• Bei der letzten Vereinsversammlung wurde uns geraten nicht bei online Shops zu kaufen da dort Stoffe verwendet werden die nicht sonderlich gut für Bienen seien ...
    Ist das nun so oder nicht ?!

  • Stoff kauf ich auch lieber im Laden
    Beuten und Rähmchen gehen schon im Net.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Okay is schon zu etwas späterer Stunde angesprochen worden darum bitte ich um etwas nachsicht wenn ihr versteht was ich meine ^^


    Scheinbar durch die Beschichtung oder einen Anstrich soll ein Stoff aufgetragen werden der für Bienen unverträglich ist.


    Ich weis nur nicht ob das jetzt eben Werbung für einen Heimischen Shop war oder eben eine Tatsache ist.

  • Da sag' ich nur: ausgesprochener Unsinn!! Denk doch mal nach, wenn dem wirklich so wäre, hätte wir schon seit Jahren ein Beutenbedingtes Bienensterben ungeahnten Ausmaßes!


    Um dann genau zu werden, mit welchem Stoff sollen denn die Beuten "beschichtet" werden der "bedenklich" ist? Welcher Shop ist gemeint? Oder "das Internet" allgemein? Dann könnte ich auch sagen, kauft nix bei denen die im Imkerfreund inserieren, das sind nämlich dieselben ...


    Mensch, immer diese blöde Dumpf-Propaganda in den Vereinen :evil:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Moin allesamt,
    Moin DaHotte,
    mag sein das die ältere Fraktion den Kauf noch gerne persönlich abwickelt, also mit Schwätzchen , Handschlag und alles bar Tatze. Das ist schön und wer die Zeit dazu hat sollte dies auch gerne so machen. Manche bestellen schon jahrzehntelang beim ein und dem selben Händler, sei es telefonisch oder per Postkarte.
    Für andere wiederum ist das mangels Zeit schon gar nicht mehr möglich . Dazu kommt noch das die PC's im letzten Jahrzehnt Besitz von uns genommen haben, sei es beruflich oder privat. Gerade WIR , die hier schreiben und lesen sind der beste Beweis dafür. Und somit ist es auch legitim beim Online-Händler seines Vertrauens zu kaufen.


    Oder mal ein Beispiel andersherum:


    Bei einer Monatsversammlung hat mal einer unserer ältesten Imker (weit jenseits der 80) stolz verkündet das eine zugezogene Familie (aus der Nachbarschaft) im Internet seine Adresse gefunden hat und fortan ihren Honig bei ihm käuft......


    Also ich fahre auch keine 500 km zu einer Firma in Brockel , sondern mache es wie der alte Imker aus unserem Verein und nutze das Internet.


    Ahoi
    Norbert

  • Naja also ich bin mal auch davon ausgegangen das die heimischen Händler ihre Sachen bevorzugt an die Vereinsmitglieder bringen wollen.
    Jedoch kann man das durchaus auch so machen solang die Preise angemessen sind :)
    Wobei das würde schonwieder zu weit führen ;)


    Aber wenn hier die einschlägige Meinung ist das die Shops bedenkenfrei zu nutzen sind dann ist das schon recht so :)

  • :-D H. aus B. beliefert weit über 200 reale Imkershops bundesweit...wieso sollte bei einer Bestellung übers Netz da was dann gefährlicher sein?:confused:
    Ja, es gibt ein paar unseriöse shops im Internet, aber bei den bekannten Größen kann man ohne Probleme kaufen.
    Ich wohne ja nur eine Stunde von H. weg, aber ich fahr bei DEN Spritpreisen auch nicht mehr, das rechnet sich nicht.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin DaHotte,


    gut, die heimischen muß man aber auch erst mal kennen , bzw. müssen vorhanden sein.
    Als für mich feststand das es "los" geht , habe ich mir im Internet die erst mal alle möglichen Infos zukommen lassen und dann für mich entschieden das eine Firma in Brockel in Frage kommt.


    Meine erste Bestellung (online) über 400.-€ stand ein paar Tage später in riesigen Paketen vor der Haustüre, auf Rechnung obwohl ich dort Neukunde war !! Alle weiteren Bestellungen sind max. 2 Tage unterwegs. Bei telefonischen Anfragen fühlte ich mich kompetent und freundlich beraten, die Preise finde ich marktüblich bis günstig.
    Da diese Firma mir von Anfang an vertraute, werde ich dies meinerseits zukünftig wohl genau so halten.


    Ebenso sehe ich dies bei Firmen mit denen ich beruflich Kontakt habe.


    Kundenbindung durch Zufriedenheit .


    Ich denke eine Firma mit überregionaler Kundschaft und dann noch in einem Nischen-Segment kann sich heute auch keinen Fehltritt mehr erlauben, denn im Netz sind wir quasi alle Nachbarn....


    Ahoi
    Norbert


    Ahoi
    Norbert

  • Hallo hahnyboy


    schau mal in die erste Antwort #2, die Du bekommen hast.
    Setz mal hinter holtermann nen.de
    oder einmal Google, "weber imker" eingeben, direkt der oberste Eintrag.


    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo !
     
     
    Beziehen unsere Sachen bei:
     
    | Friedrich Wienold Imkereibedarf
    | 36341 Lauterbach
     
    | Werner Seip Bienezuchtbedarf
    | 35510 Butzbach-Ebersgöns
     
    | Bienen Center Heck
    | 35075 Gladenbach-Sinkershausen
     
    ... bei manchen anderen Anbietern auch schon bestellt ...
     
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.