Fluglochgröße

  • Moin,
    mein erster Ableger haben wir Ende April aufgestellt und den Fluglochkeil ganz weggelassen , die bauen wie verrückt und belegen inzwischen 3 Zargen (2 BR 1 HR).


    Bei einem zweiten (mittelstarken) Ableger welcher in einem zweizargigem Zander Magazin wohnt habe ich den Fluglochkeil mit einer Öffnung von ca. 10 x 1 cm drin, bei dem schönen Wetter letzte Woche hatte ich den Eindruck das dies zu eng ist, das hat mitunter ganz schön gestaut.
    Die zweite Zarge mit MW wird auch nur recht zögerlich ausgebaut, die meisten Bienen sind in der unteren Zarge und kümmern sich um die Brut.


    Meine Frage , kann ich was falsch machen wenn ich auch hier den Keil ganz raus nehme ??
    Diese Beute steht ganz für sich und auch recht geschützt, und nächste Woche soll es ja auch wieder etwas besser werden mit dem Wetter...


    Ahoi
    Norbert

  • Da ja gute Tracht ist und der Ableger schon eine Weile steht denke ich nicht das Du mit einer Räuberei rechnen musst.Die Fluglochwachen wurden ja schon aufgestellt und die anderen Völker finden genug Nektar,also auf mit den Fluglöchern,besonders da es die nächsten Tage ja wieder besseres Wetter gibt.

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Hallo, Norbert,
    meine Fluglöcher sind 4-8cm x 2cm, und die Höhe macht es.
    Einfliegende Bienen gehen unten rein, abfliegende krabbeln oben raus - keine Staus, außer wenn "Anton-time" ist, und die Dicken alles durcheinanderbringen.:lol:
    Bei 1cm passen keine 2 Bienen störungsfrei Rücken an Rücken übereinander, bei 2cm schon.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin,
    ich habe nun heute morgen den Fluglochkeil ganz entfernt, was wohl auch richtig war.
    Wenn die Bienen jetzt so gegen 12:00 Uhr auf Touren kommen staut sich nichts mehr. Nur noch die wenigsten gehen zu Fuß bis zum Abgrund , Start und Landung fast nur noch im Inneren...
    Räuberei hab ich nicht zu fürchten, das Volk steht ganz alleine und die Temperaturen dürften nun auch keinen negativen Einfluß mehr haben....



    Ahoi
    Norbert