Schweinerei...

  • Meine Tiere stehen herrlich idyllisch in einem Naturschutzgebiet und haben die Möglichkeit, diverse Trachtpflanzen anzufliegen...Obst, Löwenzahn, Raps...was das Bienenherz begehrt...


    Nun kam man auf die Idee, man könne ja vor diesen Bienenstand eine Schweinemastanlage bauen...abgesehen davon, dass das bei der Bevölkerung eine enorme Welle der Begeisterung und des Verständnisses ausgelöst hat, just zwischen zwei aufstrebende Dörfer solch Gebäude zu errichten, stellt sich mir die Frage, welche Folgen das für mich hat?
    Dass auf den bebauten Flächen nun kein Raps mehr angebaut wird, leuchtet ja noch ein, aber gibt es sonst noch Nachteile (Gülle ?!?)

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Meine Tiere stehen herrlich idyllisch in einem Naturschutzgebiet und haben die Möglichkeit, diverse Trachtpflanzen anzufliegen...Obst, Löwenzahn, Raps...was das Bienenherz begehrt...
     
    Nun kam man auf die Idee, man könne ja vor diesen Bienenstand eine Schweinemastanlage bauen...abgesehen davon, dass das bei der Bevölkerung eine enorme Welle der Begeisterung und des Verständnisses ausgelöst hat, just zwischen zwei aufstrebende Dörfer solch Gebäude zu errichten, stellt sich mir die Frage, welche Folgen das für mich hat?
    Dass auf den bebauten Flächen nun kein Raps mehr angebaut wird, leuchtet ja noch ein, aber gibt es sonst noch Nachteile (Gülle ?!?)


     
    Wie weit entfernt vom Bienenstand? Ist nach der Hauptwindrichtung Schweinegestank zu erwarten?
     
    Die heutige Gülle wird meist in Biogasanalgen "entsorgt" und die Reste sind wirklich geruchsneutral.

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • in etwa 300 Meter entfernt....diverse Düfte wären mir egal, solange es die Bienen nicht stört...

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Hallo,


    endet das Naturschutzgebiet, wo deine Bienen draufstehen schon nach 300 Metern?


    Wieso darf eine Schweinemastanlage so nah an ein Naturschutzgebiet gebaut werden?

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Bienen stehen genau an der Grenze...keine Ahnung wieso das darf...

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • So eine Schweinemastanlage riecht natürlich nicht besonders lecker, aber sonst...
     
    Ich wüste nicht, inwieweit das die Bienen wirklich beeinträchtigen sollte. Vielleich reagieren sie auf die Düfte mit erhöhter Aggressionsbereitschaft, ich denke aber eher, dass sie sich schnell daran gewöhnen.
     
    Warum sollte da jetzt kein Raps mehr angebaut werden? Da wo die Ställe gebaut werden natürlich nicht, aber sonst? Es gibt durchaus Schweinemäster die Raps anbauen. Bei uns hat zur Zeit noch der halbe Verein die Bienen im Raps auf der schwäbischen Alb. Alle Rapsfelder gehören dem selben Bauern, und der hat einen riesigen Schweinemastbetrieb.