Zwischenableger, Königin finden

  • Hallo,
     
    zur Schwarmvorwegnahme habe ich dieses Jahr mal Zwischenableger gebildet (natürlich schon im April).
    Die Beute war aber so voller Bienen, das ich keine Chance hatte, die Königin zu finden (in diesem Fall ist es eine Schwarmkönigin aus dem letzten Jahr und ungezeichnet, aber eines meiner besten Völker).
     
    Entnervt habe ich dann aufgegeben und den Ableger einfach mit 2BW bebildet. Natürlich hatte ich Mama nicht dabei...:-(
     
    Wie geht Ihr da vor? Welche Tricks habt Ihr, um die Königin zu finden?
     
    Danke + Gruß,
    Finstermoor

  • Hallo Finstermoor,


    eine Möglichkeit ist, 2 Schiede einzuhängen und so das Volk zu dritteln.
    Dort wo Du dann frische Eier findest, ist die Königin.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin, moin,
    als erste Maßnahme kannst du zwei Tage vor dem Termin noch ein Absperrgitter zwischen die Brutzargen legen, dann weißt du anhand der frischen Stifte schon mal, ob sie oben oder unten ist. (nachmittags ist sie aber eigentlich immer oben :wink:).
    Diese Zarge stelllst du dann offen extra, damit schon mal die Drohnen und die Flugbienen wieder abdüsen können.
    Dann einen Wabenbock oder eine Leerzarge, und Wabe für Wabe genau begucken und rüberhängen, mit gut Abstand..
    Solange die Wabe bewegt wird, ist eigentlich fast immer eine dicke Schicht Bienen über Mama (ist ja höchste Gefahr) oder sie flitzt selber wie ein geölter Blitz vorm Licht weg und versteckt sich gern unterm Unterträger.
    Normal solltest du sie spätestens beim Zurückhängen der Waben in die alte Zarge erwischen, wenn schon nicht bei der ersten Durchsicht.
    Ich hab das schon mal erwähnt, ich gucke nicht nach den Bienen, sondern "scanne" die Wabe nur auf das Bild der Königin, als wenn ich im Geist eine Schablone drauflegen würde.
    Bei gezeichneten ist das natürlich einfacher, da suchst du ja nur den bunten Punkt.:lol:


    Weniger umständlich ist es, eine ausgebaute leere (Brut)Wabe mitten ins Brutnest zu geben (vorausgesetzt, es ist schon gut belegt) und nach einer oder 2 Stunden mit 90%iger Sicherheit Mama da bei der Arbeit zu finden.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo Finstermoor,
    ich gebe kein Rauch,wenn sie mich heute nicht mögen,mach ich den Deckel wieder drauf und mache am Folgetag einen neuen Versuch.
    Jedes Geräusch am Kasten vermeiden,die Rähmchen schon mal vorher voneinander lösen,
    1. Futterwabe ziehen( ganz außen)
    2. Drohnenwabe ziehen( bei mir die 2. nach FW)
    häufig spaziert sie da schon!
    3. alle Waben nacheinander durchsehen-nicht gefunden?-Kasten wieder zu machen
    4. 1/2 Stunde warten
    5. gehe zu Pkt.1
    Wenn Du die Folie vorsichtig abziehst,schau mal in welche Gasse die Immlein ihr Köpfe vermehrt reinstecken-da ist sie,Geheimtipp,muß aber unter uns bleiben!!
    Viel Spaß beim suchen,übrigens zu welcher Tageszeit kauft man am besten Kleidung-morgens-warum, weil die Augen dann am stärksten sind.
    Grüße
    Oase

  • 1. Versuch: HR wegstellen, Gitter auflegen, Oberer BR BauR raus und kontrollieren, damit man Platz hat und dann jede Wabe rausnehmen ansehen und wieder einhängen. In 90% aller Fälle findet man sie da.


    2. Versuch: HR wegstellen, Gitter drauf, Oberen BR drauf, Unteren BR dadrauf Anlufbrett vors Flugloch. Leerzarge auf den Beuten-Boden und dann Wabe für Wabe das Volk zurücksortieren. Dabei die die Sicht verdeckenden Bienen weitgehend vor's Flugloch abstoßen. Hat man die Königin schon auf einer Wabe entdeckt, dann zügig zargenweise Rückbau, wenn nicht klebt sie später draußen vor der Tür und kann da abgefangen werden. PS: Sowas niemals machen, wenn Schwarmabgangszeit (11:00-15:00 Uhr) ist und Zellen vorhanden sind. So lößt man sonst den Schwarm aus und sucht die Königin dann im Baume.


    Ich durchsuche nicht mehr den unteren BR, während er auf dem Boden steht, weils eine rennende Königin dort mit Altbienen zu tun kriegt (und ich ja auch) und weil ich falls ich sie da nicht finde, die Waben ja doch alle abstoßen und nun also nochmal anfassen muß, während sich die Bienen da schon ganz schön aufregen.


    Ein großer Teil der Bienen fließt durch's Gitter auch schon in den weggetellten HR ab - das macht den Blick auf die Königin beim Umsortieren frei - und wird dann mit einem Handgriff aufgesetzt. Dreckswaben im unteren BR fliegen bei so einer Aktion auch gleich raus, alles rückt nach und oben wird mit MW oder LW aufgefüllt. Hinterher hat man die Königin ganz sicher und die Kiste ist auch wieder schmuck und in Ordnung. Ist ber eben schon ein ganz schön tiefgreifender Eingriff.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Danke für die Tips.
    Leider habe ich vergessen zu sagen, das ich das Dadant Maß mit einem BR nutze.
     
    Sabine
    Klingt etwas dumm gefragt, aber woher nimmst Du zu der Zeit ausgebaute BW, die noch leer sind?
    Entweder meine sind im Volk und bestifet oder sonst wie belegt, oder die alten werden eingeschmolzen.:-D

  • :lol: Im Gegensatz zu den untadeligen verlustfreien Imkern mit 100% Auswinterung hab ich immer Verluste, egal woher, und somit auch Waben.
    Außerdem schmelze ich meine ja nicht ein, sondern warte auf die Wachsmotten *Dollarzeichen in die Augen kriege*, von daher ist das kein Problem.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • He Sabi(e)ne,
    Kopf hoch,
    wir sind ja bei Dir(!) ich als Niedersachse,sozusagen Nachbar,weiß zwar nicht wo die Weserpampa ist,aber Du bist 20m höher,also später dran,wenn das Wasser kommt.
    Grüße
    Oase


     
    hallo Nachbar :wink:
     
    meist sitzt die königin auf der wabe diedie bienen gut verteidigen
     
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo Finstermoor,
    na dann ist es doch noch einfacher, die Königin zu finden.
    Nimm Dir mal Zeit, guck die in Ruhe die Wabenoberseiten an.
    Du bemerkst dann sicherlich eine Wabengasse,
    aus der die Bienen fächeln.
    Da fang mal mit der Suche an.
    Dort sitzt sie.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.