Weiteres Vorgehen?

  • Hallo zusammen!
    Bei mir bzw. meinen Bienen herrscht momentan folgende Situation mit
    2 Wirtschaftvölkern und einem vor 2 Wochen eingeschlagenen Schwarm:
     
    Volk 1: BR DNM 1,5 voll besetzt; fortgeschrittene Schwarmstimmung durch Altköniginnenwegnahme erloschen; stand im Raps mit 2 HR drauf -> nur minimal ausgebaut und Ertrag: 1 knapp gefüllte Wabe (!); junge Kö ist da, legt noch nicht.


    Volk 2: BR DNM 1,5 nach Fast-Verhungern Anfang/Mitte März jetzt zu 3/4 besetzt; reichlich verdeckelte Brutflächen auf 4-5 Waben; keine Schwarmstimmung; 2 HR mit z.T. ausgebauten Waben und Rest MW--> kaum angenommen; stand in der Obstblüte.


    Volk 3 (Schwarm): BR DNM 1,5 komplett besetzt; 2 HR mit ausschliesslich MW drauf--> kaum angenommen, Kö ist da und legt; steht noch im Raps.


    Jetzt ist der Raps mit der Blüte durch und ich werde morgen mit den Mädels in die Robinie wandern.
    Meine Frage ist jetzt ob es Sinn macht, den Mädels die ausgebauten Waben die ich noch im Keller habe, anstelle einiger MW`s in die HR zu packen, sodass die HR quasi bis auf 1-2 MW`s nur aus ausgebauten Waben bestehen. Ich kam auf die Ideee, da in der Robinie ja bei optimalen Bedingungen recht hohe Zunahmen zu erwarten sind und die Völker dann ggf. nicht mit dem Ausbauen der größtenteils MW-haltigen HR nachkommen, in der Folge das Brutnest verhonigt und ich sie so zum Schwärmen treibe. Andererseits wollen natürlich die bald schlüpfenden Jungbienen bauen und deren Bautrieb möchte ich mit den wenigen MW`s pro HR nachkommen. Was meint ihr?
    Bei Unverständnis bitte nachfragen, ich hoffe aber ich habe mich verständlich ausgedrückt.;)


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo,
    ich würde auf jeden Fall einige ausgebaute Waben rein tun. Dann gehen die Bienen auch schneller in den HR und haben Platz zum eintragen, nebenher können sie dann den Rest ausbauen.
    MfG Jeffrey

  • Ich habe es auch so gemacht und die Bienen sind gleich nach oben gewandert. Da ich im Brutraum auch schöne Honigrähmchen hatte, habe ich die auch nach oben gegeben.
    Ich glaube aber das es so ist, dass die Bienen ganz sicher mit dem Bauen nachkommen wenn sie es wollen. Der Brutraum verhonigt ja nur wenn sie schon den (Schwarm)braten gerochen haben.
    Genug Raum wäre ja in deinem Fall vorhanden. Ich meine damit, dass auch trotz ausgebauten Waben und genügend Raum das Brutnest verhonigen kann, nämlich eben dann, wenn sie Schwärmen wollen.


    Gruss


    Werner

  • Hallo !
     
    Ich habe das Problem in einem gut angenommenen Honigraum aus Mittelwänden das die mir Dickwaben bauen. Die Nachbarwabe ist dann quasi garnicht ausgebaut ....
     
    So ein S... ähhh Pech ...
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Patrick,
     
    wie es scheint, werden Dir wohl die "Brutnest-Nicht-Antaster" und "Honigraum-Leer/Trocken/Sauber-Geber" Ratschläge geben müssen.
    Denn wenn es bei Dir nicht absolut trocken gwesen ist und Deine Nachbarimker auch nichts haben, ist meiner nach Meinung Deine Betriebsweise incl. Beutenwahl falsch. Für eine Buckfast ist ein 1,5 DNM-Brutraum sowieso zu wenig, und bei der Carnica geht jede Dynamik verloren.
    Wenn Du mehr wissen willst, mail mich mal an.
    Hier bekomme ich sowieso gleich Prügel!:lol:
     
    Herzliche Grüße, Torsten

  • Moin!


    Mach mal ein paar Ausgebaute mit rein.
    Ich hatte, weil ich erst mit Halbzargen angefangen habe, keine ausgebauten Rahmen für den Honigraum da. Weil sie nicht mehr mit dem Bauen hinterher kamen, haben sie darum freundlicherweise die zweite Brutraumzarge teilweise mit Dickwaben ausgestattet und großzügig befüllt. :roll:
    Jetzt meckert mein Mann rum, weil er die Zarge kaum noch hochkriegt. :oops:


    lg
    Castanea

  • Hallo Castanea,


    das gleiche Problem habe ich auch. Habe letztes Jahr mit zwie Ablegern angefangen, und da ich gleich wusste, dass ich das als Einzelkämperin betreiben muss, mich mit reichlich Halbzargen eingedeckt.
    Pustekuchen!
    Die Damen haben alles mit nektar zugeballert, einschließlich des ausgebauten und noch nicht angetasteten Drohnenrahmens.
    Die Kö suchte verzweifelt nach Zellen zum bestiften. Das Ende vom Lied ist ,dass ich einen weiteren Großeinkauf an ganzen Rähmchen starten musste, um Platz für die Brut zu bekommen. Eine Halbzarge habe ich aber draufgelassen. Optimistin?
    Morgrn will ich mal wieder hineinsehen.
    Bin wirklich mal gespannt. Glücklicherweise nicht alleine. Die Zargen sind kaum zu stemmen.


    Viele Grüße
    Lulu

  • Hallo Herr Schwarz,
     
    natürlich war die Unterstellung, ich würde gleich Prügel bekommen, bestenfalls unpassend und ich möchte mich dafür entschuldigen!
     
     
    Mit einigem Abstand zum oben Gesagten erschließt sich mir der Sinn eines Forums, in dem alle einer Meinung sind, nicht wirklich.
     
    Herzliche Grüße, Torsten

  • Hallo !
     
    @Schillbee
     
    Wir sind Imker oder zumindest Bienenhalter, und wie sagt man so schön:
    3 Imker = 4 Meinungen
     
    Ist hier doch nicht viel anders: sonst hätte hier ja jeder Trogbeuten, DeutschNormalMaß, Carnicas "Feld,Wald&Wiesenmischung", macht Schwamtuchbehandlung und arbeitet Wabenweise.
     
    Gruß
    B.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • ...... Die Damen haben alles mit nektar zugeballert, einschließlich des ausgebauten und noch nicht angetasteten Drohnenrahmens.
    Die Kö suchte verzweifelt nach Zellen zum bestiften.


     
    Darum meine Meinung - für die ich hier sehr viel Prügel schon einstecken mußte - die Waben im Honig- und Brutraum sollten das gleiche Maß haben und man darf auch Waben aus dem Brutraum in den Honigraum umhängen.
     
     
    (Einschränkung: Mit Dadant habe ich noch nie gearbeitet, vielleicht ist es da anders...)

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo G. Wustmann,
     
    Du sprichst mir aus der Seele!:p_flower01:
     

    Zitat

    Darum meine Meinung - für die ich hier sehr viel Prügel schon einstecken mußte - die Waben im Honig- und Brutraum sollten das gleiche Maß haben und man darf auch Waben aus dem Brutraum in den Honigraum umhängen.


     
    Viel lieber ernte ich meinen Honig aus der von meinen Bienen erzeugten, gereinigten, nektar-honig-unlöslichen(:-D) Puppenhülle, als dass der Honig, wegen meinem Geiz wohlgemerkt(!), mit dem nicht ganz rückstandfreien Wachs unmittelbar in Kontakt kommt! Leute, die in diesem Zusammenhang von fehlender Sauberkeit usw. sprechen, waren mit großer Wahrscheinlichkeit noch nie bei der Wurstherstellung (Naturdarm!) dabei, oder wissen nichts über (Natur-)Seide, oder oder....:p
     
    Oder wie ARMBRUSTER schon sprach: " Wieviel guter Honig hätte geerntet werden können..":roll:
     
    @ Bienenknecht
     
    Ups! Bis auf die Trogbeute triffts ja einigermaßen auf mich zu!:daumen:
     
    Herzliche Grüße, Torsten

  • Darum meine Meinung - für die ich hier sehr viel Prügel schon einstecken mußte - die Waben im Honig- und Brutraum sollten das gleiche Maß haben und man darf auch Waben aus dem Brutraum in den Honigraum umhängen.
     
     
    (Einschränkung: Mit Dadant habe ich noch nie gearbeitet, vielleicht ist es da anders...)


    Hallo Gerold,


    natürlich kann/darf man Waben in den Honigraum umhängen - solange sie unbebrütet sind :lol:.


    Habs ja schon öfter angeboten. Noch habe ich mir zwei EImer Blütenhonig vom letzen Jahr aufbehalten, vom selben Stand, gleiche Tracht, einmal aus vielfach bebrüteten, einmal aus unbebrüteten Waben. Du RIECHST den Unterschied schon beim Öffnen der Eimer .... :-(

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Ihr redet doch nicht etwa über Honig aus dunkelbraunen Waben? :lol:
    Kenne ich schon, ist nichts neues. Leider. :roll:


    @Wustmann
    Das Imkern auf Halbzargen im HR mache ich aus praktischen Gründen. Man wird nun mal nicht jünger.


    Lulu
    Bei mir dasselbe. Ausgebauter Drohnenrahmen ist auch voller Honig, dafür haben sie unten fett Drohnenzellen gebaut, weil ich keine Bausperre drin habe (war damals gerade ausverkauft).
    Und wir haben uns gewundert, warum ewig Bienen nachts direkt am Eingang rumsaßen. :roll:


    lg
    Castanea