Arbeiterinnenbau im Baurahmen

  • Eines meiner Völker hat beide Drohnenrahmen immer fleißig ausgebaut. seit 2 Wochen sind beide Baurahmen je zur Hälfte mit Arbeiterinnenzellen ausgebaut. Es hat sehr viel Brut und ist von der Bienenmasse her eher mittel.
     
    Was wollen die Bienen mir damit sagen? Kein Bock mehr zu schwärmen dieses Jahr?

  • Hallo, sam,
    liest sich fast so....:wink:
    Du hast in einer Woche dann die Jungbienen, die Willi noch fehlen zum Honigverdeckeln.
    Dein Volk scheint komplett auf "Honigverarbeitung für den Winter" eingestellt.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Sam, nach der Schröpfen kann es passieren, dass der gegebene zweite Baurahmen teils mit Arbeiterinnenbau gefüllt wird, auch wenn das Volk zuvor lückenlosen Drohnenbau gefertigt hat. Wenn das Volk den Rückstand an weiblichen Arbeitskräften wieder aufgeholt hat, erhöht sich der Anteil der Drohnen im Baurahmen wieder. Am Baurahmen selbst kann man das Wachstum des Volkes und das Drohnenbedürfnis verfolgen: zuerst wird im oberen Drittel Arbeiterinnenbau zaghaft angelegt, später folgt nach unten dann Drohnenbau. Einige Völker ziehen aber auch einige Streifen Arbeiterinnenzellen die nur mit Honig gefüllt werden, da die Arbeiterinnenbrut gerne in der Zargenmitte konzentriert angelegt wird, für die Drohnenbrut sind die kalten Ecken außen offensichtlich gerade gut genug. In deinem noch schwächeren Volk dürfte es sich ähnlich verhalten. Die Schwarmlust kann vor dem erreichen des Bienenmaximums erst noch kommen oder auch nicht mehr.


    Gruß
    Simon

  • nein, zeitlich versetzt. Geschröpft habe ich vor 4 Wochen.
    Die Rahmen hängen am Rand in Stellung 2 + 9 , in den Rahmen oben Drohnenbau, unten Arbeiterinnenbau.
    aber sonst hat das Volk sehr viele Brutbretter, deswegen wunderts mich...