Honig rühren-wie lange

  • Hallo,
     
    bevor ich die Frage(n) stelle:
     
    Ja, ich habe den Honiglehrgang besucht, dort wurde aber alles rund um den Honig nur sehr allgemein besprochen :-(.
     
    Ja, ich habe die Suchfunktion bemüht, aber leider noch nicht alles so ganz verstanden :oops:.
     
    Wir haben am 01.Juni unseren ersten Honig geerntet, seit 05.Juni rühren wir mit Dreikantholz auf Bohrmaschine täglich ca 5 Minuten, der Honig steht im ca. 14-17 Grad warmen/kalten Keller.
     
    Er ist weniger durchsichtig als vorher, aber noch nicht wirklich richtig trübe,
    es zeigt sich ein Hauch von Schimmer auf der Oberfläche, reicht das, oder muss der komplette Honig diesen Schimmer aufweisen?
     
    Der Honig reift im Glas noch nach, bilden sich dann trotz Rührens noch grobe Kristalle?
     
    So langsam würden wir ja gerne auch etwas abfüllen, der erste eigene Honig, da sind wir vielleicht zu ungeduldig, wir möchten auf keinen Fall etwas falsch machen und den schönen Honig "versauen"...
     
    Viele Grüße
    Andrea

    nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Hallo Andrea, solange der Honig noch klar ist, bringt das Rühren nichts, erst wenn er anfängt zu kandieren. Zum Beschleunigen einfach ein Glas kandierten Honig mit einrühren.

  • Hallo,


    uns wurde auf dem Lehrgang gesagt wir sollten je Hobbock 2 Gläser Honig zum Impfen beigeben und dann 3 bis 4 Tage lang jeden Tag 15 Minuten Rühren bzw Stampfen, je nachdem.


    Da ich dieses Jahr aber nicht geerntet habe kann ich noch nicht bestätigen ob das so auch funktioniert.

  • Hallo Ihr,


    bei uns auf dem Honigseminar, wurde gelehrt, den Hönig auf 35 Grad im Wärmeschrank zu erwärmen (Stockwärme ).


    Dann wurde der "RAPIDO" (Honigrührer) empfohlen. Der ist für 88 Euro käuflich zu erwerben. Mit diesem Honigrührer und einem leistungsstarken Mörtelrührer, sollten 5 Minuten rühren reichen. Anschließend soll der Honig für die gesamte Lagerzeit im Glas fein steif bleiben!?
    Ich selber habs noch nicht probiert, werd mir evtl. einen anschaffen.


    Was meint ihr dazu??


  • ..... Mit diesem Honigrührer und einem leistungsstarken Mörtelrührer, sollten 5 Minuten rühren reichen. Anschließend soll der Honig für die gesamte Lagerzeit im Glas fein steif bleiben!?
    .......
    Was meint ihr dazu??


     
    Nach der Lagerung im Glas wird sich der Honig entmischen (nach so ca. 6 Monaten.... vielleicht auch früher oder etwas später).
    5 min am Vormittag und nochmal 5 min am Abend und das ganze ca. 5 Tage lang, dann sollte es funktionieren, ,daß der Honig feinsteif bleibt..... So jedenfalls meine jahrelangen Erfahrungen.

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)