Betrifft: nochmal Lockkisten

  • Und nochmal aus gegebenem Anlaß::roll:
    Es ist offziell NICHT erlaubt, leerstehende Bienenwohnungen offen herumstehen zu haben, lt. Seuchenverordnung.
    Einfach die Beute eines aus unbekannten Gründen verstorbenen Volkes offen stehen zu lassen, ist schlicht Sauerei, und hat nichts mit Schwarmlockkisten zu tun!:evil:
    Das kann auch keiner unterstützen, ich ganz gewiß nicht.


    Nagelneue Kisten (aus welchem Material auch immer), die NICHT als Bienenwohnungen gedacht sind, sind ganz was anderes. In meinen Meisenkasten ziehen ja auch dauernd Hornissen ein, ist das jetzt ein Hornissenlockkasten?:lol:
    Und wer schon mal richtig Wachsmotten hatte, weiß, daß sie kaum was übrig lassen, woran sich Bienen noch irgendwie anstecken könnten, die Reste sind staubtrocken und werden von den Bienen auch zügig entsorgt.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Zusammen,
    das ist ja auch die Funktion, die Wachsmotten im Kreislauf der Natur inne haben:
    alte, aus welchen Gründen auch immer, verlassene Bienenwohnungen von Wachs, mit allen Schadfstoffen und Krankheiten, zu entsorgen und wieder Platz zu schaffen für ein anderes Bienenvolk.
    Zum Schädling ist die Wachmotte erst geworden, seit man angefangen hat, Wachs zu lagern und über unnatürlich lange Zeiträume aufzubewahren.
    Also zu Beginn des Stabilbaues.
    Mal abgesehen vom "Bisschen" der Korbimker, die Körbe mit wenig Bau, die man für schwache Schwärme verwendete.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.