Brutableger verhonigt

  • Habe mit zwei voll verdeckelten Brutwaben und den ansitzenden Bienen plus einer ausgebauten Wasserwabe und einer Futterwabe einen Brutableger gebildet. Dieser bekam noch eine Zuchtlatte mit 10 umgelarvten Maden, von der 5 angenommen wurden.


    Heute sehe ich, daß die Bienen alle geschlüpft sind, und zusammen mit den draufsitzenden Bienen den Kasten üppig füllen. Sie haben alle freigewordene Zellen plus die Wasserwabe mit Nektar vollgetragen.


    Nächste Woche schlüpfen die Königinnen. Ich nehme vorher alle Weiselzellen bis auf eine raus. Diese einzelne Weiselzelle lasse ich im Ableger schlüpfen, die anderen Zellen werden in Begattungsableger an anderen Standorten eingeweiselt.


    Nun meine Frage: Ist es möglich, daß der Ableger, weil überstark und voll mit Honig, sofort nach dem Schlupf der Königin schwärmen kann? Soll ich die Honigwaben gegen Mittelwände austauschen?


    Was meint ihr ?

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Ja, Uwe, das ist natürlich die naheliegendste Lösung,
    was aber tun, wenn ich den Ableger auf 5 Waben lassen müßte?


    Weil: Der Brutableger befindet sich in einem Wohngebiet, welches an landwirtschaftlich genutzte Flächen grenzt.


    Es war eine Gefälligkeit an einen Freund, damit dieser sich durch die Bestäubung der Bienen an einer üppigeren Ernte der Pflanzen in seinem Garten erfreuen kann.


    Wir haben die Bienen gut versteckt aufgestellt, damit es keine evtl. Probleme mit den Nachbarn gibt. Da paßt es gut, daß der 5-Waben-Ableger wegen der kleinen Abmessungen des Kastens nur wenig auffällt.


    Zugleich konnte ich somit den Brutableger 3 km weiter entfernt aufstellen, und wollte testen, wie gut eine Weisel ist, die an diesem Standort begattet wird.


    Nur habe ich absolut nicht mit solch einem massiven Honigeintrag gerechnet. Scheinbar liegt im Flugkreis des Ablegers ein gutes Trachtgebiet vor... :-)

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Moin, Kai,
    ich empfehle dir dringend, den Brutableger zu erweitern, ansonsten macht es *buff* und deine ganze Serie wird unrettbar eingebaut in Honigzellen. Und dazu brauchen sie nicht sehr lange, leider.:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Kai,
    mir ist ein 2 Wabenableger abgeschwärmt.
    Grün gestrichen,in Blumen versteckt.
    In einer Reihenhaussiedlug.
    Mein Versuch,ein Volk auf die Warre' zu setzen,war gescheitert.
    Das große Ding hat der ein und andere Nachbar gesehen.
    Ein kräftiger starker 2 Wabenableger kam an seine Stelle.(für die Erdbeeren)
    Eines Mittags wurde es recht laut auf der Terrasse.
    Schwupps saß ein Kleiner Schwarm im Holunder.
    Da konnte ich allen interessierten Nachbarn die Angst vor Bienen nehmen.
    Ich habe natürlich gesagt der Schwarm kommt von Außen.
    Auch,das sich Bienenschwärme nur bei lieben Menschen niederlassen.
    Aber das ein 2 Wabenableger schwärmt,habe ich selbst erlebt.
    Gruß
    Helmut

  • hallo,


    was es alles gibt unter den Imkers!


    1. bei Tracht nach dem 5.Tag (Zellen verdeckelt) käfigen.


    2. Stehle dem guten Ableger ein volle Futterwabe und gib eine Mittelwand.


    3. keine Angst, dieser Ableger schwärmt nicht.


    Gruss Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Hallo Peter!


    Käfigen mit oder ohne Begleitbienen?

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • hallo,


    halt,halt!!
    natürlich ohne Begleitbienen. Wenn die Zellen verdeckelt sind muss nur noch das Klima stimmen. Man könnte sie ja auch in den Brutschrank geben.
    Das Käfigen sollte in diesem Fall nur ein "Verbauschutz" sein. Am Tag 10 oder 11 Zellen in Begattungseinheiten verschulen, "ohne Käfige". Die Königinnen sollen im Volk bei den Bienen schlüpfen.


    Hoffentlich ist noch nichts passiert,


    Gruss Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Danke Peter,


    es ist noch nix passiert - verkäfigen werde ich gleich morgen.


    Was macht dich eigentlich so sicher, daß der Ableger nicht schwärmen wird? Sabiene berichtete bereits davon, ebenso Isselbiene.

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • hallo,


    bitte vorsichtig mit den Zellen umgehen, bis zum 10. Tag sind diese sehr empfindlich.


    Dieser Ableger schwärmt nicht, weil es noch andere Faktoren benötigt, als nur einen überfüllten Ableger oder in deinem Fall ein Pflegevolk.


    Was das Schwärmen eines Volkes auslöst, steht in jedem Buch.


    Ausserdem hast du ja dann die MW eingehängt, da haben sie was zu bauen.


    Du wirst sehen, ca. 2-3 Wochen nach dem Schlupf ist die Königin in Eilage, berichte uns davon!


    Gruss Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Hallo, Peter,

    Zitat

    Was das Schwärmen eines Volkes auslöst, steht in jedem Buch.


    Und ist leider, leider ziemlich falsch....:lol: weil von völlig falscher Vorausetzung ausgehend.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen