Verdeckelte Waben entnehmen?

  • Hallo!


    Kann man komplett verdeckelte Rahmen entnehmen und woanders zwischenlagern oder sollten sie besser im Honigraum bleiben?
    Passiert denn mit dem verdeckelten Honig noch irgendwas?


    Ich würde ganz gerne ein paar Dickwaben aus dem Brutraum ziehen und gegen Mittelwände austauschen.



    lg
    Castanea

  • Du kannst.
    Aber nur wenn du sie TROCKEN, KÜHL, und BIENENSICHER lagern kannst.
    (Dann passiert nichts mehr mit ihnen, höchstens kandiert dir der Honig in der Wabe, z.B. Raps.)

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Hallo, Castanea,
    pack sie in die Gefriertruhe, da kristallisieren sie etwas weniger fix, könnte bis zu deinem Schleudertermin klappen.:wink:
    edit: aber sei sehr zärtlich mit ihnen, das Wachs wird sowas von spröde, Glas ist fast unzerstörbar dagegen...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Wie ist das denn dann mit dem Schleudern?
    Mein Imkerpate ist immer ganz arg drauf aus, die Waben direkt aus dem Honigraum zu schleudern, damit der "warme" HOnig schön aus den Waben geschleudert werden kann.
    Muß man die denn dann erst wieder auftauen und ein wenig anwärmen oder was?
    Fehlt dir ein weiteres Magazin als HOnigraum?

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, Drollhos,
    ja, man sollte die TK-Waben schon wieder auf Körpertemperatur bringen, aber das ist nicht schwer: Auto in der Sonne parken, Zargen mit Deckel reinstellen und jede halbe Stunde direkt an den Waben Temperatur messen.
    Dann braucht man auch keinen Wärmeschrank...:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Drollhos
    Nein, Zarge fehlt nicht, sondern ich habe Dickwaben im Brutraum und die verdeckeln schon fast alles.


    Anwärmen geht super einfach:
    Ich habe ein Gewächshaus auf der Südseite mit Betonboden. Zarge hinstellen, Honigwaben rein und abdecken. Es hat bei Sonne immer über 30°C drin. :wink:


    Vielen Dank für Euren Rat!


    lg
    Castanea


  • da drin ist es aber vermutlichg auch ziemlich feucht, dann überleg mal, was wohl passiert, wenn du da tiefkühlwaben reinstellst.
    mfg jeffrey

  • Da kann nichts kondensieren, weil es da drin erstens trocken und heiß ist wie in der Sahara und weil ich zweitens die Waben gar nicht in den Kühlschrank packen kann, denn der ist gerammelt voll.
    Die kommen in ein ehemaliges Büro vom Nebengebäude bei kühlen 18°C. :-D


    lg


  • Hallo Castanea,
    Komplett verdeckelte, auch noch nicht komplett verdeckelte,
    entnehme ich und zwischenlagere, ich nenne das parken,
    also solche Waben parke ich über schwächere Völker.
    Ich weiß keinen besseren Platz dafür.
    Dafür bleiben sie im Honigraum.
    Man darf natürlich nicht den Fehler machen, diese Waben zur Ernte des Volkes zu rechnen, wo diese Waben geparkt werden...:wink:
    Passieren tut mit diesem Honig nur das, was mit anderen verdeckelten Honig im Volk auch geschieht.
    Er bleibt "lagerfähig", auf natürliche Weise.
    Weil ich jetzt schon während des Schreibens die ersten Einwände mit Titel "Räubereigefahr" sehe, schon jetzt vorweg: nicht während der Tracht und nicht später, wenn auch diese schwächeren Völker, nicht Schwächlinge, ihr Flugloch gut bewachen.
    Dickwaben im Brutraum?
    Damit meinst Du sicherlich Waben, die von den Bienen über den Honigvorräten dicker ausgebaut wurden.
    Klar kann man diese hochhängen und gegen Mittelwände austauschen.
    Aber beachten:
    Diese "Dickwaben" entstehen nur deshalb, weil der Wabenabstand nicht stimmt.
    Siehe als Beispiel mal Sabines Bild von der Naturbauwabe.
    Solche Waben bekommst Du nur, wenn der Abstand stimmt.
    Wenn Du vorhast, abwechselnd Waben und Mittelwände einzuhängen, rat ich Dir ab.
    Dann werden aus den fertigen Waben wieder solche "Dickwaben".
    Blockweise (Mitte ausgebaute Waben, rechts und links Mittelwände)
    und nach und nach, je nach Ausbaustadium der Mittelwände, zwischen die ausgebauten Waben hängen.
    Noch einfacher:
    Fertige ausgeschleuderte Honigraumwaben nehmen und im Honigraum bauen lassen.
    Alles ausreichend beantwortet?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Vielleicht ne dumme Zwischenfrage:
    Was spricht eigentlich dagegen, die verdeckelten Waben schonmal zu schleudern??
    Liebe Grüsse vom Lodda

    3 Völker auf Segeberger (eine Inselkönigin)

  • Was spricht eigentlich dagegen, die verdeckelten Waben schonmal zu schleudern??


    Daß man ungern für ein paar Kilo die Schleuder einsauen will, und wahrscheinlich beim Putzen mehr verliert als rauskommt?:cool:
    Der deutsche Imker kommt nämlich NICHT auf die Idee, die ganze Schleuder bienendicht und auslaufsicher bis zum nächsten Mal (NICHT bis zum nächsten Jahr!:lol:) ungeputzt in Plastikfolie einzuwickeln oder einzusacken, dafür ist man ja zu ordentlich...:cool::Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen