurden in der letzten Maiwoche erstellt und "wurden auch alle was".
    Sie befinden sich in Segeberger Beuten und in jedem befinden sich mehrere Mittelwände (MW).
    Da ich beim Beutenkauf sozusagen ins kalte Wasser gesprungen war, hatte ich mir die Deckel mit Aussparung für Futterteig gekauft (würde ich nicht wieder tun).
    Jedenfalls hatten die Bienen schon nach 14 Tagen diesen Raum mit prächtigem Wildbau versehen und in diesen auch schon einiges an Futter eingetragen (Ich hatte vergessen eine Folie draufzulegen...).
    Der Wildbau wurde entfernt und fix eine Folie obenaufgelegt.
     
    Da ich auf keinen Fall ein Volk "Kaputtkucken" wollte verkniff ich mir bis heute die Nachschau, weil von außen sah immer alles gut aus (Viel Flugbetrieb, Varroaschublade enthielt nur zerschrotetes Wachs, Pollenbröckchen und die eine oder andere tote Altbiene)... na jedenfalls mache ich heute die Deckel auf und stelle fest:
     
    Es sind reichlich Bienen vorhanden, die Arbeiten auch alle fleissig soweit ich das Beurteilen kann - aber- die MW sehen aus wie am ersten Tag... die Bauen wohl nicht.
     
    Woran kann das liegen? Sind noch keine Maurerbienchen ausgebildet? Brauchen die evtl. Kraftfutter?
     
    Ich habe vorsichtshalber mal Futterzargen bestellt, der Lack trocknet noch :)
     
    Was kann ich machen um die Bautätigkeit zu verbessern? Die Bienen scheinen ansonsten top in Ordnung zu sein, soweit ich das beurteilen kann - auch Verdeckelter Honig ist drin, also können die doch keinen Schmacht haben??
     
    Ich bin für jeden Tipp Dankbar :)

  • Aloha,
    du hast also nach dem Entfernen des Wildbaus nicht weiter gefüttert?
    Und mußten sie sich ihre Königin selbst ziehen?
    Wenn ja, kann jetzt grade mal knapp die erste neue Brut schlüpfen vom timing her, und ohne viel Futter (flüssig, bitte!!!!) wird kaum gebaut.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Füttern, flüssig füttern, gleichmäßiger Futterstrom ist angesagt. Du müsstest in einem Topgebiet imkern, wenn gerade gebaut würde.:daumen::daumen::daumen: Sabi(e)ne hat wie immer recht.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • OK Danke, kann ich zur Überbrückung Zucker mit Wasser vermischt füttern?


    Und ja, die haben nur ein paar Waben mit altbienen und Futter und verdeckelter Brut, sowie die Weiselzelle bekommen, seitdem habe ich ausser dem entfernen des Wildbaues nix gemacht, ausser gucken :)


  • hallo !
    Nicht das ich jetzt" Prügel" oder etwas ähnliches bekomme
    Ist mir auch schon mal passiert ( Wildbau )
    Habe es folgendermaßen gelößt ! Von der Front aus gesehen, Warmbau, 2 Mittelwände ( Bienen sind " Faul " die laufen nicht gerne, Dann 2 Brutwaben dahinter,es folgt danach dann eine Mittelwand und dahinter wieder Brutwabe, dann wieder eine Mittelwand....
    Es dauerte nicht besonders lange und die bauten wie die " Geisteskranken " alles fertig. Und schwupps waren die Mittelwände fertig ausgebaut.
    Zufüttern nicht vergessen, Zuckerlösung eins zu eins, und als kleine Belohnung in diesem Zuckerwasser noch 500 Gramm Honig dazu.
    Gruß Bodo aus Berlin

  • Sorry, doch, jetzt gibt es Prügel!
    Man zerrupft kein Brutnest so, und man füttert gefälligst Ableger ab Erstellung dünn & flüssig.
    Ableger können nicht in Mengen bauen, bevor nicht genug neue junge Baubienen da sind, was ab dem 1. Ei nunmal 3 Wochen dauert.
    Vorher geht es schlicht nicht, und wer nicht füttert, ist eh selbst schuld.:evil:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Windmüller,
    ick versteh dir nicht

    Zitat

    täglich-zeitäglich

    . Was heißt das - zei(t)täglich?:confused: Gebe mir:u_idea_bulb02:.
    Liebe Grüße Herbert


    Nachtrag: Hallo Sabi(e)ne, jetzt benötigen wir ein Imkerhaus, wegen prügelnder Imkerinnen. Hä, da darf keine rein, da sind wir geschützt.
    Auch Gruß

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Sabi(e)ne,
     
    für den ersten Teil danke. Zum zweiten Teil, wir kommen mit schweren Kürassierbienen (schwere Kampfbienen).
     
    Gruß
    Herbert
     
    Keine Antwort bis Dienstag möglich. W.g. Schwarzwald, dass die Magazine nicht in den Himmel wachsen:daumen::Biene::lol: :roll: :-(

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: