Königin Flügel geschnitten / Wie schwärmen ?

  • Moin Imkers,


    folgende Situation:
    Ein starkes Volk von mir ist immer noch in Schwarmstimmung.
    Die Königin hat die Flügel geschnitten und kann somit nicht (weit) schwärmen.


    Die letzte Durchsicht ist heute 8 Tage her.
    Wenn jetzt eine junge Königin schlüpfen würde, täte diese dann mit dem Volk schwärmen und die alte zurückbleiben ?


    Wenn ja, schwärmt die neue dann unbegattet mit dem Volk ab ?


    Was würdet Ihr mir raten: Jetzt noch einen Ableger machen wenn ich nicht schwärmen lassen will ?


    Und wie gehe ich dabei am besten vor ?


    Bsp: 3 Waben verdeckelte Brut mit 1-2 Weiselzellen + Futterwabe
    Diese dann wegen den Flugbienen am alten Platz stehen lassen.
    (Flugloch klein halten)


    Muss ich die andere Beute mit dem alten Volk dann weg fahren ?


    Würde durch diese 3 Waben + Flugbienen der Schwarmtrieb schon erlöschen ?


    Danke Euch
    Gruß Ralf

  • Moin, Ralf,
    der Schwarmtrieb erlischt nur, wenn du endlich die alte Königin raustust.
    Alles andere ist nur Frickelei und uneffektiv.

    Zitat

    Die letzte Durchsicht ist heute 8 Tage her.
    Wenn jetzt eine junge Königin schlüpfen würde, täte diese dann mit dem Volk schwärmen und die alte zurückbleiben ?


    Du hast doch 8 Tage Verdeckelungszeit, wenn du nicht mit Absicht eine Zelle stehengelassen hast, kann da noch nix schlüpfen.
    Und du mußt dir bitte vorher im Klaren über deine Absichten sein, bevor du irgendwas machst:
    a) willst du die Alte um jeden Preis behalten, und zwar genau in diesem Volk?
    b) willst du endlich ein Ende der Durchsichten, egal wie?
    c) willst du vermehren?


    a) wird schwierig, weil, wenn sie immer noch loswollen, werden sie sie dir wahrscheinlich umweiseln, wenn du sie zum Schwarmabbruch zwingst, dann meinen sie, Mama taugt nicht.
    Im Prinzip kannst du nix anderes tun, als einen Zwischenableger zu machen, mit alter Mama, alle WZ brechen, und in 5 Tagen auch alle Nachschaffungszellen. Danach haben sie nicht keine offene Brut mehr, um noch was zu machen - hoffnungslos weisellos. Dann vereinigst du den Zwischenableger wieder mit dem Volk, mit Zeitung, und er gehört nach unten.
    Aber dann halt Obacht wg. Umweiselung.


    b) mach einen dicken fetten 5-7W Ableger mit Mama, brich alle WZ bis auf eine im Restvolk.


    c) dafür ist es schon ein bißchen spät, aber du kannst das ganze Volk noch in 3 Teile aufteilen; allerdings würde ich dann den Kauf zweier begatteter Königinnen empfehlen, langsam kommt es auf jede Woche an.
    Es sind nur noch knapp 13 Wochen bis Ende September, was grad mal 4 Brutzyklen sind....


    (Deine Fragen, ob die Junge abdüst, wenn du nix tust, ist von den Umständen abhängig, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit mit "JA" zu beantworten. ;-)
    edit: zuvor versucht es aber die alte Mama und geht dabei verloren, d.h., der Schwarm mit der Neuen geht nur dann wirklich ab, wenn mehr als eine WZ vorhanden ist, eine wird ja fürs Restvolk gebraucht)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,


    vielen lieben Dank für Deine sehr ausführliche Antwort.:liebe002:
    Ich finde es nämlich nicht selbstverständlich das die erfahrenen sich hier tagtäglich die Finger wund tippern um uns Noobs zu helfen.


    Also eben hab ich das Volk das erste mal seit 8 Tagen durchgesehen und habe dabei nun doch keine Weiselzellen mehr gefunden. Das letzte mal waren es noch 5-6 Stück.
    Spielnäpfchen waren aber noch einige da. Vielleicht hat jetzt doch der Schwarmtrieb von alleine nachgelassen.:oops:


    Ich glaube auch den Anfang von zwei Umweiselungszellen erkannt zu haben.
    Sehen die, wenn sie fertig sind ähnlich wie Nachschaffungszellen aus ?
    Angesetzt waren die im unteren drittel würde ich sagen. Vielleicht auch etwas höher.
    Wenn die Bienen umweiseln wollen, dann sollen die das natürlich auch dürfen .



    Liebe Sabine, ich hoffe Du nimmst mir das jetzt nicht übel, heut morgen wusste ich das ja alles noch nicht, wollte aber gesetzt der Fall....dann auf die richtige Aktion vorbereitet sein.


    Ich hab nur 2 Völker und Du glaubst gar nicht wie mir das auf die Nüsse geht, wenn Schwarmzellen da sind, diese zu brechen.
    Ich will nämlich gar nicht großartig am Brutnest rumfutscheln wollen !


    Aber die Bienen ins ungewisse schwärmen lassen, will ich auch nicht.
    Nächstes Jahr muss das irgendwie bienenfreundlicher funzen.


    Gruß Ralf

  • Hallo, Ralf,
    danke für die :p_flower01: !:-D

    Zitat

    Du glaubst gar nicht wie mir das auf die Nüsse geht, wenn Schwarmzellen da sind, diese zu brechen.


    Da bist du nicht der einzige, glaub mir....:wink:


    Die einzig sichere Methode, dem aus dem Weg zu gehen, ist direkt zu Beginn der Schwarmzeit die Königin rauszunehmen, dann ist Ende mit Schwärmenwollen für dieses Volk. Also einen Altköniginableger machen.


    Wenn du partout nicht mehr Völker willst, kannst du den ja im Sommer wieder mit dem Stammvolk vereinigen, aber um die Zellenbrecherei zu umgehen, muß die Alte raus.
    Der richtige Zeitpunkt für Anfänger ist es, sobald das Brutnest beginnt, zu verhonigen.
    Da sind dann meist auch noch keine WZ vorhanden.


    Wenn du mehr Übung hast, kannst du das Volk auch bis unmittelbar vor den Schwarm laufen lassen, und dann einen vorweggenommenen Vorschwarm bilden, aber das würde ich nur machen, wenn du täglichen Zugriff auf deine Völker hast, ansonsten verschätzt man sich leicht um einen oder zwei Tage und dann isses passiert und sie sind wesch...:wink:


    P.S.: ja, das hört sich nach Umweiselungszellen an, obwohl es schwer zu sagen ist, auf Entfernung ;-)
    Von der Zeit her paßt es jedenfalls.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Na, ja im Prinzip schon, aber denkt auch an die Nachschwärme. Wenn man eine Weiselzelle übersieht, was bei gut besetzten Völkern leicht möglich ist, kann es auch noch den einen oder anderen Nachwaschwarm geben.....
    Bricht man die Zellen bei noch vorhandener offener Brut, sollte man par Tage später noch mal durchsehen, evtl. gibt's zu den Schwarmzellen noch par Nachschaffungszellen obendrauf.
    Bei Bienen ist man nie sicher - die können meist immer noch zulegen.... und unsereiner lernt nie aus.
    Aber bei uns ist die Schwarmzeit für dieses Jahr erledigt - einen habe ich gefangen (damit ich's nicht verlerne) - mehr hab ich nicht zugelassen....


    Grüße ralf_2