Schwarmstimmung

  • Hallo alle zusammen.
    Ich bräuchte mal dringend einen Rat. Mein einziges Volk ist nun in Schwarmstimmung. Daraufhin habe ich einen Königinableger gemacht und noch einen Weiteren Ableger mit einer Weiselzelle.
    Im Altvolk habe ich ebenfals eine Weiselzelle gelassen. Nun möchte ich aber gerne die legene Königin möglichst schnell wieder im Altvolk haben. Wie lange muss ich dafür mindestens warten? Am besten noch bevor eine andere schlüpft.
    Und wie ist es, wenn im Altvolk mehr als eine Weiselzelle ist. Kann dann ein Nachschwarm abgehgen?
    Danke im vorraus Kolja

  • Hallo,
    Warum hast Du denn eine Weiselzelle im Altvolk gelassen, wenn Du eh die alte Königin wieder einweiseln willst? Ich würde diese Weiselzelle, Du weißt ja wo die ist, brechen. Gib dem Volk noch ein paar Tage, um von Vermehrung auf Erhaltung umzustellen. Ich würde noch mindestens eine Woche, warten, dann alle Zellen brechen und die Alte wieder einweiseln.
    Ziel ist es ja den Bienen durch die Brutunterbrechung einen Notzustand vorzuspielen.

  • Hallo Boris2
    Da das mein einziges Wirtschaftsvolk ist, habe ich die Weiselzelle dringelassen um noch einen Ableger damit hinterher zu machen.
    Du meinst allso das die mindestens eine Woche Brutpause schon haben müssen um aus der schwarmstimmung zu kommen?
    okay!
    angenommen ich setze nach ablauf der Frist die Königin wieder ein übersehe aber noch eine Weiselzelle. (Ich will auch nicht zuviel stören)Kommt es dann trotzdem zum schwarm??
    Gruss

  • Hallo Kolja, warum nicht alles so lassen?


    Alte Königin legt jetzt wie verrückt im neuen Ableger. Sie benötigt nur genügend Platz dazu.
    Wirtschaftsvolk zieht sich eine neue Chefin nach (aus der Zelle) und was machen alle, zur Zeit, arbeitslosen Bienen?
    Bauen, Nektar ran schaffen und sich auf eine neue Königin freuen. Ein Vorschwarm mit der alten Königin
    kommt ja auch nicht zurück!
    Bedingung für diese Art der Schwarmverhindungsmaßnahme ist nur genügend Beutenmaterial zu haben! Was nicht immer leicht ist und wenn dann noch ein Schwarm ungefragt kommt.. :oops:
    Meine Wirtschaftsvölker haben zur Zeit alle eine Zelle und 2 volle Honigräume obendrauf!


    Viele Grüße, Steffen!

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Hallo Steffen
    Ich denke mal das das Altvolk möglichst Stark bleiben sollte für Spätere Trachten. Während die Ableger ja doch bis Zum Winter nichts Bringen. Ausserdem Kann sie im Ableger nicht genausoviel legen, weil dort ja weniger Pflegebienen sind.
    An Beutenmaterial habe ich momentan wirklich mehr als genug.

  • Wass passiert denn wenn das Volk abschwärmt?
    Ein Teil des Altvolkes bleibt bei der verdeckelten Zelle.


    Bei deinem Alt oder auch Wirtschaftsvolk bleiben alle da bis auf, die welche mit der alten Königin und ein oder zwei Brutwaben in den Ableger gehen.
    Ausserdem schlüpft noch die gesamte Brut im Altvolk.


    Meine belegen locker zur Zeit 4 Zargen Segeberger und die Zellen sollten eigentlich dieses WE schlüpfen.


    Steffen

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Meine haben zwar auch einen vierten Raum, Aber in den obersten gehen die nur ganz zögerlich obwohl ich gar kein Absperrgitter habe. Schätze das liegt daran, Weil ich nur mit Mittelwänden erweitere. Hab momentan nichts anderes.
    Vieleicht hat du ja recht. Dann lasse ich das mal so laufen wie es ist.
    Danke.

  • Hallo!


    Wenn Du nur ein Volk hast und genug Material in der Hinterhand ist, dann solltest Du den Ableger so lassen.
    Momentan ist gerade sehr viel Pollen im Angebot, so dass der Ableger noch sehr stark werden kann und bei einer guten Sommertracht sogar etwas Ertrag bringt.
    Von nur einem Volk kann ich nur abraten. Mir ist mein Vollvolk im letzten Winter verreckt und der Ableger hat überlebt.


    Ich hab´s anders als Du gemacht und mit den Weiselzellen einen Ableger gebildet. Das Altvolk (der kleine Ableger vom letzten Jahr) hatte dadurch keine so extreme Brutpause und ist immer noch sehr stark.


    lg
    Castanea

  • Ja irgendwo hab ich doch mal gelesen das gerade die Starken Völker den Winter nicht überleben auf Grund des hohen Varroabefalls. Und die Jungvölker machen dann im neuen Jahr die Trachtvölker aus. Brutpausen sind ja sowieso gut gegen die Varroa.

  • Hallu Kolja,
    ob es bei Vergessen einer Weiselzelle dann trotzdem zum Scharm kommt kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen. Aber da Du die Bienen wie Eingangs schon gesagt von Vermehrung auf Nachschaffung zwingst ist ein Schwarm ehr unwhrscheinlich. Voraussetzung wäre aber Du brichst die WZ.
    Wie viele Völker Du halten kannst ist letztenendes Deine Entscheidung, ich würde mich aber meinem Vorredner anschließen und Dir empfehlen halte so viele wie möglich.
    Bei 50% Ausfallquote (mal angenommen) hast Du rechnerisch bei 2 Völkern noch eines, bei 3 vielleicht noch 2.
    Ich persönlich hatte die letzten 2 Jahre nicht mit Verlusten zu kämpfen, aber ich bilde Vorsichtshalber pro 2 Wirtschaftsvölker einen Ableger.
    Was Du auch noch bedenken solltest ist, dass Deine Königin nicht ewig lebt. Man sagt nach 2 Jahren ist umweiseln angesagt. D. h. bei 3 Völkern brauchst Du jedes Jahr eine neue Königin.
    Schon deshalb macht es Sinn Ableger zu halten. (Falls Du keine Königin kaufen möchtest.)
    Probleme mit der Varroa tauchen bei Wirtschaftsvölkern natürlich ehr auf, da man die letzte Schleuderung abwarten muß, bis man behandeln kann. Das unterscheidet sich auch je nach Trachtgegend.
    Bei mir ist Mitte Juli Schluß. Man kann generell sagen, je ehr man behandeln kann, desto besser, da die Population der Varroa exponentiell zunimmt.
    Am längsten müssen die Völker der Imker ran, die noch Heidehonig ernten wollen.
    Bei den Wirtschaftsvölkern würde ich auf jeden Fall mitte Juli den Milbenfall zählen, damit Du auf den Befallsgrad schließen kannst. Lieber eine Ernte ausfallen lassen, als ein Volk zu verlieren.
    Bei Ablegern ist i. d. R. kein Honigertrtag zu erwarten, wenn Du sie jetzt mit 2 Waben gebildet hast. Du kannst also behandeln wann Du willst.

  • Hallo Kolja,
    das mit der Brutpause klappt eigentlich recht gut,
    besondes wenn man zum Ende hin, bevor die neue Königin in Eilage komm, behandelt.
    Nur, diese hast Du im Wirtschaftsvolk, da ist nichts mit behandeln.
    Alo zusehen, das Du die Ableger varroaarm in den Winter bekommst.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Moin, moin,
    was Neues von der Schwarmfront: Fortgeschrittener Nr.2 aus Kurs 2006 hat am 2. Mai eins seiner Völker experimentell vertikal geteilt, in dem einen Teil die Königin, im anderen eine WZ.
    Ich hab ihm gesagt, daß das zwar eine nette Schröpfung war, aber nichts an der Honigkappe über dem Brutnestteil mit der Königin geändert hat.
    Gestern fiel der Schwarm mit der Königin, GsD war er zuhause und konnte ihn einsammeln.:-D
    Und ich habe NICHT gesagt, "siehste"....:Biene:
    :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen