Waben säubern lassen

  • Servus !


    Dieses Mal kein Problem sondern nur ne kleine Frage :


    Ich habe am Wochenende an einigen Völkern 2 Zargen schleudern können. Eine grössere Tracht erwarte ich nicht mehr.Um für nächstes Jahr leere Honigwaben zum aufsetzen zu haben wollte ich die derzeit überflüssige vierte Zarge ausschlecken lassen und habe diese auf die Völker gesetzt (jetzt : 2 Brutzargen,Absperrgitter,2 Honigräume).Ich nahm an das die Honigreste aus dem obersten Raum nach unten getragen werden.Dies ist nicht passiert,vielmehr wurde in die obersten,mittleren Waben neu eingetragen.Muss ich mit dem ausleckenlassen warten bis Trachtlosigkeit herrscht ? Oder wie bekommt Ihr die Waben sauber/trocken ?

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Moin,
    gar nicht putzen lassen (wegen Räuberei schon gar nicht nach Trachtende!!!), sondern honigfeucht wegstellen.
    Nächstes Jahr mit Waser besprühen, als HR aufsetzen und das Gejammer über "die Bienen gehen nicht hoch" findet dann nicht statt (Copyright by Henry :cool:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich habe die Waben ja nicht ausserhalb des Magazines aufgestellt und innerhalb dürfte nach Trachtende ja eh immer noch Honig/Nektar sein.
    Honigfeucht wegstellen mag ich sie nicht so recht da so doch sicherlich Wasser angezogen wird und die Sache gärig wird;auf diese Art hätte ich doch vermehrt Hefen im Honig des nächsten Jahres oder nicht ?

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971


  • Nächstes Jahr mit Waser besprühen, als HR aufsetzen und das Gejammer über "die Bienen gehen nicht hoch" findet dann nicht statt


    Moin Sabi(e)ne,
    :daumen: Genau, dann werde ich nächstes Jahr was anderes finden um zu jammern. :-D
    Hochgekommen sind die Damen aber dennoch bei mir, auch wenn's ein wenig gedauert hat. Ich werde die nächste Woche noch eine Zarge aufstocken und dann die DN Rähmchen endlich entnehmen können. Die Initialzündung zum hochsteigen habe ich dadurch erreicht das ich 3-4 Mittelwände in der oberen Etage leicht mit Puderzucker bestäubt habe .Und mit ein wenig Glück gibt's vielleicht noch ein paar Gläser Honig von diesem Volk.


    Ahoi
    Norbert

  • Hallo, lagerfeuer,
    im kalten nassen Keller würde ich sie nicht aufbewahren, aber wenn sie trocken gelagert werden, passiert da nix: die Bienen putzen sie ja vor Benutzung erst richtig, deshalb ja das Wassersprühen dirket vor dem Aufsetzen.


    norbert : boah, Honigpanscher!:lol: Puderzucker....*das Ende der Welt ist gekommen*:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Sabi(e)ne


    norbert : boah, Honigpanscher!:lol: Puderzucker....*das Ende der Welt ist gekommen*:cool:


    :-D Neeeiiiiinnnnn, nicht dick eingepudert, nur ein wenig, rein hömopatisch e Dosis..... nach dem Motto "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" .
    Das nächste mal klebe ich ein Nacktfoto von George Clooney unter die Folie vielleicht kann ich mir dann den Puderzucker sparen.


    Ahoi
    Norbert


  • Das nächste mal klebe ich ein Nacktfoto von George Clooney unter die Folie vielleicht kann ich mir dann den Puderzucker sparen.


    Da musste aber aufpassen dass nich am Ende alle Drohnen ausziehen, sich womöglich vorher noch betrinnken, oder Depressionen schieben.


    siehe: http://imkerforum.de/showthread.php?t=14381



    :lol: 
    arnd

  • :lol: Bäääh, wer will denn so einen Blödmann sehen? Da käm ich als Biene echt nicht nach oben....:cool:


    arnd : deine Jungs ahnen, daß es mit einer neuen Queen ein verdammt kurzes Leben wird und haben sich nochmal ne Runde angegorenen Honig gegönnt...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • was ist mit Ameisen?
     
    müssen die Waben luftig gelagert werden oder kann man auch den Zargenturm mit Holzbrett als Deckel und Boden dicht verschliessen?

  • was ist mit Ameisen?
     
    müssen die Waben luftig gelagert werden oder kann man auch den Zargenturm mit Holzbrett als Deckel und Boden dicht verschliessen?


    Hallo sam,
    stell den Zargenturm am besten auf einen offenen Gitterboden (natürlich Flugloch zu) obenauf ein Fliegengitter, zwei Kanteln zur Abstandshaltung und den Deckel drauf. Die Luft sollte gut zirkulieren können. Am besten immer eine Wabe weniger pro Zarge, als reinpasst und die Abstände zwischen den Waben vergrößern!


    Gruß
    Ralph

  • Yepp, Ralph hat völlig recht, luftdicht geht nicht. Am besten ist sogar noch ein alter PC-Lüfter unterm Bodengitter, das hilft auch bei bebrüteten Waben gegen Wachsmotten.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Dachgeschoss : Da wohne ich (schwitz)
    Dachboden : Unisoliert,von unten viele Glasfasern (igitt)
    Geräteschuppen : Von meinen Eltern belegt :-(
    Garage : noch nichtmal Mardersicher !


    Wenn ich mehr Platz hätte wären es nicht nur 5 Völker ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971