Bilder vom Imkerprotest bei der Expertenanhörung zum Bienensterben in Karlsruhe

  • Danke Hartmut,
    danke auch Toyotafan.
    Viele bekannte Gesichter, ich glaube, es wird Zeit, ebenfalls den Hintern hoch zu bekommen...

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    das wird es wirklich!


    Der DBIB wird bald von sich hören lassen und dann gibts wohl auch für alle die Möglichkeit.


    Die Zeit drengt ich weiß, wir werden nicht untätig bleiben!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Auch von mir vielen Dank!!
    Ist es denn nicht irgendwie möglich diese ,unsere Situation dem Bürger durch ARD und ZDF
    nahezubringen ?
    Ich werde nur nach dem Bienensterben in den USA gefragt.
    Da war Presse und Fernsehen immer präsent.
    Hier wissen noch nicht mal die kleinen Imkervereine,geschweige denn,der Bürger über die Situation in Baden bescheid.
    Von unseren Fachzeitschriften kommt auch nicht viel.
    Wir müssen Möglichkeiten finden,auf die unsrigen Probleme aufmerksam zu machen.
    Gruß
    Helmut

  • Leider ist das Thema für viele Hobbyimker noch keines.
    Im Gegenteil, als bekannt wurde, dass wir mit unserem Kreisverband einen bekannten und aktiven Berufsimker im Rheinland (Name sage ich jetzt nicht, tut auch nichts zur Sache) besuchen wollen, haben sich viele wieder abgemeldet.
    Weil, der redet ja nur über Bienensterben.
    Ich weiss persönlich auch nicht, wie wir unsere lahmen Vereine hochbekommen wollen, aber da ist es noch wichtiger, einen Verein mit 3 Mitgliedern am Leben zu erhalten, als für den Erhalt unseres Standes zu kämpfen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Unseres Standes,?
    Gibt es einen Imkerstand der zusammenhält ?
    Sicherlich werde ich für meinen Bienenstand,und denen meiner nicht ignoranten Freunde alles tun was in meiner Macht steht.
    Nur da brauche ich noch viel mehr Wissen über die Zusammenhänge.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo zusammen,


    es ist zeitlich immer ein Problem, alle unter einen Hut zu bekommen, auch die, die gerne mitmachen "möchten".


    Wie wäre es, das Fuldatreffen dafür aufzubereiten?
    Funk und Presse, kompetente Teilnehmer (ich zähle mich nicht dazu, dazu habe ich zuwenig Wissen :oops:) und Betroffene (wenn nicht jetzt, dann doch in absehbarer Zeit).


    Vielleicht eine Aktion mit Schulklassen? (Was für eine Zukunft ohne Bienen...?:evil:)

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • Hallo zusammen,


    hier ist zum Beispiel ein Bericht im TV gewesen


    http://www.planetopia.de/archi…opia/06_08/1_auswahl.html



    es gibt x hinweise zum Bienensterben


    Ich Michael trifft schon ein stück den Nagel auf den Kopf!


    Wenn die Berufsimker aufzeigen, dass etwas mit den Bienen nicht stimmt, dann wird das mit Untergangsstimmungsmache und Schwarzmalen kommentiert. Die Lust auf die heile Bienenwelt wird verdorben. Vorwürfe werden laut, dass man mit solchen Miesepeter Kampanien keine Neuimker werben kann etc. Das kann sein das man das auch wirklich so empfindet. Spätesten dann wenn man aber selber vor leeren Kisten steht, und zu sehen muß wie sein ganzes Lebenswerk mit einem Handstreich kaputt gemacht wird, dann sind die Rufe gleich da! Verbände und Organisationen werden denuziert und als bestechlich beschuldigt. Egal was man macht allen kann man es wohl nie recht machen.


    Wir haben in Karlsruhe was gemacht. Es war nicht leicht etwas auf die Beine zu stellen. Viele hatten nicht können, einige hatten auch gute Ausreden! Hut ab vor allen die dabei waren!


    Danke


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo


    Was ich gut finden würde wenn man mal wie oben schon geschrieben wurde einen betroffen Imker oder einen Berufimker mit seinem Verein besuchen würde.


    Weil nur vom lesen ist das nicht so persönlich wenn man mal einen Tag investiert ist glaube ich ein gute Sache.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix