Trachtwert Salbei und sonstige Trachtpflanzen

  • Moin weiss jemand welchen Trachtwert der Salbei hat?
    Bei mir wird der gut beflogen leider höseln sie keinen Pollen.


    Und hat jemand noch Samen von guten Trachtpflanzen und würde den verkaufen/verschenken.
    Oder kennt ihr noch andere gute Trachtpflanzen für den Garten da ich mein altes Gemüsebeet umdekorieren möchte :p_flower01:


    Mfg

  • Hallo Blackluster!


    Aaaaalso, da wären z.B. an verschiedenen Kräutern etwa der Borretsch, Majoran (Dost!!!!) Zitronenmelisse, Minzen aller Art, Phacelia, Klee, Thymian zu nennen (mehr falln mir grad ned ein, war n langer Tag und mein Hirn ist deswegen etwas verlangsamt...:-)) .
    Wenns nicht nur was Krautiges sein soll: Brombeere, Himbeere, evtl. ne Weide (die man problemos nach der Blüte(!!!) auf Kopf schneiden kann´, dann wird die nicht sie zum Schattenproblem für die anderen Kräutlis).
    Habe neu heuer beobachtete, dass Bienen anscheinend ganz heiss sind auf die Immergrüne Wollmispel (weiss jetzt grad nicht den lat. Namen, musste evtl Googeln), hab dazu aber nix von wegen Pollen-/Nektarwert gefunden, sie findens einfach nur g**l.
    So, könnte das Deinen Gemüsebeet füllen???


    Viele Grüße und viel Spass beim Pflanzen!
    Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!

  • Hallo,
    na, viel kann man gar nicht machen - auf meinem Grundstück stehen einige alte Robinien - trotz guten Wetters (und guter Ernte): Auf meinem Bäumen hab ich nicht eine einzige Biene gesehen. Ähnlich ist's mit den Kastanien und Essigbäumen... konsequent ingnoriert.
    Lediglich die Obstbäume, das bissel Weide und die par "echten" Akaziensträucher (die mit den blauen langen Bommeln - wie heißen die eigentlich richtig?) fanden Interesse bei meinen Lieblingshaustieren.
    Selbst der Löwenzahn mus anderswo viiiiel besser schmecken. Goldrute interessiert meine Bienen auch nicht - seit dieser Erkenntnis wird das Zeugs beim Rasenmähen nicht mehr verschont, zumal eine alte Kiesgrube in der Nachbarschaft (ca 8 ha) genug davon bietet.


    Aber trotz alledem werde ich auch im nächsten Jahr wieder versuchen, das Angebot zu verbessern - wohl wissend, daß das alles bei 3...4 km Flugradius wohl eher für die Katz als für die Bienen sein wird. Vielleicht sollte man doch lieber Schafe anschaffen.
    Aber man gönnt sich ja sonst nix.
    Grüße ralf_2

  • "echten" Akaziensträucher (die mit den blauen langen Bommeln - wie heißen die eigentlich richtig?)


    Das interessiert mich jetzt aber, was soll das sein:confused:


    Eigentlich sind echte Akazien eher in südl. Breiten beheimatet und dann noch blaue Blüten???
    Vielleicht könntest du ein Bild einstellen.
    Gruß Peter

  • Blackluster
    Dein Gemüsebeet brauchst Du gar nicht groß umzudekorieren. Lass einfach das schießende Gemüse stehen.
    Was bei mir sehr gut ankommt, sind Radieschen und Brokkoli. Rettiche generell scheinen sehr viel Nektar zu haben. Jedenfalls hängen da Bienen, Hummeln und Schmetterlinge ständig drin. Und wenn der Brokkoli abgeerntet ist, lasse ich die restliche Pflanze stehen, so dass sich nochmal kleine Röschen bilden. Die dürfen dann aufblühen und die Insekten haben im Spätsommer noch was tolles bis zum ersten Frost.



    mfg

  • Das interessiert mich jetzt aber, was soll das sein:confused:


    Eigentlich sind echte Akazien eher in südl. Breiten beheimatet und dann noch blaue Blüten???
    Vielleicht könntest du ein Bild einstellen.
    Gruß Peter


    Er meint sicher die Robinie, Falsche Akazie oder auch Scheinakazie genannt. Was an der blau sein soll weiss ich aber auch nicht... :confused:

  • Moin, moin,
    die einzige Pflanze mit "langen blauen Bommeln" ist die Glyzinie oder Wisteria, hier auch Blaurebe genannt. HalbKletterpflanze, dauert ewig, bis sie blüht, duftet sehr nett, und ist bei Bienis & co sehr beliebt. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin, moin,
    die einzige Pflanze mit "langen blauen Bommeln" ist die Glyzinie oder Wisteria, hier auch Blaurebe genannt. HalbKletterpflanze, dauert ewig, bis sie blüht, duftet sehr nett, und ist bei Bienis & co sehr beliebt. :wink:


    Ja Sabine, sehe ich genauso. Ich kenne noch den Namen Blauregen dafür.
    catwaz , also die Robinien (Scheinakazie) meint er sicherlich nicht, denn die hat überhaupt nichts blaues. Bei den richtigen Akazien, solche wie in Südeuropa oder Afrika, kenne ich mich nicht gut aus. Ich glaube, die gibt es nicht nur in schneeweißer Blütenfarbe. Aber blaue Blüten???
    Gruß Peter

  • Moin, moin,
    die einzige Pflanze mit "langen blauen Bommeln" ist die Glyzinie oder Wisteria, hier auch Blaurebe genannt. HalbKletterpflanze, dauert ewig, bis sie blüht, duftet sehr nett, und ist bei Bienis & co sehr beliebt. :wink:



    Hallo!


    Ist die Glyzinie nicht giftig?:evil:
    Und ist das nicht geferlich im garten mit Kindern haben?


    Mfg Svetik

  • Hallo!


    Ist die Glyzinie nicht giftig?:evil:
    Und ist das nicht geferlich im garten mit Kindern haben?


    Mfg Svetik


    Wenn du wüstest, welche Pflanzen alle giftig isind, dann würdest du dir entweder keine Kinder anschaffen oder Garten und Zimmerpflanzen abschaffen.
    Gruß Peter

  • Moin, svetik,
    ich kenne diese Pflanze immer nur an und über einer Pergola hochgerankt, da sind alle Blüten außer der Reichweite von Kindern.
    Und man kann auch kleinen Kindern schon ziemlich früh beibringen, nicht alles zu essen, was sie sehen, denn sonst dürften sie ja niemals aus dem eigenen Garten raus....:wink:


    edit: Peter : genau das meine ich... ;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Wenn du wüstest, welche Pflanzen alle giftig isind, dann würdest du dir entweder keine Kinder anschaffen oder Garten und Zimmerpflanzen abschaffen.
    Gruß Peter




    Na dann muss ich mir woll eine einflanzen.


    Sollte engwie ein festes Gerust sein als Pergola, wie schnell verbreitet sich die Pflanzeß?


    Gruß Svetik.

  • Na dann muss ich mir woll eine einflanzen.


    Sollte engwie ein festes Gerust sein als Pergola, wie schnell verbreitet sich die Pflanzeß?


    Gruß Svetik.


    Du musst nicht, aber wenn du sie dir anschaffst, dann hast du schon einen HINGUCKER. Ja die Pflanze ist an allen Pflanzenteilen giftig und "nur" wegen den Bienen würde ich sie mir auch nicht anschaffen, da bei der Hauptblüte im Frühjahr genug anderes blüht.
    Sie wächst bei optimalen Bedingungen sehr stark und ein Gerüst muss dafür sehr stabil gebaut werden. Auch an Häusern sieht sie optisch sehr gut aus. Aber Vorsicht, durch ihre Schlingkraft kann es bei schlechter Pflege auch zu Schäden kommen.
    Absolute Spitze fände ich einen "Tunnelgang", überwachsen mit Blauregen. Doch dafür reicht bei mir der Platz nicht.
    Gruß Peter