Hilfe-ist das ein Schwarm?

  • Hallo zusammen,
    habe gerade meinen Gartenzaun abgespritzt (Dampfstrahler) und kam auch in die Nähe der Bienen (war aber immer noch ca. 3 Meter entfern), Bienen sind aber völlig aus dem Häuschen, ganz viele Bienchen schwirren im Garten rum Umkreis von ca. 10 qm, sammeln sich aber nicht an einer Stelle, so wie ich mir einen Schwarm vorstelle.
    Frage:Ist das ein Schwarm?
    Was mache ich jetzt?
    Hab einen leeren Kasten daneben gestellt!

  • Schlag sie in eine Kiste, laß die unter dem Busch stehen, bis Sonnenuntergang und alle Flugbienis drin sind, dann MWs reinhängen und auf endgültigen Platz stellen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
    danke etwa so bin ich vorgegangen, nur hab ich sie an den alten Platz etwas entfernt aufgestellt, nachdem sich aber immer wieder neue Träubchen gebildet haben, hab ich die Zarge nochmals unter den Busch gestellt, MW sind aber schon drin, jetzt muss ich wohl erst mal abwarten, oder. Wie geh ich jetzt mit der ausgeschwärmten Beute vor? Kann ich da mal reinschauen, was drin geblieben ist? Evtl. Nachschwärme?
    Gruß Michel

  • Ich würde gern die Schwarzarge neben den anderen zwei Beuten stellen, also bei mir ganz links altes Volk (aus der der Schwar hervorging), zweites anders Volk und dann das neue Schwarmvolk, ist das in Ordnung?
    Gruß Michel

  • Muss schon sagen, war ganz schön aufregend der Tag , mein Sohn hat mitgeholfen und sagte auch: "Das war´n echt cooles Ding heute!"
    Gruß Michel und danke nochmal an Sabi(e)ne
    Michel
    Hab aber noch ne neue Frage unter einem neuen Thread!

  • Nochmals eine Frage zu meinen jetzt zwei Völkern!


    Den Schwarm hab ich ja in eine Zarge geschlagen, soll ich den erweitern auf zwei?


    Das alte Volk sitzt nach wie vor auf drei Zargen (2 Bruträume, 1 Honigraum), soll ich das Volk einengen bzw. eine Zarge runternehmen?


    Gruß Michel

  • Hallo, Michel,
    nu mach doch mal langsam....:lol:
    Wenn der Schwarm *morgen* sehr engsitzend erscheint, dann pack ihm eine Zarge DRUNTER, nicht drüber, da geht er so schnell nicht rein.
    Vom Restvolk laß die Finger, das gleicht den Verlust schon wieder aus, aber wenn du es jetzt enger setzt, gibt es ja keinen Grund, so richtig stark zu werden..:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin , Moin aus Hamburg,
     

    Wenn der Schwarm *morgen* sehr engsitzend erscheint, dann pack ihm eine Zarge DRUNTER, nicht drüber, da geht er so schnell nicht rein.


     
    Vor allem gib Ihm Mittelwände.Ein Schwarm will /muß bauen. Wenn er groß genug ist, baut er innerhalb von ein paar Tagen eine Zarge komplett aus.
     
    Hier in Hamburg ist es zur Zeit noch sehr ruhig. Habe bisher von Schwärmen nichts gehört oder gesehen. Viel Spaß mit Deinem neuen Volk.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Verstehe ich das richtig, dass man den Schwarm in eine Zarge mit Mittelwänden einschlägt und die Kiste dann neben dem Restvolk platzieren kann?


    Danke
    Werner

  • Ja, kein Problem. Schwärmen löscht das Ortsgedächtnis.:wink:
    (aber 2 Zargen sind besser, das Volk wird dann schneller groß als beim Nach-und-nach-Erweitern ;-) )

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo zusammen,
    habe meinen Schwarm heute morgen bzw. vormittag eine Zarge drunter gesetzt (wie Sabi(e)ne empfohlen), also jetzt zwei Zargen nur mit Mittelwänden bzw.jeweils noch einen Baurahmen.
    Es tummeln sich aber wieder ziemlich viele Bienchen vor dem Flugloch, kann es sein, dass dieser nochmals Schwärmen will oder ist es nur ein normales Einfliegen am neuen Standort?


    Muss ich die alte 3-zargige Beute (aus dem der Schwarm hervorging) auf Weiselzellen untersuchen?


    Vielen Dank für eine Antwort!
    Gruß Michel