Offene Brut, geschlüpfte Weiselzelle, verdeckelte Weiselzelle zur gleichen Zeit

  • Hi,


    ich komme gerade mit meinem Zeitverständnis etwas durcheinander. Ein Volk ist in folgendem Zustand. Es ist offene Brut mit z.T. erst etwa 5Tage alten Maden vorhanden. Desweiteren findet sich eine regulär geöffnete (geschlüpfte) Weiselzelle und mehrere verdeckelte Weiselzellen. Der Drohnenrahmen ist gefüllt mit Honig und zum großen Teil verdeckelt. Mit Bienen ist es eigentlich knackevoll. Der Honigeintrag im Honigraum hält sich in Grenzen.


    Sind die nun schon geschwärmt oder träumen sie noch davon?

  • Vieleicht wollen oder haben sie die alte umgeweiselt?:Biene:

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Hi Lukas,


    danke für die schnelle Antwort. Wir fanden ca. 8 verdeckelte Weiselzellen an den typischen Stellen im Außenbereich der Rähmchen. Fürs Umweiseln sind das meines Erachtens zu viele.

  • wieviele bienen braucht es ?


    Hi Drohn,


    ich kann Deiner Frage nicht so richtig folgen. Was mich stutzige macht ist insbsondere das gleichzeitige Vorhandensein junger offener Brut und der geschlüpften Weiselzelle. Das Schlüpfen dieser Weisel kann nach meinem Verständnis noch nicht allzulange her sein, da weitere verdeckelt Weiselzellen vorhanden sind. Wenn die alte geschwärmt ist, kann sie nicht bis direkt vorm Schwarmabgang Eier gelegt haben. Kann es vorkommen, dass die Alte die Legetätigkeit nicht aufgibt und statt dessen neue schlüpfende Königinnen killt oder mit diesen zusammen lebt? Past irgendwie alles nicht so ganz.

  • Freibad, das was du siehst ist vollkommen normal:u_idea_bulb02:
    Die legt bis zum Ende.
    Es schlüpfen soviele Bienen dass Du den Abgang nicht unbedingt merkst!
    Und sie müssen nicht schwärmen sondern machen eine Schwarmumweiselung!
     
    Der
    Drohn

  • Hallo, freibad,

    Zitat

    Wenn die alte geschwärmt ist, kann sie nicht bis direkt vorm Schwarmabgang Eier gelegt haben.


    Doch, kann sie. Zwar keine 2000 am Tag, aber noch ein paar Hundert. Manche verpassen deshalb sogar den Schwarm - ohne Witz.

    Zitat

    Kann es vorkommen, dass die Alte die Legetätigkeit nicht aufgibt und statt dessen neue schlüpfende Königinnen killt oder mit diesen zusammen lebt?


    Yepp, auch das ist nicht so selten. Wenn man sich noch nicht einig ist, ob jetzt Schwarmabbruch oder nicht, halten sie Alte und Neue getrennt, und falls sie sich für Umweiselung entscheiden, lassen sie die Alte oft noch bis zum Herbst am Leben.
    Manchmal erlauben sie sogar den Schlupf von noch mehr.
    Über beide Phänomene findest du aber in Amiland mehr Berichte als hier.
    Welcher deutsche Imker sucht noch nach einer ungezeichneten, wenn er seine gezeichnete gesehen hat?
    Und wer denkt, daß da noch eine dritte rumlegen könnte?
    Zwei hatte ich auch schon öfter als einmal.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • hängen Bienen unten in der 1. Zarge durch?
    Sitzen Bienen auf dem Honig im Honigraum?
    Was passiert an einem neuen Baurahmen?


    Hi Simon,


    1. ja, sie hängen ganz schön durch, z.T. Wirrbau von der Rähmchenrichtung abweichend.
    2. Der Honigraum ist gerade mal zur Hälfte gefüllt
    3. Der Baurahmen ist gebaut, mit Honig gefüllt und wird gerde verdeckelt

  • Hallo Sabi(e)ne,


    dass ist doch das schöne und interessante. Die Natur hat immer noch einen Joker in der Tasche mit dem sie uns Menschen verblüffen kann.

  • Gibt es Daten dazu wie wahrscheinlich eine doppel, trippel, poly Königinhaltung im Volk ist? Muss ja irgendwie normalverteilt sein oder?


    Macht für mich Sinn, dass ein Volk nicht alles auf eine Karte setzt, sondern lieber auf Nummer sicher geht. Außerdem sind die Königinnen zu einem gewissen Grad auch genetisch ähnlich, so dass hier eine Kooperation Sinn machen könnte.

    ...drama makes the world go round... darf ja bloß nicht langweilig werden!