Honig-Gläser und Kontakt zu Imker in der Region

  • Hallo!
     
    Ich möchte in unserem Einzelhandelsgeschäft an der Nordseeküste (Ostfriesland) Honig in eigenen Gläsern anbieten, die zu unseren anderen Artikeln "Leckereien und Spezialitäten" passen.
     
    Zunächst bräuchte ich einen Kontakt zu Imkern in der Region, die ihren Honig in unsere Gläser abfüllen können und wollen.
    Meine Frage dazu: gibt es irgendwo einen Überblick der dafür in Frage kommenden Betriebe, eine Kontaktstelle oder ähnliches?
     
    Die zweite Frage: ist die Füllmenge an irgendwelche EU-Vorschriften gebunden oder kann man auch eigene Füllmengen (z.B. 60 gr.; 120 gr. etc...je nach Glasgröße) auf den Markt bringen?
     
    Gruß aus dem sonnigen Ostfriesland (Krummhörn)
     
    Beate :Biene:

  • Alsoo, der erste Ansprechpartner dürfte der Imkerbund sein - der D.I.B. und da eben der Landes-, resp. Ortsverband. Weitere Hinweise auf Imker bekommt man über die Schilder an den Türen oder über das Veterinärmat (wo die Stände ja gemeldet sind...aber ob die darüber Auskunft geben, weiß ich nicht). Manchmal hilft auch ein Blick in die Regale der Konkurrenz. Der Gang über Wochenmärkte. Der Blick in die Imkerzeitungen (Anzeigenmarkt). So findet man sie, die aussterbende Imkerschaft...


    Die Füllmengen kann man ganz wie man mag ansetzen - sofern man das eben genau auf dem Etikett vermerkt. Da gibt es m.E. ausnahmsweise mal keine Vorschriften...nur Gewohnheiten (die meisten kaufen eben im 500 g Gebinde...aber auch das ist nicht verbindlich).


    Melanie

  • Hallo !
     
    Wenn Du keinen Imker vor Ort hast, dem Du vertraust, oder irgendwie anders kennst, dann hilft Dir vielleicht der örtliche Verein: Emden/Krummhörn
     
    Da bekommst Du leider nur Honig von den aktiven organisierten Freizeitimkern, aber für den Anfang.
     
    Ich persönlich beziehe aus eurer Ecke immer (mind. 1 mal jährlich) ein paar Leib Käse: Käsehof Berghout ... lecker besonders der Ziegenfrischkäse (wird leider nicht verschickt). Und wir machen da regelmäßig Urlaub !
     
    edit: ... und fast vergessen: lecker Fisch bei de Beer gleich gegenüber von Greetsiels Windmühlen !



    Gruß
    B.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Fisch vergessen ....

  • Hallo!


    Danke für die Tipps!


    Naja, für die einzelnen Gläser das Füllgewicht anzugeben ist ja nicht die Hürde! Sind den alle Honigsorten gleich schwer? Oder muss man für jede Honigsorte zunächst das Gewicht ermitteln. Und wenn man weniger angibt wie in den Gläsern ist dürfte doch auch gehen. Aber den EU-Spezialisten traue ich auch zu, dass das nicht geht!!??


    Werde also mal auf den Märkten versuchen Kontakt zu knüpfen!



    de Beer hat jetzt auch in der "Altstadt" von Greetsiel ein Restaurant eröffnet...in den ehemaligen Räumen der Fischereigenossenschaft...ist in der gleichen Straße, in der ich auch das Geschäft betreibe!


    Ein guter Bekannter hat diese Seite :


    http://www.pilsumer-leuchtturm.de/


    Aber das war jetzt ot , sorry an den Admin! Wenn's nicht erwünscht ist einfach kürzen!


    Also dann kann ich ja jetzt auch sagen:


    Gruß aus Greetsiel


    Beate


  •  
    ....Und wenn man weniger angibt wie in den Gläsern ist dürfte doch auch gehen. Aber den EU-Spezialisten traue ich auch zu, dass das nicht geht!!??
     
    Beate


    Richtig ganz sooo einfach ist das nicht. Wir sind hier immernoch iin Deutschland! Da gibs für alles eine Vorschrift.
    Also nicht einfach mehr in die Gläser und schon garnicht weniger, das wäre ja Besc...
    Und wehe du hast nicht mit einer geeichten Waage gewogen und jedes leere Glas EINZELN ausgewogen
     
    gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • ...Also nicht einfach mehr in die Gläser ...


    Ist nicht wahr !!??
     
    Wenn ich schreibe 100 gr und mache 110 gr rein...geht nicht?
     
    *kopfschüttel* habs mir schon fast gedacht! :mad:
     
    Aber ich will und kann ja nicht selber abfüllen (soviel Honig verkaufe ich sicher nicht, dass sich das lohnen würde) und somit denke ich, dass der (noch nicht bekannte) Imker es schon richten wird! Der macht es ja regelmäßig und wird schon wissen wie es geht!
     
    Gruß
     
    Beate


  •  
    Mehr rein als draufsteh wäre ja unlauterer Wettbewerb. Und die angaben müssen auch eine Entsprechende Größe haben. Das Mideshaltbarkeitsdatum darfst z.B. nicht abkürzen und muss im direktem Sichtfeld des Kunden sein und eine Mindestgröße haben.
    Und nein weiss nicht jeder Imker weil die neue Honigverordnung noch nicht Sooo lange gilt.
    Und die must nicht nur beachten wenn den Honig verkaufst sondern auch wenn du den verschenkst.
     
    Es soll sogar leute geben die über Wochenmärkte mmit den Messchieber gehen und das Kontrollieren.
     
    Benutz doch mal die Suche hatten hier schonmal eine ähnliche Disskussion über Etiketten für honig, denn Sanddorhonig ist nicht das gleiche wie Honig mit Sanddorn.
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....