Volk geschwärmt - und jetzt? -

  • Hallo zusammen,


    vor einigen tagen ist bei einem meiner völker ein schwarm raus (habe rechtzeitig kontrolliert, warscheinlich eins übersehen :-( )


    heute bei der durchsicht habe ich bemerkt das keine frischen eier mehr vorhanden sind, aber weiselzellen! (es fehlen seit der schwärmerei auch sehr viele bienen)


    ich habe jetzt mehrere weiselzellen stehen lassen (teils schon verdeckelt) damit mein volk bald eine neue königin hat!


    ist das so ok??? oder hätte ich nur eine weiselzelle stehen lassen sollen?

  • meine nicht praxisfundierte meinung:


    wenn mehrere königinnen schlüpfen kommt es zu nachschwärmen.


    es kann auch sein das die sich gegenseitig fertigmachen und du ohne königin traurig bist.


    falls du auf honig keinen wert legst und oder mehrere völker haben möchtest, dann könntest du auch einen ableger mit einer deiner weiselzellen machen.


    ich habe alle königinnenzellen gebrochen (die ich gesehen hab....) bis auf eine schöne große in mitten des brutnestes, die auch den höchsten entwicklungsgrad angezeigt hat. ich warte nun, dass diese schlüpft, das volk damit nicht abschwärmt und ca. 4 tage nach dem schlüpfen sich ganz brav begatten lässt, damit ich ca. 3 (? stimmt das ?) tage später frische eier im volk finde.


    viel glück


    werner:Biene:

  • . ....ca. 4 tage nach dem schlüpfen sich ganz brav begatten lässt, damit ich ca. 3 (? stimmt das ?) tage später frische eier im volk finde.


    Hallo Werner,
    langam mit den jungen Pferden und Königinnen. Deine theoretischen Zeitangaben können in der Wirklichkeit ganz schön anders aussehen. Da werden ganz schnell in Abhängigkeit von Witterung, Einfach- bzw. Mehrfachbegattung das dreifache an Zeit werden. Also Geduld und nicht ständig Kg suchen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo, Werner,
    wie Eisvogel schon sagte, deine Zeitangaben sind äußerst knapp kalkuliert.:wink:
    Ich rechne hier mit mindestens 6 Tagen vom Schlupf bis langsam mal brünstig werden, und dann nochmal 6-8 Tage bis zum ersten Ei, also etwa 2 Wochen.
    Je nach Wetter können das aber auch locker 3-4 Wochen werden.
    Aber bitte-bitte nicht sofort gucken, neue Königinnen sind noch sehr nervös und rennen bei Störungen sofort los und werden dann oft eingeknäuelt....:-(
    Der Spruch heißt nicht umsonst, "eine Königin ist erst dann sicher, wenn die Mehrheit des Volks aus ihren Töchtern besteht" und das dauert ab 1.Ei 6-8 Wochen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich warte nun, dass diese schlüpft, das volk damit nicht abschwärmt und ca. 4 tage nach dem schlüpfen sich ganz brav begatten lässt, damit ich ca. 3 (? stimmt das ?) tage später frische eier im volk finde.


    Hi Werner,


    hab mal irgendwo so einen Spruch aufgeschnappt. Entwicklung der neuen Königin: Von Ei zu Ei - einen Monat. Meiner Erfahrung nach kann man da gut noch ´ne Woche ranhängen.

  • Alles klar!


    Gut das meine Neugierde durch 200km Entfernung gebremst wird. Also keine Sorge wegen dem Königinnen suchen!


    Gibt es einen maximalen Wert, den eine unbegattete Königin im Volk verbringt, bis das etwas (was? Umweiseln?) passiert?


    Und noch eine Frage: Warum gibt es, wenn man nur eine Weiselzelle lässt, nicht immer einen Nachschwarm mit dieser? Bzw. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Nachschwarms?


    Danke
    Werner


  • Und noch eine Frage: Warum gibt es, wenn man nur eine Weiselzelle lässt, nicht immer einen Nachschwarm mit dieser? Bzw. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Nachschwarms?


    Danke
    Werner


    weil dann das restvolk ja weisellos wär, und das ist ja nicht wirklich sinnvoll. also bleibt das volk einfach da.
    mfg jeffrey

  • danke. aber ich verstehs nicht!


    ich mein warum hat das restvolk nicht mit der einen, frischen übriggelassenen königin ab?
    oder meinst du, weil dann ja die restlichen zurückbleibenden bienen keine möglichkeit auf eine neue königin hätten? war es so gemeint?
    also der nachschwarm nimmt also rücksicht auf die zurückbleibenden bienen, weil ja mit dem nachschwarm nicht alle bienen ausziehen?


    danke


    werner

  • genau, einen nachschwar gibt es nur, wenn mehr als eine kö schlüpft, weil eine immer im rest volk bleibt, die anderen werden entweder abgemurkst oder hauen mit einem nachschwarm ab.
    es wäre ja auch verschwendung eine komplett ausgebautes nest mit honig und brut zu verlassen. deswegen bleibt eine königin mit dem alten volk zuhause. ich denke es ist weniger rücksicht auf den rest, sondern eher weil einfach sonst zu vile wertvolle resourcen kaputt wären.
    mfg jeffrey

  • Hallo, Werner,
    es gibt nicht immer einen Vor- und mehrere Nachschwärme.
    Wenn es der Vorschwarm schon nur auf den letzten Drücker schafft, sind Nachschwärme wenig wahrscheinlich.
    Es gibt immer zwei Möglichkeiten:
    1. das Volk meint, es langt, dann darf die erste geschlüpfte Königin ihre Schwestern abmurksen, oder
    2. sie meinen, es wird Zeit, und schwärmen sich fast leer mit allen neuen Königinnen.
    Dann hat aber das Restvolk fast keine Überlebenschance, weil es dann bis zum Schlupf der ersten neuen Brut mehr als 5 Wochen dauert, und die zurückbleibenden Bienen dann schon arg alt sind und auch wahrscheinlich wenig an Kopfzahl.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • aha.
    das bedeutet aber, dass wenn ich tatsächlich nur eine weiselzelle lassen kein nachschwarm fällt. außer die bienen haben grad mal falsch gedacht?


    danke
    werner

  • :-D Genau, wenn nur 1 WZ bleibt, gibt es keinen Nachschwarm.
    Woher denn dann noch?
    Geht doch nicht ohne Eier/jüngste Larven.:wink:
    Die können das Restvolk nicht hoffnungslos weisellos zurücklassen, das wäre ein GAU.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    ich möchte keinen neuen Thread aufmachen, daher hole ich diesen nach oben, da es sich um das gleiche Thema handelt. Auch mir ist leider ein Schwarm abgegangen. Als ich heute ankam waren deutlich weniger Bienen in der Zarge, KEINE offene Brut, aber jede Menge Schwarmzellen, die teilweise seitlich aufgefressen waren. Eine Königin konnte ich nicht entdecken. Die große Frage: Was nun?
    Mein Fehler war wohl, wenn ich diesne Beitrag hier richtig verstehe, dass ich alle restlichen Zellen gebrochen habe. Daher wüsste ich gerne wie ich mich jetzt richtig verhalte. Meine zwei Ideen:
    a) Weiselprobe machen, falls nötig mit neuer Königin nach 9 Tagen beweiseln
    b) mehrere Ableger aus dem Restvolk erstellen und diese sofort neu beweiseln (da ja keine offene Brut vorhanden)
    Gruß aus Hessen,
    Roman