Umweiselwilliges Volk umweiseln?

  • Die Situation:


    - starkes Volk, Königin von 2007
    - überdurchschnittliche Honigleistung
    - Sanftmut zufriedenstellend bis gut
    - dieses Jahr keine Schwarmstimmung trotz starker Rapstracht


    Gestern finde ich in diesem Volk eine einzelne verdeckelte Weiselzelle. Die Königin ist drin und legt; das bisher sehr große Brutnest beginnt jetzt, zu schrumpfen. Darf es ja auch zu dieser Jahreszeit. Ich nehme also an, das Volk will umweiseln.


    Bisher war ich es immer, der eher umweiseln wollte als das Volk. Jetzt ist es umgekehrt, denn die Königin finde ich eigentlich prima. Soll ich Volkes Stimme ernstnehmen und mit einer gekauften Königin aus sehr guter Quelle umweiseln? (Umweiseln lassen will ich nicht, die Zelle ist ausgebrochen; mit Standbegattung in unserer Gegend habe ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht).


    Was würdet Ihr tun?


    Viele Grüße, Johannes

  • Hallo,
     
    ich würde umweisseln lassen.
     
    Wenn ich die Königin unbedingt behaltern will, dann würde ich entweder einen Ableger machen, oder die Königin in einen ableger einweißeln.
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo, Johannes,
    Uwe hat recht. Unter Umständen nehmen sie sie kurz an und weiseln dann doch nochmal still um - das Geld kannst du dir aktuell sparen.
    Königinnen tauschen erst wieder im September, frag Johann:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Freunde,
    da stellt sich mir erneut die Frage :
    Wie kann ein züchtender Mensch entscheiden was für die Bienen gut oder schlecht ist.?
    Ich hatte diese Entscheidung im Frühjahr.
    Auf einer Wabe eines meiner guten Völker fand ich viele,viele Sckwarmzellen(eine einzelne Umweiselungszelle würde ich sowieso nicht anrühren )
    Nun habe ich Mensch die Entscheidung EINE von diesen Zellen stehen zu lassen ?
    Das habe ich dann auch getan !
    Aber die Anderen habe ich ausgebrochen,und in Schlupfkäfige gesteckt.
    Alle schlüpfenden Königinnen haben Brutwaben bekommen,und haben alle begattet,ein eigenes Volk!
    Das Spendervolk schwächelt.
    Habe ich die falsche Zelle stehen gelassen ??
    Die zwei schönsten und größten Zellen sind gar nicht erst geschlüpft !
    Also BITTE wie kann ein Mensch entscheiden,was für ein Bienenvolk gut und richtig ist ?
    Ich bin der Meinung,das hier ein Umdenken angesagt ist
    Gruß
    Helmut

  • @ arnd, Uwe und Sabine,
    umweiseln würde ich eh nicht jetzt, sondern im Frühherbst. Die aktuelle Königin legt ja prima. Meine Frage hätte präziserweise lauten müssen: "Umweiselwilliges Volk im Herbst umweiseln?" Ich bin kein Gegner von Standbegattung im allgemeinen, sondern von Standbegattung an meinem Stand. Die führt nach meinen Erfahrungen zu durchweg enttäuschenden Ergebnissen: absolut mangelhafte Sanftmut, Wabenflüchtigkeit und starker Schwarmtrieb einschließlich Sammel- und Legestop. Hier liest kaum ein Imker aus, Basiszucht Fehlanzeige.
    Das Volk selbst umweiseln zu lassen möchte ich vermeiden, da es keinen erkennbaren Mangel hat, und die neue, standbegattete Königin wahrscheinlich die Bedürfnisse des Imkers schlechter erfüllen wird als die jetzige, einschließlich der fehlenden Zeichnung und evtl. langem Königinnensuchen, wenn sie dann doch ersetzt werden muß.


    Die Frage ist also: zur Umweiselung im Herbst vorsehen? Oder die Bienen mit dieser Königin in den Winter schicken?


    Helmut :
    Dein Beitrag ist offtopic.

    neuerhonig.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Johannes () aus folgendem Grund: genauer


  • Hallo
    Mach mit der Stamm Mutter nen Ableger, und lass dann das Volk eine neue Weisel ziehen.. Bei Bedenken oder sonstiges kannst du die Völker wieder vereinigen.

  • :lol: Hallo, Johannes,
    ja, im Herbst, laß sie bis dahin machen und dann schmerzlose Umweiselung.
    (und jetzt hab ich Uwe grad zum 3. mal an einem Tag rechtgegeben...:lol:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Johannes,


    Sabine hat mal einen schönen Beitrag zum Thema Imkern mit Bauchgefühl geschrieben. Dafür hätte ich sie am liebsten :liebe002:


    Mach es nach deinem Gefühl. :wink:
    Aus dem Bauch raus Imkern bringt bei manchen Menschen die besten Ergebnisse. Ich denke das wird dich nicht täuschen.


    Seit ich darauf höre, hab ich mir so manche Überraschung erspart!



    Sonnige Grüße aus Heidelberg!
    Arnd