Wie erfolgt die Entscheidung?

  • Hallo,
    wer kann mir sagen, nach welchen Kriterien ein Bienenvolk entscheidet, ob ein Singerschwarm abgeht und danach sämtliche weitere Königinnen schlüpfen oder ob die neu geschlüpfte Königin die anderen Weiselzellen ausbeißt? Kann der Imker das irgendwie steuern - vom Ausbrechen überflüssiger Zellen abgesehn?
    Grüße Rabea

  • Hallo Rabea,
     
    wenn der Vorschwarm zurück kehrt,
    weil er seine Altkönigin verloren hat (z.B. wg. Flügel stutzen),
    dann folgt i.A. nach ca. 8 Tagen der Singer(vor)schwarm mit der zuerst geschlüpften Jungkönigin.
     
    Ob ein oder mehrere Nachschwärme folgen, entscheiden die Bienen,
    je nach der aktuellen Schwarmstimmung,
     
    bei anhaltender Schwarmstimmung schützen sie die Weiselzellen vor der Zweitgeborenen,
    bei einsetzender Tracht evtl. nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)

  • Hi Frieder,
    danke für deine Antwort!
    Gibt es keinen Singerschwarm, wenn ich zum Beispiel einen Königinnenableger mache und der Rest des schwarmlustigen Volkes noch riesig ist? Kann es der neuen Königin nicht schon von Anfang an zu eng sein, zu tun haben die Bienen ja auch nichts, da keine frische Brut mehr bzw. noch nicht vorhanden ist?
    Viele Fragen und ebenso viele Grüße!
    Rabea

  • Hallo Rabea,
    wenn Du gleichzeitig alle Weiselzellen entfernst, dann nicht.
    Dann mußt Du allerdings nach spätestens neun Tagen die Nachschaffungszellen entfernen und dem Volk Zuchtstoff (Eistreifen, zwischen zwei Wabenträgern waagerecht eingeklemmt) oder Weiuselzellen aus Zuchtvolk geben.
    Zu eng für die neue Königin?
    In einem "Vollvolk"?
    Eher kaum...
    Doch, die Bienen haben zu tun, auch wenn die Brutmenge bis zum Schlupf und Begattung der neuen Königin weniger wird.
    Sammeln, Brutnest vorbereiten, damit die "Neue" loslegen (im wahrsten Wortsinn) kann.
    Und sie legen in solchen Völkern los...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,
    danke, du hast mich beruhigt. Ich bin zwar keine ganz blutige Anfängerin mehr, aber ab und zu bewegen einen doch Fragen, die nirgends stehen oder beantwortet werden - außer im Forum!!!
    DANKE!
    Rabea