Aufruf zur Großdemonstration gegen Zulassung von Clothianidin !

  • Hallo Freunde,
    das ich das noch erleben darf,meine Frau kommt mit auf DEMO.
    Wir werden in Hannover bei der Tochter nächtigen.
    Möglicherweise können wir uns in Hannover einer Imkergruppe ,mit großem Bus,anschließen ?
    Hannoveraner,bitte melden !
    Morgen werde ich meinem Druckereifreund ein paar Flaschen Met vorbeibringen,mal sehen,vieviele Flyer ich ihm aus den Rippen leiern kann.
    Auf sie mit Gebrüll !!
    Gruß
    Helmut

  • Hallo zusammen,


    es ist zwar schon eine lange Zeit her, da haben die Franzosen eine Demo mit Sternfahrt aus ganz Frankreich zu einem Werk der Fa. BAYER in Frankreich organisiert. Ich war damals auch als Teilnehmer dabei. Das Werk wurde kurzer Hand einen Tag vor der Demo geschlossen. Kein LKW wollte anliefern und keiner was abholen! Die Presse kam nicht im gewünschten Unfang! Nur ein kleiner Privatsender berichtete zu einer unmöglichen Sendezeit etwas von der Demo! Für alle beteiligten war es damals ein herber Niederschlag. Sehr viel Enttäuschung usw. Es waren wirklich viele anwesend und zeigten sich solidarisch. Das war die Sonnenseite. Es hat viele noch enger zusammen gebracht.


    Was will ich mit dieser Info sagen:


    Erwartet nicht zu viel! und lasst euch nicht auseinander dividieren, auch wenn es nicht ganz so geht wie man sich es wünscht. Solidarität ist jetzt enorm wichtig! Damit hat man schon viel bewegt, und ich hoffe, dass es nicht bei dieser Aktion alleine bleiben wird, sondern Impulse setzt für weitere Aktionen!



    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Genau - am besten gleich aufgeben und Bienenbeuten einstampfen. :confused:


    Wir sind ja so klein und machtlos :lol:


    Das hätten die vielleicht gerne, die Lobbyisten.
    Wabenstete und sanftmütige Imker.

  • Mein Freund Franz Hennecken ( er ist kein Imker ) hat den Demoaufruf in das Landtrefforum http://www.landtreff.de/viewtopic.php?t=25986&sid=6ee5067d0784e1e0a9901e2917f31132 eingestellt! Dieses Forum hat knapp 10.000 bäuerlicher Mitglieder. Schaut Euch mal die Reaktionen der Bauern an !

    Es ist vielen der Bauern nicht bekannt das die Nervengifte
    Antarc, Chinook, Cruiser 350 FS, Cruiser OSR, Elado, Faibel, Mesurol flüssig und Poncho, mit den Wirkstoffen Imidachloprid, Chlothianidin und anderen, später in der gesamten Pflanze vorhanden sind. Dies bewirkt die systemische Wirkung der Gifte. Von der Anreicherung im Boden ganz zu schweigen.
    Das heißt das jedes Lebewesen ob Biene,Hase ,Vogel oder sogar Menschen welche diese Pflanzenteile zu sich nehmen, mindestens gesundheitliche Schäden davon tragen !


    Also auf nach Braunschweig !

  • Ich werde nicht da sein, das ist mein erster Arbeitstag, da kann man schlecht fehlen.


    Trotzdem muss man sich aufraffen. Wir sind das Volk! Wer gibt den unseren Politikern das Recht auf Gesetze? WIR! Da müssen wir ihnen doch mal klar machen war wir wollen.


    Bin auch für Briefe und andere Protestaktionen an denen jeder teilnehmen kann.


    Wer hat denn Verbindung zu Funk und Fernsehn?

  • Keine Sorge - für Funk und Fernsehen wird gesorgt sein! Umso wichtiger, daß da ein paar mehr People aufschlagen als 50...wie viele Imker gibt es in Deutschland?



    Bernhard

  • Morgen zusammen,

    im Verband werden es um die 80.000 sein und wenns gut geht, dann imkern vielleicht 100.000.

    Wenn Du die Hälfte dazu bewegst, auf die Straße zu gehen, dann wär das,
    das Optimum.
    Das geht aber nur, wenn Du zu einem bundesweitem Protest aufrufst, außerhalb der Saison im Oktober und Du mußt die Vorstände der Vereine
    dazu aktivieren.

    Auf Kreisebene oder mehrere Landkreise zusammen, bringen auch Leute,
    viele Leute.

    Du brauchst Trommelschläger, wie gesagt und Pauker.

    Und he, he Manne , Feigheit vor dem Feind, laß ich mir nicht vorhalten,
    ich schwing auch Reden vor 1000 Leuten und auch mehr.:p

    Hier gehts mehr um die Wirksamkeit und dazu muß man das von längerer Hand planen, nicht so kurzfristig und wie gesagt, dezentralisieren, um
    Leute zu bekommen.

    Wenn 50 Leute oder 100 Leute vor dem BVL demonstrieren, dann gibt das nicht einmal ein müdes Lächeln.

    Gingen aber 20 oder 30.000 Imker auf die Straße, deutschlandweit zur gleichen Zeit, an verschiedenen Orten, dann berichten auch die Lokalzeitungen und machen auf unsere aussterbende Rasse aufmerksam.

    Also überlegt mal wie man sowas organisieren könnte, das geht nur
    mit den richtigen Leuten und Trommlern.

    Gruß Simmerl

  • Hallo Simmerl,
    sicherlich meinte Manne dich nicht persönlich (deine Anstrengungen sind hier durchaus bekannt), obwohl du das "Entfernungsproblem" ins Spiel gebracht hast, welches eigentlich im Verhältnis keines ist. Seht euch mal an, wie viele tausende Fans zu einem Fußballspiel teilweise tausende Kilometer auf sich nehmen.
    Ich bitte alle, die hier zu diesem Thema noch ihre Meinung kund tun, nicht schon am Anfang alles zerreden und mies machen. Ihr stärkt dann die bisher Unentschlossenen. Sicherlich ist es kurzfristig und Urlaubszeit, doch jeder (vielleicht bis auf ganz wenige Ausnahmen, es kommen dann statt 100.000 "nur" 90.000:-D) kann seinen Arsch dahin bewegen. Sicherlich werden wir einige Fehler machen, doch es ist ein Anfang und aus unseren Fehlern werden wir lernen. Und wenn "nichts weiter", was ich allerdings nicht glaube, dabei rüber kommt, als, wir sind eine große Gemeinschaft und eine Einheit mit allen Naturschützern, welche uns stark werden lässt, dann ist das schon ein riesiger Erfolg. Dieser wird uns Vorbild sein und beflügeln für weitere dezentrale Aktionen.
    Ich bin froh, dass endlich jemand etwas unternimmt und wir alle einen Beitrag leisten können. Es gibt mir wieder Hoffnung, in den nächsten Jahren, weniger qualvoll sterbende Bienen sehen zu müssen, meinen Standort, welchen ich schon aufgeben wollte, doch zu behalten. Wo sollte ich auch hingehen, wo wären meine Bienen sicher? Es gäbe kaum noch Alternativen.
    Jetzt möchte ich speziell noch die Sachsen fragen, wer würde, zwecks Fahrgemeinschaft, mit mir dahin fahren?
    Hoffnungsvolle Grüße Peter

  • Wir werden die Nachricht überbringen beim BVL, daß die Demonstration nur der Auftakt ist und das weitere Demonstrationen folgen werden. Ich bin auch dafür, daß das ganze im Anschluß dezentralisiert wird.


    Der richtige Empfänger sollte auch im eigenen Nest Besuch bekommen. Es ist was anderes für die Leute vom BVL, wenn das Gebäude des BVL im Fernsehen zu sehen ist und das BVL genannt wird. Da wird denen zumindest mulmig. :wink:


    Und das ist die Kerbe, in die spätere vereinsweite Demos reinschlagen können. Nur die Kerbe muß her.



    Und Braunschweig soll auch die Naturschutzverbände und andere Organisationen mit an Board holen. Wir sind doch nicht die Einzigen, die darüber grübeln und mit Nichtstun verharren.



    Wir brauchen jeden Einzelnen von euch, wir brauchen einen ersten Ansatz.


    Die Wirkung wird sich einstellen, wenn wir alle nur wollen. Den Willen, den müsst IHR zeigen.


    Viele Grüße,


    Bernhard

  • Die lokalen Vereine rund um Braunschweig wurden per E-Mail von mir informiert - erste Rückmeldung mit Unterstützungsangebot ist schon erfolgt!

  • Ich habe einen Redakteur der Zeitschrift Bienen aktuell (Österreich) auf die Thematik angesprochen und er hat zugesagt, die Sache in der nächsten Ausgabe rein zu bringen. Ich muss mich erst schlau machen, ob das Zeug in A verwendet wird aber allein aus Solidarität mit den deutschen Imkern sollten auch wir die Augen nicht verschließen.:evil:

    @ Bernhard: Ich hab dir eine PN geschickt.