Honig-Senf-Sauce zu Lachs

  • Hallo Ihr Lieben,
     
    mal wieder was zum verspachteln:
     
    Honig-Senf-Sauce zu Lachs
     
    ... (da die selbige vom schwedischen Möbelhaus grad aus war und ich aber soooo Lust auf Lachs zum Frühstück hatte, hab ich versucht, was ähnlich Leckeres nachzuköcheln).
     
    Kann Euch kein genaues Rezept geben, koche immer aus dem Handgelenk :oops::wink:
     
    Also: 1 EL Sommerblütenhonig mit ca. 5 EL Weißweinessig (eigene Herstellung, also deutlich mehr Säure als der aus dem Supermarktregal) so lange köcheln, bis Flüssigkeit auf ca. 1/3 runterreduziert ist.
    Dann 2 EL mittelscharfen Senf dazu und gut verrühren (wir jetzt dicklich die Mischung). Bis zur gewünschten Konsistenz auf der Herdplatte lassen (Achtung: dickt später noch etwas nach) und Dill (ca. 1 TL drunterrühren, hab trockenen genommen, da den Gartendill meine Hühner vernichtet haben... grmpf).
     
    Wer will, kann noch mit geriebener Orangenschale oder Limettenschale oder mehr Honig oder.....abschmecken/verfeinern. Meerettich ist auch nicht verkehrt, aber vooorsichtig.... Ganz nach Belieben!
     
    Dann in Schüsselchen abfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen (aber rechtzeitig vor dem Frühstück wieder rausnehmen!), zieht dann noch durch und wird "runder".
     
     
    Laßt´s Euch schmecken!
     
     
    LG, Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!

  • Klingt nach :
     
    MhjammMhjamm
     
    wird nachgeköchelt, ich schmecke es quasi schon...
     
    Danke für die Idee
     
    Andrea

    nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

  • Hallo Namensvetterin!


    ....kleine Anmerkung: schmeckt auch zu Schinken- und/oder Käsebrot, kaltem Braten oder Grillfleisch vom Vortag.... :p und nein: ich bin NICHT hungrig....:cool:


    Viel Erfolg beim nachköcheln!


    Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!

  • Hallo
    Warum kochst du das ganze denn auf?
    es geht auch wenn man das ganze kalt zusammen rührt und über Nacht ziehen läßt. Dadürch würde auch nicht so viel vom Honig kaputtgemacht.
    Grober Dijonsenf ist dazu sehr lecker.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo Drollhos,


    das oben beschriebene Rezept war ja mein erster Versuch. Gekocht hab ich das Ganze eigentlich nur, weil ich Saucen immer koche (fülle andere Saucen dann heiß in Gläser, hät sich mehrere Wochen/ Monate und ist ein immer gern gesehenes Geschenk).
    Hm, muss ich mal gucken, wies wird, wenn man alles einfach kalt zusammenrührt, wie Du das beschreibst...
    Aber die Geschichte mit dem Honig kaputtmachen: hast da schon recht, von den guten Inhaltsstoffen vom Honig ist dann nicht mehr viel übrig, aber die Sauce ist ja auch eher "Gewürz" als "Nahrung".... dafür gibts dann Honig auf Semmel/Brot, in Joghurt (mmmh, mit Walnüssen o.ä.) oder einfach mal so....:-)
    Wenn ich aber den Honig nicht mehr erhitzt verwenden dürfte, würd ich auch nicht mehr damit backen dürfen, und das wär durchaus schade, ich backe doch so gerne mit Honig, schmeckt hal einfach n Tick besser als mit Rieselzucker!


    Grüßlis, Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!

  • Es gibt Gelegenheiten da kann man die wichtigen Enzyme erhalten (und da sollte man das dann auch tun) und danngibts eben die Gelegenheiten bei denen man ums erhitzen einfach nicht herumkommt.
    Das ist ja auch kein Muß was ich schreibe sondern eher eine Anregung.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo Drollhos,


    ich geb Dir da ja auch Recht! :wink:


    Hab Deinen Beitrag auch gar nicht als Kritik aufgefasst: ich werd das kalte Anmischen bei nächster Gelegenheit auch mal ausprobieren (dann aber mit weniger Essig, da beim Kochen ja schon einiges verfliegt, meine Katzen verziehen sich jedenfalls bei der Essigdampfwolke ziemlich beleidigt :lol:).


    Gnerell versuche ich Texte die im Internet/eMail/SMS verfasst werden nicht grade auf die Goldwaage zu legen, was sich als Kritik liest, wäre oft in gesprochener Fassung (mit Stimm-Modulation (... ich drück mich grad davor rauszufinden, ob man das jetzt mt 3 oder 2 m´sschreibt :-D) oder gar face-to-face als ganz normaler Beitrag zum Gespräch ohne negative Wertung aufzufassen.


    Wünsche Dir und allen, die hier lesen einen schönen Sonntag!


    Andrea, die sich grad freut, weil für die Mädels endlich wieder ein schöner Fliegetag ist!!

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!