Standortfragen

  • hallo,
     
    Ich lasse mir gerdae meine Möglichkeiten zur Imkerei durch den Kopf gehen.
     
    -der erste Standort wäre daheim bei mir . In 3 km Umgebung habe ich ca 1/4 Waldfläche, 3 Dörfchen ( mit passender Gartenbepflanzung) und der Rest sind Landschaftliche Flächen. Größtenteils Kornfelder/Raps,Mais usw... aber auch ein paar weiden. Muß da Angst haben wegen den Pestiziden, die doch wohl in der " Modernen " Landwirtschaft eingesetzt werden?
     
    momentan seh ich zwar viel Mohn und Kornblumen, allerdings kaum in den Feldern, sondern eher am Rand...ist das ein Zeichen, dass gespritzt wird?
     
    - der 2. Standort wäre bei einer Verwanten, Standrand, also in 3 km Umkreis die hälfte Wald und die hälfte Stadt ( Parks, Vorgärten usw..). Kaum Landwirtschaft
     
    Vielleicht könnte ich noch den Förster fragen, ob ich komplett Bienen in den Wald stellen darf...
     
    Grüße aus Schaafheim
     
    die MadM

  • Hallo,


    jaja so bin ich auch eher... und wenn nach mir ginge, dann hätte ich schon alles und würde einfach anfagen... aber das Leben hat mir beigebracht, manchmal einen Gang runter zu schalten, und vielleicht lieber über alles mal nachgedacht und lieber einmal zuviel blöde nachgfragt...
    ... und ich will mir ja nicht Bienen kaufen und dann gehen sie entweder im Stadtsmog drauf, oder an Pestiziden, und dann sagen die anderen, "das hätte ich gleich sagen können"


    Grüße MadM

  • Hallo !
     
    Du brauchst sowieso mind. zwei Stellplätze ....
    .... also beide sichern, jeweils zwei Völker aus identischer Herkunft hin und sehen wie es läuft !
     
    Gruß
    b.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • OK,
     
    anscheinend stelle ich hier wohl selbst als nicht Imker wirklich dumme fragen, wenn ich solche abgehackten Antworten bekomme...
     
    ich lese in meinem Buch nochmal das Kapitel Ableger durch...
     
    Grüße MadM

  • Hallo


    Du stellst keine dümmlichen Fragen
    sondern nur welche die schon oft behandelt wurden.
    Lies Dich einfach mal quer hier durchs Forum,
    hab ich am Anfang hier auch so gemacht,
    davon erledigen sich viele Fragen von alleine
    und Du lernst die Leute hier besser kennen.


    Gruß Uwe

  • Hallo,
     

    Hi,
    wieso brauche ich 2 Stellplätze?
    Grüße die madM


     
    Okay, also an einem Stand hast Du Deine Ertragsvölker, die fleisig Honig für Dich sammeln.
     
    An einem anderen Stand (mind. 3km vom Stand der Ertragsvölker weg) hast Du dann Dein Ableger oder gefangene Schwärme oder ...
     
    Bei der Ablegerbildung fliegen Dir ansonsten alle Flugbienen von Deinen gebildeten Ableger zum "Sendervolk" hin wieder ab und schwächen den Ableger. Im späteren Verlauf des Jahres sind dann zahlenmäßig schwächere Ableger durch Räuberei von den Vollvölkern bedroht. Was bei Ablegern bzw. Ertragsvölkern unter sich nicht so Auftritt.
     
    Schwärme kommen an einen anderen Stand um sich keine Krankheiten einzufangen bzw. um zu schauen wie die Bienen so sind.
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hi!


    ah jetzt, ok, um so mehr Platz umso besser..
    ... meine Antwort (anscheinend stelle ich hier wohl selbst als nicht Imker wirklich dumme fragen, wenn ich solche abgehackten Antworten bekomme...)war auch nicht ironisch gemeint, sondern selbstkritisch... ich bin ja schon ein paar Jahre im Internet unterwegs... meist zu anderen Themen ( Reptilien,Orchideen,Snowboarden usw..) ich weiß wie das mit den Anfängern ist. Die stellen immer die selben Fragen, und die erklären sich dann meist auch noch von selbst.
    Ich hatte natürlich zu meinen Fragen das Forum durchsucht, sry... ich hab hier vielleicht 10 Treads gelesen, aber nich das ganze Forum! Antworten hatte ich nicht. Und die kurzatmigen Antworten sind in Internetforen meist ein Zeichen dafür, das man die "Fortgeschrittenen" mit seinen Fragen langweilt. Kann ich ja auch verstehen... ich weiß auch nicht, wie oft ich nach den Haltungsbedingungen für Pogona henrylawsoni gefragt worden bin.
    Und ich wollte mit der Atwort einfach nur sagen: " sorry für die dumme frage, ich wollte euch nicht langweilen, ich schau halt mal im Buch nach"...


    übrigens... im meinem Buch steht nichts über getrennte Haltung von Ablegern. Imkern Schritt für schritt scheint nicht das Beste für den Einstieg zu sein?


    Ich habe sowieso den Eindruck, die Imkerei gibt ihr wissen gerne von Person zu Person weiter... das ganze Thema ist auch viel komplexer als es von Außen erst einmal erscheint. ich denke ich muß mir noch mehr Bücher mit der Zewit zulegen.. Vielleicht haben Imker deshalb Nachwuchsprobleme? In einem Zeitalter, wo man es fast schon gewöhnt ist viel Infos online zu bekommen und online Kontakte zu knüpfen, ist das Systhem: komm vorbei und ich zeigs dir... nicht mehr so zugänglich...
    Aber gerade in der Tierzucht, nicht nur bei Bienen, kenne ich auch den Nachteil, wenn zu viel Halbwissen online abzufragen ist.


    Naja jetzt sind wir also total am Thema vorbei... ich such mir jetzt einfach mal einen Verein, wo ich Reinschnuppern darf...
    ich bin ja gedanklich noch bei " kann ich überhaupt mit Bienen" und noch nicht bei " wo stelle ich den Nachwuchs auf"


    MfG die MadM

  • Ach, der Standort. Ich hab letztes Jahr mit der Imkerei angefangen und hab mir auch viele Gedanken darum gemacht. Was ist passiert? Traurig leere Honigräume am Top-Standort, an dem augenscheinlich alles vorhanden war. Am zweiten Platz, bei dem ich recht skeptisch war: Volle Honigräume. Ebenso bei allen anderen Neu-Imkern der Gegend, die alle nicht lange gesucht haben sondern das Volk einfach im Garten oder sonstwo wo es halt erlaubt und geschickt war abstellten. Nur ich an meinem "Top-Standort "guckte in die Röhre, Mister Superschlau ist reingefallen.


    Also: Vergiss es. Häng dich an einen erfahrenen Imker oder mach einen Anfängerkurs, stell die Bienen dorthin wo es für dich praktisch ist und warte ab, was sie heimbringen. Glaub mir, als Anfänger hast du andere Probleme wie die Maximierung der Honigerträge :-)